Der Anime nähert sich seinem blutigen Massakerende! Werden Mumei, Ikoma und die anderen Bewohner der „Eisernen Festung“ überleben oder zu Futter für die Kabane? Erfahrt es in Kabaneri of the Iron Fortress Vol. 3.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Kabaneri Of The Iron Fortress Vol. 3
©Kabaneri Committee

Veröffentlichungsdatum: 5. März 2020
Medium: DVD/BD
Folgen: 9-12
Länge: ca. 100 Minuten
Bonus: Sammelschuber, Artbook, Booklet, 5 Art Cards
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 16
Preis: 43,95 €

Handlung

Kabaneri Of The Iron Fortress
©Kabaneri Committee

Biba Amatori, der Anführer des Bunds der Jäger, entpuppt sich als Mumeis „großer Bruder“. Obwohl er als Held gefeiert wird, der überall im Land gegen die Kabane ins Feld zieht, ist Ikoma wenig begeistert und vermutet, dass Biba irgendetwas im Schilde führt. Im Bahnhof Iwato, der letzten Festung vor Kongokaku, ist man ebenfalls skeptisch. Und tatsächlich: Als man sich entschließt, den Bund der Jäger zu empfangen, endet der Besuch in einem Blutbad – und einer Invasion der Kabane. Auf dem Weg zum Sitz des Shoguns beginnen sich nun auch die anderen zu fragen, welches Ziel Biba eigentlich verfolgt. Denn wozu hält er eine Horde Kabane in einem Waggon der Triumphierenden Festung gefangen? Und was genau hat er mit Mumei vor? Wird es Ikoma doch noch gelingen, sie aus den Fängen ihres Bruders zu befreien?  (© KAZÉ Anime)

Die 12-teilige Anime-Serie wurde von WIT Studio (u.a. Attack on Titan) produziert und erscheint hierzulande auf drei Volumes bei KAZÉ Anime.  

Unterhaltungsfaktor

Kabaneri Of The Iron Fortress
©Kabaneri Committee

Im Mittelpunkt der letzten vier Episoden stehen die zwei Protagonisten Mumei und Ikoma, deren Leben als Kabaneri auf dem Spiel steht. Durch ihre übernatürlichen Fähigkeiten sind sie nämlich besonders gefährdet, um für hinterlistige Zwecke missbraucht zu werden. Neben den Beiden erfährt man auch mehr über Biba, dem Anführer des Bunds der Jäger und Sohn des Shoguns. In Rückblenden wird das schwierige Verhältnis zwischen ihm und seinem Vater näher erläutert.  

Ebenso folgt die Handlung der Besatzung des gepanzerten Zuges „Eiserne Festung“. Ihre Bewohner sehen sich nicht nur der Bedrohung durch die Kabane ausgesetzt, sondern werden auch noch von einem vermeintlichen Freund verraten. Nebenbei macht ihre Anführerin Ayame im Laufe der Serie eine beachtliche Wandlung durch. Zu Beginn war sie eine schüchterne, junge Prinzessin ohne Führungserfahrung. Inzwischen ist sie in ihre neue Rolle hineingewachsen und beweist wahren Mut, Besonnenheit und mentale Stärke.   

Kabaneri of the Iron Fortress findet zusammenfassend ein zu erwartend blutiges Ende. Gewalt, Tod und jede Menge Actiondrama sind dabei in klassischer Splattermanier inklusive. Eine Fortsetzung ist übrigens bereits in Sicht: Der Sequelfilm Kabaneri of the Iron Fortress: The Battle of Unato ist bei Netflix abrufbar. Bislang wurde der Film noch nicht als Disc-Release angekündigt. Stattdessen dürfen wir uns auf die zwei Compilation-Filme zum Franchise freuen. Diese erscheinen Mitte 2020 hierzulande auf Disc.

Aufmachung & Extras

Kabaneri Of The Iron Fortress
©Kabaneri Committee

Das dritte Volume hält einen FSK-kennzeichnungsfreien, soliden Hardcover-Sammelschuber mit zwei verschiedenen Motiven und jeder Menge Extras parat. Da wäre als erstes ein ca. A5 großes und 100-seitiges Artbook. In diesem finden sich jede Menge Illustrationen zu den Charakteren, der Welt im Anime und Anmerkungen der Macher zu den Figuren. Ein informatives Boni, ohne Frage!

