Morgen ist es endlich soweit und wir kommen in den Genuss der zweiten Staffel mit dem Titel K: Return of Kings. Doch lohnt sich überhaupt die Anschaffung der ersten Staffel, geschweige denn die der zweiten?

Die erste Staffel flimmerte bereits 2012 in Japan über die heimischen Bildschirme. Hierzulande veröffentlichte KSM Anime den Anime, auf drei Volumes verteilt, im Jahre 2017.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu dessen Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

K Project 1 Bd 1
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

Veröffentlichungsdatum: 21.08.2017 (Vol. 1), 23.10.2017 (Vol. 2) und 04.12. 2017 (Vol. 3)
Medium: DVD/BD
Folgen: 1-13
Länge: ca. 320 Minuten
Bonus: Sammelschuber, Trailer, Bildergalerie, FSK-Wendecover, ein Booklet pro Volume, Postkarte in Vol. 1
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9, 1.78:1 (1920x1080p)
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 12
Preis: 44,99 € pro Volume

Handlung

K Project 1 4
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

Nachdem ein Video des brutalen Mordes an einem Mitglied des “roten Clans” in Umlauf gebracht wurde, wird der unauffällige, nichtsahnende Schüler Yashiro Isana des Totschlags beschuldigt. Er flieht vor seinen Verfolgern und versucht verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen, während sich hinter den Kulissen eine viel größere Verschwörung anbahnt. Was als einfacher Mord begann, entwickelt sich bald zu einem Krieg zwischen den Clans, der die ganze Welt vernichten könnte.

Exzentrische Könige, hinterlistige Intrigen, erbitterte Clankriege und undurchsichtige Verstrickungen – Willkommen in der Welt von K! (© KSM Anime)

Das Franchise rund um K ist den Genre Action, Mystery und Supernatural zuzuordnen. Neben K-Project gibt es noch einen Film und eine weitere Staffel, die das Universum erweitern. Unverkennbar ist das Franchise für seine außerordentlichen Animationen bekannt, die alle bisher bekannten Rahmen sprengen.

Unterhaltungsfaktor

4260495760322 Pt03
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

Ein mysteriöser Mord, der auf den ersten Blick als ganz offensichtlich erscheint, gilt als Ausgangspunkt für verschiedene Handlungen und die größte Intrige schlechthin. Im Brennpunkt steht Isana Yashiro, aka Shiro, der des Mordes beschuldigt wird, doch verzweifelt versucht alle von seiner Unschuld zu überzeugen. Doch wie unschuldig ist er wirklich: Alles nur ein Akt der Tarnung oder hat er wirklich nichts mit dem Verbrechen zu tun?

Die Gesamtausgabe bietet 320 volle Minuten an Humor, Action und auch Mystery. An Spannung mangelt es ebenfalls in keiner Minute. Dadurch, dass es so viele dem Zuschauer unbekannte Variablen gibt, ist es doch recht schwer die Handlung vorauszusagen, was die Spannung nur unterstützt.

Aufmachung & Extras

K Project 3 3
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

K-Project besteht insgesamt aus 3 Volumes, die alle in dem inkludierten, limitierten Sammelschuber ihren Platz finden. Hierbei handelt es sich um einen Schuber, der mit einer Glanzfolie und mit einer Hochprägung des K-Logos veredelt ist.

Die Vorderseite zieren die wichtigsten Charaktere Shiro, Kuroh, Neko, Munakata Reisi und Mikoto Suoh. Ebenfalls findet sich hier ein FSK-Logo, das leicht abzulösen ist. Auf der Rückseite befindet sich ein aufgeklebtes Informationsblatt, das man vorsichtig entfernen kann. Dabei enthüllt man noch weitere wichtige Charaktere des Anime.

Innerhalb der einzelnen Volumes befinden sich neben je einer Disk ein Booklet. Dieses liefert mehr Informationen zu einzelnen Charakteren und den Episoden. Alle Volumes sind zudem mit einem Wendecover ausgestattet damit man das FSK-Logo ganz einfach verschwinden lassen kann. Im ersten Volume gibt es zusätzlich noch eine Postkarte, die von Shiro, Kuroh und Neko geschmückt wird.

