Beachvolleyball auf Okinawa

Review: Harukana Receive Vol. 1 | Blu-ray

Informier dich!

Auf ins Urlaubsparadies Okinawa! Haruka zieht auf die japanische Insel und entdeckt direkt am ersten Tag ihre Leidenschaft für Beachvolleyball. Kaum noch aufzuhalten, stürzt sie sich in Harukana Receive Vol. 1 in ihr neues Hobby. 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Veröffentlichungsdatum: 3. Juni 2021
Medium: BD
Folgen: 1-6
Länge: ca. 150 Minuten
Extras: Booklet, Poster, Clean Opening and Ending
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1080p / 16:9
Tonformat –
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 12
Preis: 49,95 € (UVP)

Handlung

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Sonne, Strand und Meer! Das ist es, worauf Haruka sich freut, als sie zu ihrer Oma und Cousine Kanata nach Okinawa zieht. Kaum angekommen kann sie es gar nicht erwarten, baden zu gehen. Am Strand trifft sie auf zwei Mädchen, die Beachvolleyball spielen, darf selbst ein paar Bälle schlagen – und ist sofort Feuer und Flamme! Einzig Kanata verhält sich seltsam: Obwohl sie viel über den Sport weiß, scheint ihr das Thema auch unangenehm zu sein … (© KAZÉ)

Harukana Receive ist in 12 Episoden abgeschlossen und basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Nyoijizai. Hierzulande erscheint die Anime-Serie auf zwei Volumes bei KAZÉ Anime. 

Unterhaltungsfaktor

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Die ersten sechs Episoden versprechen Sonne satt, Moe, jede Menge Beachvolleyballspiele und Fanservice. Die Story fokussiert sich hauptsächlich auf Haruka und Kanata, die im selben Haus wohnen, die gleiche Schule besuchen und sich anfreunden. Die zwei vereint ihre Liebe zum Beachvolleyball, die Haruka für sich entdeckt und bei Kanata neu entfacht.

In jeder Episode bekommt man Beachvolleyballspiele zu sehen. Man begleitet Haruka auf ihrem Weg von der blutigen Anfängerin bis hin zu ersten Turnierkämpfen. Dabei macht die Handlung immer wieder Zeitsprünge und fokussiert sich auf wichtige persönliche Ereignisse und Spiele der Hauptfiguren. 

Alle Figuren spielen Beachvolleyball in knappen Bikinis und die Kameraeinstellungen setzen augenscheinlich die Rundungen der jungen Frauen in Szene. Empfehlenswert ist der Anime für Moe und Ganbatte-Fans, die einen Hang zu Fanservice haben! 

Aufmachung & Extras

Eine Papier O-Card mit abgerundeten Ecken umgibt das erste Volume, dessen Cover Haruka, Kanata und weitere Beachvolleyballerinnen zieren. Die Rückseite informiert in Wort und Bild über den Inhalt des Anime und die technischen Details.

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Zieht man die O-Card ab, kommt die typisch blaue Blu-rayverpackung zum Vorschein. In dieser findet sich neben der Disk ein Poster und ein 28-seitiges Booklet. Letzteres beinhaltet einen Episodenguide, Character Guide und einen textuellen Beachvolleyballkurs mit Erklärungen rund um den Sport. Erwähnenswert ist, dass das Booklet visuell schön gelayoutet ist. 

Im Diskmenü geht es mit Boni weiter. Dort findet sich das Clean Opening und Ending zur Reihe. Ferner ist das Menü leicht zu bedienen und passt zum Stile der Verpackung. 

Für einen Preis von 49,90 € (UVP) ist das erste Volume mit der genannten Aufmachung, Extras und sechs Episoden erhältlich. Kein Schnäppchen, daher vergeben wir an dieser Stelle eine Wertung von 8 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Der Ton liegt in deutscher und japanischer Sprache im Format DTS-HD MA 2.0 vor. Die Synchronisationen sind mit den Soundeffekten wie Ballschlägen und Hintergrundmusik stimmig abgemischt. 

Ebenso hochwertig ist das HD-Bild. Die Animationen wirken flüssig und bringen die Dynamik des Spiels gut zur Geltung. Auch die Farben sind kontrastreich und setzen sowohl die Figuren als auch die Kulissen gut in Szene. 

Für eine lobenswerte Qualität (Ton & Bild) holt sich Harukana Receive Vol. 1 eine Wertung von 10 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Für die deutsche und japanische Synchronisation wurden passende weibliche Stimmen ausgewählt. Die Synchronsprecherinnen in beiden Varianten hauchen den ehrgeizigen Beachvolleyballerinen gekonnt Leben und unterstreichen ihren jeweiligen Charakter. Insbesondere Kanata ist mit ihrer ruhigen, schüchternen Art gut getroffen. 

Es lassen sich deutsche Untertitel in allen Folgen einblenden. Diese erscheinen in weißer Schrift mit schwarzer Umrandung am unteren Bildrand. Das Timing passt, nur ist in manchen Szenen leider nicht offensichtlich, zu welcher Figur der Sub gehört.

In puncto Synchronisation (Dub & Sub) vergeben wir eine Wertung von 8.5 Punkten.   

Fazit

©Nyoijizai,HOUBUNSHA/Harukana Receive Project

Sommer, Sonne, Beachvolleyball und Bikinis! Das erste deutsche Volume Harukana Receive überzeugt in Ganbatte- und Slice of Life-Manier mit Fanserviceelementen. Die deutsche Umsetzung ist in puncto Aufmachung, Qualität und Synchro überwiegend sehr gut, nur der Preis ist nicht gerade der günstigste. Empfehlenswert ist Harukana Receive für Fans von Moe und Ganbatte!

 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei KAZÉ Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Real in Anime Special 1: Ghost in the Shell-Franchise in Real Life

Mit dieser Ausgabe läuten wir ein weiteres Jahr für unsere Rubrik Real in Anime ein, in der wir euch verschiedene Franchises aus der Film- oder...

Verhaftung wegen Uploads von One Piece-Kapiteln

Drei Männer wurden wegen des Uploads eines Kapitels des populären Manga One Piece verhaftet. Im Nachhinein wird auch ein vierter Komplize vermutet. Der japanischen Regierung...

Sword Art Online: Hollow Fragment mit Gameplay-Video

Der japanische Youtube-Kanal Game Kana postete ein fast 9-minütiges Gameplay zum neuen Spiel Sword Art Online: Hollow Fragment, welches für PlayStation Vita am 24. April...

Großes Weihnachts-Update für Pokemon Go angekündigt

Nicht nur der Weihnachtsmann, sondern auch das amerikanische Unternehmen Niantic, welches die App „Pokemon Go“ entwickelt hat, plant das Verteilen von Geschenken angesichts des...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend