Mit Ghost in the Shell – Stand Alone Complex Solid State Society geht die Filmtrilogie von Ghost in the Shell zu Ende. 12 Jahre nach der Weltpremiere in Japan ist der letzte Film bei uns erschienen. Schließt GitS – SAC Solid State Society den Kreis perfekt oder bleiben noch sehr viele Fragen offen?

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Gitc Sac Solid State Society Cover
©2006-2007 Shirow Masamune – Production I.G/KODANSHA | ©2018 KSM GmbH

Daten

Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018
Medium: BD
Extras: Making Of, Bonusclip, hauseigene Trailer, Bildergalerie und Postkarte
Länge: 108 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (1920x1080p)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 5.1
FSK: 16

Handlung

Es ist das Jahr 2034 und Majorin Kusanagi hat vor zwei Jahren Sektion 9 verlassen. Die Sektion verfolgt mehrere Fälle von Selbstmorden im Umfeld des ermordeten Ex-Diktators Ka Rum. Die Spur führt zu einem mysteriösen Hacker, der sich abermals „der Puppenspieler“ nennt und einen Terroranschlag unter Zuhilfenahme von Mikromaschinen-Viren zu planen scheint. (© KSM Anime)

Unterhaltungsfaktor

Der abschließende Film der Trilogie von Ghost in the Shell fängt genauso an wie der erste Film der Reihe. Man wird gleich in die Handlung hineingeworfen und verspürt sofort eine Spannung. Auch dieser Film zeigt eine Verbindung zu den vorherigen zwei Filmen auf. So werden immer wieder Geschichten aus den anderen Stand Alone Complex-Filmen aufgegriffen. Dies beeinflusst jedoch wieder nicht die Haupthandlung des Films, da sie in sich schlüssig und alleinstehend ist.

Dieser Film ist bis zum Ende ernster und düster gehalten als die Vorherigen. Deshalb ist für Humor so gut wie gar kein Platz. Es wird nur sehr vereinzelnd eine kurze Szene mit einem lustigen Spruch aufgelockert.

Aufmachung & Extras

Auch Ghost in the Shell – Stand Alone Complex Solid State Society kommt mit einem optisch sehr schönen FuturePak-Gewand zu euch nach Hause. Das silberne FuturePak wurde dieses Mal mit dem Kopf von Sektion 9, dem „Major“, verziert. Somit sieht die Vorderseite ziemlich leer aus, was jedoch wieder durch die weiteren nicht so sichtbaren Verzierungen – wie Kreis etc. – ausgemerzt wird. Abermals ist die J Card ablösbar und passt optisch perfekt zum Gesamtbild des FuturePaks. Die Innenseite der Box wurde auch das letzte Mal detailliert gestaltet und wartet mit vielen kleinen Elementen auf.

Die Blu-ray Version von Solid State Society kostet exklusiv bei Anime-Planet wie die vorherigen zwei Filme ebenfalls 34,99€. Der Preis spiegelt sich in den prall gefüllten Extras zum großen Teil wieder. Es gibt jede Menge Hintergrundinformation zur Entstehung des Films sowie die originalen amerikanischen & japanischen Trailer zum Anschauen. Wieder mit dabei sind ebenfalls eine Bildergalerie sowie hauseigene Trailer. Besonderes Extra: Ein Sticker.

Zusammenfassend bekommt Ghost in the Shell – SAC Solid State Society aufgrund des sehr schönen und hochwertigen Designs und der durchaus interessanten Extras in dieser Kategorie die Wertung 9,0.

Qualität (Bild & Ton)

Solid State Society ist in Sachen Bildqualität definitiv der beste Film der Trilogie. Die Hintergründe sind sehr schön und mit noch mehr Details gezeichnet worden wie bei Individual Eleven. Es ist jetzt nicht fotorealistisch, jedoch vor allem für 2006 (!!) eine sehr, sehr gute Produktion. Da kann sogar der ein oder andere Anime von heute sich eine Scheibe abschneiden. Die Lichteffekte wurden mit noch mehr Präzision eingefügt, sodass sie sehr realitätsnah herüber kommen. So sieht man in der Szene am Ende des Films mit dem Major vor dem Spiegel, in dem Spiegel alle Details in klarer Form.

