Wer ist die weiße Hexe wirklich?

Review: Izetta – die letzte Hexe Vol. 2 | Blu-ray

Informier dich!

Izetta schwingt sich wieder auf ihre Waffe und stellt sich mutig den Feinden Eylstadts entgegen. Dieses Mal kämpft sie gegen die wahre weiße Hexe! Mehr zum dramatischen Finale von Izetta – die letzte Hexe in unserer Review. 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

© Izetta Production Committee

Veröffentlichungsdatum: 23. November 2020
Medium: BD
Folgen: 7-12
Länge: ca. 150 Minuten
Extras: Booklet, Wendecover
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1080p / 16:9
Tonformat –
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 12
Preis: 49,95 € (UVP)

Handlung

© Izetta Production Committee

Um Unterstützung von den anderen Ländern zu erhalten, reisen Finé und Izetta zum Treffen der Alliierten nach Britannia. Dort angekommen versprechen sie, sich im Gegenzug für die Entsendung von Truppen um das derzeit größte Problem zu kümmern: Izetta wird den Flugzeugträger Drachenfels zerstören! Für dieses schwierige Manöver bekommt sie sogar Hilfe von britannischer Seite – doch niemand ahnt, dass es sich bei dem Schiff nur um einen Lockvogel handelt, mit dem Berkman versucht, den Schwachpunkt der Hexe zu entblößen. 

Auch auf Rickert wartet noch eine Mission: Laut einem Gerücht soll in einem alten Schloss seit Langem ein wohlbehütetes Geheimnis der Hexe ruhen. So begibt sich der junge Leutnant ins feindliche Eylstadt, wo er vom Volk freundlich empfangen wird und einer gewissen Frau näher kommt, als ihm lieb ist … (© KAZÉ)

KAZÉ veröffentlicht die 12-teilige Anime-Serie Izetta – die letzte Hexe auf zwei Volumes. Das japanische Animationsstudio AJIADO (u.a. Kemono Jihen) setzte die Anime-Serie 2016 in Szene.

Unterhaltungsfaktor

© Izetta Production Committee

Izetta hat sich inzwischen international einen Namen gemacht. Sie wird sowohl gefürchtet als auch bewundert. Selbstbestimmt beschützt sie ihre Wahlheimat Eylstadt und deren Prinzessin Finé. Izettas größte Widersacherin tritt in den entscheidenen Folgen auf den Plan: die „echte“ weiße Hexe. Erstaunlicherweise kämpft sie auf Seiten Germanias, obwohl sie sich einst für Eylstadt einsetzte. Nun hat die weiße Hexe nur ein Ziel: ihr altes Zuhause zu zerstören. 

Dadurch, dass die zwei Hexen aufeinander treffen, gibt es jede Menge spannende Fights in luftiger Höhe zwischen den beiden. Dabei kommen auch viele verschiedene Waffen zum Einsatz. Hierbei muss Izettas anfangs viele Verluste hinnehmen, bis sie eine Strategie entwickelt, um ihrer Konkurrentin standzuhalten. 

Außerdem geht die Handlung am Rande näher auf die zwei germanischen Spione Berkman und Rickert näher ein. Der eine erlebt den Hauch einer Romanze, der andere verrät sein Vaterland für den persönlichen Profit. 

Fanservice ist übrigens auch in den finalen Episoden ein elementarer Bestandteil. Izettas knappes Outfit und betonte Kurven kommen nicht zu kurz. Relevant für den Inhalt sind diese jedoch nicht und die Anime-Serie hätte auch ohne solche Elemente auskommen können.  

Zusammenfassend ist Izetta – die letzte Hexe nach wie vor für alle empfehlenswert, die eine Vorliebe für Fantasy und Kriegsfilme mit einer Portion Fanservice hegen. 

Aufmachung & Extras

© Izetta Production Committee

Eine Papier O-Card umschließt auch das zweite Volume. Das Cover ziert dieses Mal Finé vor weißem Hintergrund. Die Rückseite der O-Card informiert über in Wort und Bild über den Inhalt. Außerdem kann man hier die technischen Details und Episodennamen nachlesen. 

