Als der erfolglose Goldschürfer Saichi von dem legendären und verschollenen Schatz der Ainu erfährt, ist er sofort Feuer und Flamme. Um ihn zu finden, verbündet er sich mit dem Ainu-Mädchen Asirpa. Sie kennt die Fauna und Flora in Hokkaido nämlich wie keine andere. Wie nahe können die beiden dem Schatz in Golden Kamuy Vol. 1 kommen? 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Golden Kamuy Vol. 1 Cover
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Veröffentlichungsdatum: 05.03.2020
Medium: DVD/BD
Folgen: 1-6
Länge: ca. 150 Minuten
Extras: Tattoo Art Card, 2 Character Cards, Manga-Leseprobe, 6 Mini-Episoden, Clean Opening und Ending
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 | 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS HD-MA 2.0
Japanisch: DTS HD-MA 2.0
FSK: 16
Preis: 54,95 €

Handlung

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Der ehemalige Soldat Saichi Sugimoto muss sich nach seiner Rückkehr nach Hokkaido mit Goldschürfen durchschlagen. Trotz Japans Sieg über Russland ist er nur mit seinem Beinamen „der Unsterbliche“ entlohnt worden. Dennoch kann er nicht so recht an das Gerücht eines viele Kilo schweren Goldschatzes der Ainu glauben. Er soll von einem Mann versteckt worden sein, der im Gefängnis von Abashiri eingesperrt wurde und die Körper von 24 Mitinsassen als Hinweis mit Tätowie­rungen versah. Erst als ihn das Ainu-Mädchen Asirpa vor einem Bärenangriff rettet und die Geschichte vom Gold der Ainu bestätigt, macht sich Sugimoto mit ihr auf die Suche. Doch auch andere haben längst die Spur des Goldes aufgenommen – getrieben von Gier und Mordlust … (© KAZÉ)

KAZÉ veröffentlicht die je 12-teilige 1. und 2. Staffel von Golden Kamuy auf insgesamt vier Volumes. Das erste Volume startet mit den Episoden 1-6. Ursprünglich basiert die Anime-Adaption auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Satoru Noda, die hierzulande bei Manga Cult erscheint. 

Unterhaltungsfaktor

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Schatzsuche! Die Anime-Serie greift ein klassisches Abenteuerthema auf und wählt als Setting den Beginn des 20. Jahrhunderts in Hokkaido, Japan. Dabei ist die Story an die wahren Begebenheiten der damaligen Zeit angelehnt und rückt die Ureinwohner dieser Region, die Ainu, in den Fokus. 

Alles dreht sich rund um ihren sagenumwobenen 75 kg Goldschatz, hinter dem verschiedene Protagonisten und Antagonisten her sind. Saichi und Asirpa bilden hierbei als Hauptcharaktere ein ungleiches Paar, deren Fähigkeiten und Wissen sich perfekt ergänzen. Saichi ist ein Kriegsveteran mit einem unglaublichen Überlebenswillen und grandiosen Kampfskills, der ohne zu zögern töten kann. Asirpa hingegen wuchs als Ainu in Hokkaido auf. Sie ist Menschen gegenüber friedlebend und hat einen großen Wissensschatz über die vorherrschende Natur, Tiere und Jagd.

Ihnen stehen verschiedene männliche Kontrahenten gegenüber, die alle eine militärische oder Schwertkampfausbildung erfahren haben. Sie gehen eiskalt über Leichen, um den Schatz vor allen anderen zu finden. In Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Parteien kommt es in nahezu jeder Folge zum Einsatz von Schusswaffen, Schwertern oder Dolchen. Die Actionszenen sind hierbei von brutaler als auch blutiger Natur und haben sich ihre FSK 16-Freigabe redlich verdient.

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Abgesehen von den Kampfszenen, vermittelt Golden Kamuy auch die Lebensweise, Bräuche und Jagdtechniken der Ainu. Man erfährt mehr über ihre Kultur und lernt anhand von Asirpas Kochkünsten zahlreiche traditionelle Fleischgerichte kennen. Auf den Teller kommen unter anderem Eichhörnchen, Otter, Hirsch und Bär.

Zusammenfassend ist Golden Kamuy ein spannendes Abenteuer. Die Anime-Serie schafft eine gute Balance zwischen Schatzsuche, Überlebenskampf und informativen Einblicken ins Leben der Ainu.     

Aufmachung & Extras

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Ein matt glänzender Sammelschuber beherbergt das erste Volume und hat genügend Platz für die folgenden drei. Auf dem soliden Hardcoverschuber sind auf der Vorder- und Rückseite verschiedene Motive zu sehen, die die wichtigsten Charaktere portraitieren. Ein sich von selbst lösendes Infoblatt am Schuber informiert über die technische Ausstattung und gibt einen kurzen Teaser in Wort und Bild.