Auch interessant:
Review: Star Blazers 2199 – Space Battleship Yamato – Odyssey of the Celestial Arc | FuturePak

Bei den Charakteren ist die Qualität gegenüber dem zweiten Films nahezu unverändert. Das bedeutet nichts Schlimmes, im Gegenteil. In den Nahaufnahmen sind die Charaktere wieder mit sehr viel Liebe zum Detail sowie realitätsnaher Bewegungen gezeichnet und animiert worden. Als die Kamera jedoch die Halbtotale erreicht, verschwindet dies. Jedoch lebendiger sowie nicht mehr so störend wie bei Film 1&2. Man sah zwar weniger Details, jedoch wirkte das definitiv natürlicher als bei andere Animes wie beispielsweise Fairy Tail. Auch in diesem Film wurden für die Fahrzeuge und Flugzeuge CGI verwendet, was jedoch kaum störend wirkte.

Gitc Sac Solid State Society Screenshot 2
©2006-2007 Shirow Masamune – Production I.G/KODANSHA | ©2018 KSM GmbH

In Sachen Ton kann man ebenfalls wenig Dampf ablassen. Die Soundeffekte wurden gekonnt und mit Bravur eingesetzt und hauchen den Szenen Leben ein. Die Lautstärke war annehmbar und nicht zu laut oder zu leise.

Der Soundtrack von GitS – Stand Alone Complex Solid State Society setzt dieses Mal auf eine Anime typische Auswahl. Zu diesem futuristischen Mecha/Si-Fi-Setting passt dies sehr gut, da eher epische Musikstücke produziert wurden. Die Musik war immer on point und verstärkte die Stimmung der jeweiligen Situation perfekt.

Aufgrund der genannten Punkte bekommt die Box in dieser Kategorie die Wertung 10,0.

Synchronisation (Dub & Sub)

Gitc Sac Solid State Society Screenshot 1
©2006-2007 Shirow Masamune – Production I.G/KODANSHA | ©2018 KSM GmbH

Zum ersten Mal war die Synchronisation in einem Ghost in the Shell-Stand Alone Complex-Film nicht gut. Bei dieser Veröffentlichung nahm KSM Anime die Synchronisation durch Nipponart vor. Diese Synchro wurde damals in München aufgenommen und man arbeitet aus unbekannten Gründen mit völlig anderen Sprecher als in der Spin-Off Serie.

Dementsprechend ist es eine massive Umstellung, die es schwer macht sich auf das Geschehen im Film zu konzentrieren. Fast alle Synchronsprecher passen nichtsdestotrotz auf ihren Charaktere. Bei manchen Charakteren hat es aber mehr als weh getan nicht die Stammsprecher in dem letzten Film der Trilogie gehört zu haben. Beispielsweise wird Batou anstatt von Tilo Schmitz nun von Christoph Jablonka (bekannt als Doc Bader aus One Piece) gesprochen. Jablonka hat jedoch für Batou eine etwas zu hellen Stimmfarbe. Somit nimmt man Batou seine gewisse Bedrohlichkeit, die er eigentlich ausstrahlt. Auch die Mundbewegungen haben bei allen Charakteren nicht immer gestimmt, sodass die Lippensynchronität nicht vollständig gegeben war.

Hier hätte KSM Anime gut und gerne eine neue Synchronisation mit samt allen Stammsprechern aus den ersten zwei Teilen organisieren und in Auftrag geben können.

Die Untertitel sind weiß mit einer dünnen schwarzen Umrandung und deshalb sehr gut zu lesen. Sie wurden immer passend eingefügt und unterscheiden sich aufgrund der Lippensynchronität leicht von der Synchronisation.

Zusammenfassend bekommt diese Box aufgrund der eher älteren sowie nicht so tollen Synchronisation eine Wertung von 6,0 Punkten.

Fazit

Der Unterhaltungsfaktor von GitS: SAC Solid State Society ist ungefähr gleichzustellen wie mit dem ersten Film. Spannung wird gleich mit der ersten Sekunde aufgebaut. Jedoch flacht die anders als wie bei Film 1 danach für eine kurze Zeit etwas ab. Auch diese FuturePak-Veröffentlichung ist KSM vom Design wieder einmal gelungen.

Auch bei dem Inhalt hat der Publisher wenig Fehler gemacht und rechtfertigt den Preis der VÖ in gewisser Hinsicht. Die Bild- und Tonqualität ist bei dieser Trilogie auf dem Zenit seines Könnens und vor allem für 2006 eine überdurchschnittliche Leistung.

Die Synchronisation (Dub und Sub) ist dieses Mal nicht so Top geworden. Durch die etwas andere Synchronisation verliert der Film sehr viel an Charm. Die Sprecher passen zwar meistens, jedoch ist es ohne dem Stammcast nicht das Gleiche.

Hier könnt ihr euch den Film Ghost in the Shell – Stand Alone Complex Solid State Society zulegen!

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
9,0
Bild- & Tonqualität
10,0
Synchronisation ( Dub & Sub)
6,0
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.