Auch interessant:
Review: Detektei Layton - Katrielles rätselhafte Fälle Vol. 1 | Blu-ray

Als Nächstes entdeckt man im matt glänzenden Sammelschuber fünf ca. A5 große Art Cards. Auf diesen sind Mumei, Ikoma und andere Bewohner der „Eisernen Festung“ zu sehen. Das Papier ist dick, hochwertig und glänzt matt im Lichtschein.

Kabaneri Of The Iron Fortress Vol. 3 Verpackung
©Kabaneri Committee

Ferner entdeckt man im Einzelschuber des letzten Volumes noch einen Episodenguide. In Wort und Bild informiert dieser über die vier enthaltenen Episoden. Zudem spendierte man dem Booklet noch ein zweiseitiges Artwork. Ansonsten findet sich im Digipack schließlich die Disc. Entfernt man diese, kommen dahinter die Folgennamen zum Vorschein. 

Digital ist das Menü und dessen Gestaltung gleichgeblieben. Es ist leicht zu bedienen und übersichtlich. Boni sind an dieser Stelle keine zu finden. 

Das abschließende 3. Volume ist für einen Preis von 43,95 € (UVP) erhältlich. Für vier Folgen, Artbook, Art Cards, Episodenguide und einen stabilen Sammelschuber ein angemessener Preis. Daher vergeben wir an dieser Stelle eine Wertung von 10,0 Punkten.      

Qualität (Bild & Ton)

Kabaneri Of The Iron Fortress
©Kabaneri Committee

Mit vielen kontrastreichen Bildern und schnellen Actionszenen setzt Kabaneri of the Iron Fortress visuell Akzente. Die HD-Bildqualität im Format 16:9 ist dabei weiterhin auf einem hohen Niveau und setzt die vielen Kämpfe kunstvoll in Szene. Auch die Hintergründe sind sehr detailliert umgesetzt und prägen die Atmosphäre im Anime. Nur die CGI-Animationen von Kabanekolonien wirken teils doch sehr roboterhaft.

Im Gegensatz dazu ist der deutsche und japanische Ton im Format DTS-HD MA 2.0 nach wie vor fehlerfrei und gut zu hören. Die zahlreichen Soundeffekte wie Schussgeräusche und Dampflokomotivpfeifentöne sind sowohl mit der Synchronisation als auch mit der Hintergrundmusik einwandfrei abgemischt.  

Für eine hervorragende Qualität holt sich Kabaneri of the Iron Fortress Vol. 3 in dieser Kategorie eine Wertung von 9,5 Punkten. 

Synchronisation (Dub & Sub)

Auch in puncto Synchronisation können die Sprecher ihre gute Leistung fortsetzen. Sie hauchen den Figuren überzeugend Leben ein. Insbesondere Ayame ist anfangs mit ihrer zurückhaltenden und am Ende mit ihrer kämpferischen Art von Lydia Morgenstern (u.a. Alice Synthesis Thirty in Sword Art Online – Alicization) sehr gut porträtiert. Auch die Nebencharaktere wirken in beiden Sprachvarianten allesamt passend besetzt.

Zu beiden Versionen lassen sich deutsche Untertitel einblenden. Diese erscheinen am unteren Bildrand in weißer Schrift mit schwarzer Border passend getimt. Die Texte sind tendenziell kurz gehalten und lassen sich schnell lesen.

Für eine gelungene Synchronisation (Dub & Sub) verdient sich Kabaneri of the Iron Fortress Vol. 3 eine Wertung von glatten 10,0 Punkten.

Fazit

Kabaneri Of The Iron Fortress
©Kabaneri Committee

Blutig und actionreich findet Kabaneri of the Iron Fortress vorerst ein spektakuläres Ende á la Splatterart. Mit dem Sammelschuber, Artbook und weiteren Extras ist das dritte Volume auch der Höhepunkt des deutschen Release. Zudem bleiben die Qualität (Bild & Ton) als auch Synchronisation (Dub & Sub) nach wie vor auf einem sehr guten Level und machen den Anime weiterhin empfehlenswert für alle Fans von Action, Drama und Horror! 

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei KAZÉ Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Hat die Review dein Interesse geweckt? Hier kannst du dir den Anime bei Amazon oder bei KAZÉ kaufen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
10
Qualität (Bild & Ton)
9.5
Synchronisation (Dub & Sub)
10
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.