Innerhalb der O-Card steckt die typisch blaue Blu-rayhülle mit der Disk, einem Wendecover und einem umfangreichen Booklet. Das Booklet hat in etwa A6-Größe und hält Episodenbeschreibungen, Character Files, Design Works, Interviews und einen kurzen Manga parat. Ein sehr informatives Extra!

Das Diskmenü selbst ist hingegen extrafrei. Ansonsten lässt es sich leicht bedienen und erfüllt seinen Zweck. 

Das zweite Volume hat einen happigen Preis von 49,95 € (UVP) für sechs Episoden und die genannten Extras. Insgesamt vergeben wir daher an dieser Stelle eine Wertung von 7.5 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

© Izetta Production Committee

Die Bildqualität bleibt weiterhin auf einem guten Niveau. Die Farben sind prächtig und kontrastreich. Insbesondere die malerischen Hintergründe stechen immer wieder positiv hervor. Ab und an zeigt das Bild auch CGI-Animationen, die wiederum nicht immer super realistisch wirken, sondern manchmal noch „roboterhaft“.

Im Unterschied dazu sind die deutsche und japanische Tonspur in DTS-HD MA 2.0 optimal. Die Abmischung von Hintergrundmusik, Synchronisation und Effekten ist einwandfrei und harmoniert. 

In puncto Qualität (Ton & Bild) holt sich Izetta – die letzte Hexe Vol. 2 eine Wertung von 8 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

© Izetta Production Committee

Die deutsche und japanische Synchronisation überzeugen beide gleichermaßen. In jeder Version sind die Haupt- und Nebencharaktere stimmig besetzt worden und hauchen den Figuren Leben ein. Besonders Izetta mit ihrer naiv-unschuldigen Art ist in der deutschen Version gut gemimt. 

Ebenso tadellos sind die Untertitel. In weißer Schrift mit schwarzer Border erscheinen diese passend getimt am unteren Bildrand. Die Sätze sind tendenziell kurz gehalten und lassen sich schnell lesen. 

Für eine solide Leistung holt sich Izetta – die letzte Hexe Vol. 2 eine Wertung von 10 Punkten. 

Fazit

© Izetta Production Committee

Izetta – die letzte Hexe schließt mit einem kampfreichen und dramatischen Finale gekonnt ab. Zum Ende hin heißt es noch einmal: Frauen Power! Die hochwertige, deutsche Umsetzung setzt die Anime-Serie auch hierzulande gut in Szene. Jedoch ist der Preis nicht der günstigste. Lohnen tut sich Izetta – die letzte Hexe letztlich für alle Fans von Fantasy, Kriegsfilmen und Fanservice!  

An dieser Stelle bedanken wir uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Pokémon: Neuer Trailer zeigt Volcanion!

Vor Kurzem veröffentlichte „The Pokémon Company International“ einen Trailer, in dem ein neues Pokémon namens Volcanion vorgestellt wird. Es ist das allererste Pokémon mit der Typenkombination...

Review: Haikyu!! Movie 3 – Talent und Gespür | Blu-ray

Bald steht der Präfekturvorentscheid für das Volleyballteam der Karasuno-Oberschule an. Hinata, Kageyama und das ganze Team trainieren hart, um bis dahin neue Taktiken und...

Peace Maker Kurogane erhält zwei Animefilme

Zwei Filme zum Manga „Peace Maker Kurogane“ sind derzeit in Produktion. Der erste Film trägt den Titel „Peace Maker Kurogane – Omou-michi“(dt. übersetzt: Peace Maker Kurogane –...

Japans Geschichte in 9 spannenden Minuten

Japans Geschichte unterscheidet sich deutlich von der anderer Länder. Ohne den deutlichen Einfluss des Christentums und der generellen Isolation als Inselvolk hat sich hier...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend