Unsere Miss Modern, Benio Hanamura, kehrt zurück. Noch immer ist sie auf der Suche nach ihrem verschollenen Verlobten. Doch was sie herausfindet, sorgt für einige dunkle Momente in ihrem Leben.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Mademoiselle Hanamura #2 Cover
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Daten

Veröffentlichungsdatum: 21.10.2019
Medium: DVD/BD
Episoden: 01
Extras: Trailer
Länge: 105 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (1920x1080p)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MASTER, AUDIO 5.1
Japanisch: DTS-HD MASTER, AUDIO 5.1
FSK: 6
Preis: 24,90 €

Handlung

Mademoiselle Hanamura #2 3
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Benio Hanamura macht sich auf den weiten Weg nach Sibirien, um sich vor Ort selbst ein Bild über den Verbleib ihres Verlobten zu machen. Dieser wurde nach seinem spurlosen Verschwinden bei einem Militäreinsatz offiziell für tot erklärt. Benios anfängliche Hoffnung verfliegt schon bald und sie kehrt daraufhin niedergeschlagen wieder nach Tokyo zurück. Dort trifft sie eine alte Schulfreundin und macht eine aufregende, neue Bekanntschaft. So geht es im Leben des jungen Mädchens schon bald turbulenter zu, als je zuvor… (© peppermint anime)

Mademoiselle Hanamura #2 schließt die Geschichte um Benio und Shinobu ab. Der Film lief 2019 auf dem AKIBA PASS Festival. Auch der erste Teil schaffte es ein Jahr zuvor beim Festival auf die Leinwände und verbuchte große Beliebtheit.

Unterhaltungsfaktor

Mademoiselle Hanamura #2 2
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Benio ist erwachsen, wie sie nun selbst sagt, doch ihr Leben läuft alles andere als glatt. Auf der Suche nach ihrem Verlobten reist sie sogar bis nach Sibirien und legt sich mit Banditen an. Erfolglos kehrt sie niedergeschlagen nach Japan zurück, bis eine Person, die ihrem Verlobten sehr ähnlich sieht, mit einer anderen Frau an seiner Seite erscheint.

Was sollte man in so einer Situation wohl tun? Aufgeben oder nachforschen? Benio beschließt sich natürlich Letzteres zu tun und ihr Umfeld hilft ihr nach bestmöglichen Kräften. Aber die Antwort vermag ihr Leben kurzweilig nicht zu verbessern.

Nachdem Ranmaru im ersten Teil seine innige Liebe zu Benio aufgegeben hat, kommt im zweiten Teil ein neuer Anwärter hinzu. Die Lage verkompliziert sich zunehmend zwischen bestimmten Charakteren, bis Benio eine Entscheidung für sich trifft. Doch eine Frage bleibt im Raum: Wer gewinnt am Ende ihre Gunst und führt sie vor den Altar?

Noch immer steht die Romanze bzw. die Liebe im Vordergrund. Doch zunehmend rutscht der Film immer weiter ins Genre Drama, was natürlich mehr Tiefe und Spannung mit sich bringt. Auch komödiantische Einlagen sind wieder mit von der Partie, aber lange nicht mehr so häufig, was die zunehmend dramatische Stimmung untermalt.

Aufmachung & Extras

Mademoiselle Hanamura #2
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Die Disc mit Film befindet sich in einer normalen Blu-ray-Amaray mit O-Card. Auf dem Cover der O-Card ist Benio in ihrem Brautkleid abgebildet. Den FSK-Sticker kann man hier rückstandslos entfernen. Die Rückseite zeigt einen Screenshot von Benio aus dem Film und liefert weitere Informationen zum Film. Die Amaray verfügt über kein Wendecover und ist mit der FSK 6-Kennzeichnung bedruckt. Das Artwork des Covers ist dasselbe, welches auf der O-Card Verwendung fand.

Das Menü ist in einem entsprechend fröhlichen und hellen Stil gehalten. Auf der rechten Seite des Bildschirms ist ein weiteres Mal Benio in ihrem Brautkleid abgebildet. Im Hintergrund läuft eine Videosequenz zum Film ab, während das Schlusslied des Films erklingt.