Im Inneren des Schubers des schön verzierten 1. Volumes finden sich neben der Disk auch jede Menge Extras. Es ist eine postenkartengroße Tattoo Art Card zu finden, die ein Teil der Schatzkarte preisgibt. Außerdem sind ebenso zwei postenkartengroße Character Cards mit von der Partie. Sie bilden auf der einen Karte Saichi und auf der anderen Asirpa auf goldgelben Hintergrund ab.

Als Letztes findet sich noch eine Leseprobe zum Manga. Auf ganzen 64 Seiten im Postkartenformat kann man in die Manga-Vorlage hineinlesen. KAZÉ und Manga Cult gönnten der Leseprobe sogar drei Farbseiten! 

Golden Kamuy Vol. 1 Verpackung
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Die vier genannten Boni sind in jeder Limited Edition Volume 1 enthalten. Wem das Glück jedoch besonders hold ist, findet vielleicht noch ein „Golden Ticket“ im seinem 1. Volume. Damit hat man die Möglichkeit einen exklusiven 5-Gramm-Goldbarren (derzeitiger Gegenwert ca. 235 €) zu bekommen! Von den „Golden Tickets“ gibt es insgesamt fünf Stück, die in fünf Golden Kamuy Vol. 1 – Limited Editions versteckt sind. Mit dieser Aktion kann man quasi auch selbst ein bisschen auf Schatzsuche gehen. Sehr schöne Idee, KAZÉ!   

Neben den physischen Extras finden sich noch mehr auf der Disk selbst. Hier entdeckt man im Actionstil-gestalteten Menü sechs Mini-Episoden. Sie haben je eine Laufzeit von ca. 30 Sekunden und sind OmU. Meistens geht es darin buchstäblich ums Essen. Ansonsten sind noch das Clean Opening und Ending als Boni mit dabei. 

Für einen Preis von 54,95 € (UVP) kann man die mit Extras vollgepackte limitierte Edition von Golden Kamuy Vol. 1 sein Eigen nennen. Für sechs Episoden, hochwertiger Sammelschuber und vielen Boni ist der Preis durchaus angemessen. Daher vergeben wir an dieser Stelle eine Wertung von 10,0 Punkten.    

Qualität (Ton & Bild)

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Das HD-Bild im Format 16:9 macht in puncto Farbenpracht und Kontrast einen sehr guten Job. Die Keyframe-Animation sind flüssig und die Charakterproportionen sind tadellos. 

Es kommen im Anime übrigens öfters verschiedene Tiere vor, die teils in 3D gemodelt wurden. Das Modeling und Texturing an sich wirkt gut. Die CGI-Animationen von den Modelen werden ihrem lebenden Original jedoch leider (noch) nicht gerecht.

Die Tonqualität hingegen ist im Format DTS-HD MA 2.0 sehr hochwertig. Die Hintergrundmusik ist mit den Soundeffekten wie Wolfsjaulen oder Schritten im Schnee und der Synchronisation stimmig abgemischt. 

Insgesamt erreicht Golden Kamuy Vol. 1 – Limited Edition bei der Ton- und Bildqualität eine Wertung von 9,0 Punkten.     

Synchronisation (Dub & Sub)

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Man kann je nach Geschmack zwischen der japanischen und deutschen Synchronisation wählen. Beide Varianten warten mit überzeugenden Sprechern und Sprecherinnen auf, die die Figuren authentisch verkörpern. Beim Vergleich der deutschen und japanischen Stimme von Saichi fällt auf, dass das Original einen Ticken tiefer gesprochen und etwas origineller ist.

Es lassen sich zu beiden Versionen deutsche Untertitel einblenden. Diese werden am unteren Rand in weißer Schrift mit schwarzer Border passend getimt angezeigt. Die Sätze sind einfach gehalten und schnell zu lesen.

Insgesamt holt sich Golden Kamuy Vol. 1 – Limited Edition in dieser Kategorie eine Wertung von 9,0 Punkten.  

Fazit

Golden Kamuy
© Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project

Blutiges Actionabenteuer mit Aussicht auf Gold! Golden Kamuy ist eine klare Empfehlung für alle Abenteuerfans. Nebenbei vermittelt der Anime zudem Wissen über die Ainu, die Ureinwohner Hokkaidos. 

Dank KAZÉ ist das deutsche Limited Edition Volume 1 gespickt mit zahlreichen unterschiedlichen Extras, welche Fanherzen höher schlagen lassen dürfte. Die Dub-, Sub-, Bild- und Tonqualität sind ebenso auf einem hohen Niveau und machen Golden Kamuy zu einem spannenden Action-Augenschmaus. 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Du bist auch Abenteuerfieber? Schau Mal hier vorbei:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
10
Qualität (Ton & Bild)
9
Synchronisation (Dub & Sub)
9
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.