Die Diskmenüs sind sehr übersichtlich gestaltet und bieten eine leichte Bedienung. Während je ein Charakter als Standbild das Menü ziert, läuft transparent im Hintergrund das Video und die Musik des Openings. Als digitale Extras sind Trailer und pro Volume eine Bildergalerie vorhanden.

Auch interessant:
Review: Aoharu x Machinegun Volume 1 | Blu-ray

Für einen stolzen Preis von insgesamt 135 € ist die Gesamtausgabe beziehungsweise sind die einzelnen Volumes von K-Project zu kaufen. Die Aufmachung ist top, aber der Gesamtpreis für 4-5 Folgen und den dafür wenigen Extras ist nicht unbedingt günstig. Daher vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

K Project 1 2
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

Bild und Ton erschaffen gemeinsam eine überragende Atmosphäre, was unglaublich viel Spaß beim Zusehen macht. Der Ton liegt im Deutschen als DTS-HD MA 5.1 und im Japanischen als DTS-HD MA 2.0 vor. In beiden Sprachen ist der Ton einwandfrei und fehlerfrei zu verstehen.

Die Qualität des Bildes überzeugt vor allem mit einer breit gefächerten Farbkombination. Die Charaktere und ebenfalls die Hintergründe sind stets detailliert und äußerst realistisch gehalten. Oftmals sind die Farbverläufe in den Szenen, in welchen die einzelnen Clans auftreten, von deren Farbe geprägt.

Auch die Spezialeffekte müssen sich nicht verstecken. Diese sind immer gut abgestimmt und verfügen über eine ausgeglichene Balance. Eine wahre Augenweide.

Der Ton ist ebenfalls einsame spitze, da dieser immer klar und deutlich zu hören ist. Er wird auch nicht von zu lauten Actionszenen oder Spezialeffekten überdeckt. Die Soundeffekte haben immer richtiges Timing und sind authentisch vertont.

Besser hätte man es nicht machen können! Die Qualität von Bild und Ton verdient sich damit eine Wertung von 10,0 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Die deutsche wie auch die japanische Synchronisation befindet sich auf einem hohen Niveau. Alle Hauptcharaktere sind prinzipiell gut besetzt und hauchen ihren Charakteren überzeugend Leben ein. Vor allem Arne Stephan als Kuroh Yatogami konnte vom ersten Moment an mehr als nur überzeugen, eine spitzen Leistung.

Deutsche Untertitel lassen sich sowohl zur japanischen als auch zur deutschen Synchronisation einblenden. Diese sind in einer gelblichen Farbe mit schwarzer Outline präsentiert. Der Untertitel ist immer gut lesbar und in sich stimmig. Außerdem stimmt er inhaltlich mit dem Dub überein.

Als kleines Manko könnte man anbringen, dass Übersetzungen von z.B. Namensschildern wie „Vorsteher Munakata“ in einem anderen Farbton gestaltet werden sollten und besser platziert gehören. Zudem fielen ein paar kleine Fehler im Sub auf, beispielsweise wurde Kuroh ein paar Mal falsch geschrieben.

Für eine tolle Arbeit in puncto Synchronisation und Untertitel erhält K-Project eine Wertung von 9,5 Punkten. 

Fazit

K Project 3 1
© GoRA・GoHands/k-project © 2017 KSM GmbH

K-Project ist mehr als nur eine Empfehlung wert. Die Handlung rund um die Könige bringt frischen Wind mit und sorgt für eine neue Art der Unterhaltung. Dieser Anime baut alles zur Genüsslichkeit aus und bietet eine wunderschöne Balance zwischen allen Komponenten.

Besonders sticht natürlich die Qualität von Bild und Ton hervor, die den Anime perfekt abrunden und eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Der letzte Schliff wird jedoch von den Synchronsprechern verliehen, welche eine überaus ansprechende Arbeit abliefern.

Mit der Anschaffung des Anime kann man also wirklich nichts falsch machen. Auf die zweite Staffel am 19. Juli kann man sich nun auch schon freuen!

Kaufen könnt ihr euch die einzelnen Volumes bei Anime Planet oder gleich hier:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
9
Qualität (Bild & Ton)
10
Synchronisation (Dub & Sub)
9.5
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.