Physikalische Extras sind keine vorhanden. Als digitale Extras könnte man maximal die vier Trailer bezeichnen. Die Blu-ray kann man für rund 25 € und die DVD für knappe 20 € erwerben. Am Preis kann man nicht viel aussetzen, da auch Hollywood-Streifen anfangs für den fast gleichen Preis erhältlich sind. Ein Extra wäre jedoch trotzdem wünschenswert gewesen.

Auch interessant:
First Look: Penguin Highway

Dafür erhält der Film in dieser Kategorie eine Wertung von 8,5 Punkten.

Qualität (Bild & Ton)

Mademoiselle Hanamura 2 Aufmacher
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Der Film präsentiert sich im Format von 16:9 und einer Auflösung von 1080p. Wie auch der vorige Film der zweiteiligen Reihe, sticht Teil 2 mit seiner prächtigen Farbintensität hervor. Wie auch Benios Gemüt, erstrahlt das Bild in vielen bunten und prächtigen Farben. Die Farben spiegeln auch die Emotionalität der jeweiligen Szene. Da der Film meist eher eine heitere Stimmung aufweist, erhellen auch die Farben.

Vor allem gegen Ende des Films finden einige unschönere Szenen ihren Weg in den Film. Diese werden dementsprechend von dunklen Farbtönen begleitet. Vor allem durch das historisch akkurate Große Kantō-Erdbeben in 1923 verdunkelt sich die Stimmung zunehmend.

Die Tonqualität sticht ebenso positiv hervor. Der Film ist mehr musikalisch als gesanglich untermalt. Jedoch darf man den Stimmen von Benio und Tamaki mit einem selbst gesungenem Lied lauschen. Die Töne sind stetig klar und balancieren sich gegenseitig aus. Diese sind einwandfrei mit allen korrespondierenden Effekten und Klängen abgemischt.

Für eine überragende Qualität in Bild und Ton gibt es eine ebenso grandiose Wertung von 9,5 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Die japanischen Synchronsprecher liefern wie immer ein sehr gutes Ergebnis ab. Aber auch die deutsche Synchronisation steht dem in Nichts nach und trifft den Nagel ein weiteres Mal auf den Kopf. Vor allem die Hauptcharaktere wurden besonders gut getroffen. Besonders die japanische Gesangseinlage trägt weiter positiv bei. Schade, dass es hierzu keine deutsche Version gibt.

Anders als beim Vorgänger, gab es fast keine Probleme mehr mit den Untertiteln. Sie waren immer passend getimt, stets gut lesbar und deren Länge war angemessen. Das Verständnis ist an keiner Stelle beeinträchtigt. Generell sind die Untertitel standardmäßig in Weiß mit einer schwarzen Umrandung vorhanden.

Auch das Fest Tanbata findet im Film Einzug. Dabei hängen auch sämtliche Charaktere Zettel mit ihren Wünschen an einem Bambusbaum auf. Hier wäre es schön gewesen Untertitel einzublenden, um zu erfahren, was auf ihnen geschrieben steht. Vor allem der Zettel des Leutnants Großmutter erschien wichtig gewesen zu sein.

An der Synchronisation, egal ob Japanisch oder Deutsch, gibt es nichts auszusetzen. Bei den Untertiteln war jedoch noch etwas Luft nach oben. Deshalb vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten.

Fazit

Mademoiselle Hanamura #2 4
©2017 Waki Yamato,KODANSHA/“Haikara-san” Partners. All Rights Reserved.

Wie auch der erste Teil, überzeugt Mademoiselle Hanamura #2 den kompletten Film hinweg. Die Synchronisation ist absolute spitze und auch die Bild- und Tonqualität setzen dem gesamten Erlebnis noch einen drauf. Der Film hat handlungstechnisch ein paar kleinere Schwächen, aber diese schlagen nicht so stark zu Buche.

Wir sind von der zweiteiligen Reihe begeistert und können es wärmstens weiterempfehlen. Gerade dadurch, dass es zwei Teile sind, konnte man bei der Handlung mehr in die Tiefe gehen und sich auf die verschiedenen Emotionen konzentrieren ohne Klischees wachzurufen.

Wir bedanken uns herzlich bei peppermint anime, die uns den Film bereitgestellt haben, um diese Review zu ermöglichen.

Konnten wir euch überzeugen? Dann sichert euch den Film im AKIBA PASS Shop oder direkt hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
8.5
Qualität (Bild & Ton)
9.5
Synchronisation (Dub & Sub)
9
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.