„A Silent Voice“ als Titel trifft den Nagel auf den Kopf. Vielen Dank an Egmont Manga, die es uns ermöglichen, einen Blick in den Manga zu werfen, und gleichzeitig für euch noch ein Exemplar spendiert haben. Hier geht’s direkt zum Gewinnspiel.

Handlung

In A Silent Voice dreht sich alles um die taube Shoko Nishimiya und den jungen Shoya. Ein Verhältnis, das sich am Anfang noch als problematisch herausstellt, da nicht nur Shoya das hörgeschädigte Mädchen mobbt und verurteilt, wird im Lauf der Geschichte zu einem rührenden Schicksal.

A Silent Voice Cover
©Egmont Manga / A SILENT VOICE © Yoshitoki Oiima/Kodansha.Ltd.

Nachdem Shoya oft genug Shoko Nishimiya geärgert und sein Leben mit seinen Freunden dem Kampf gegen die Langeweile gewidmet hat, welcher in täglichen Mutproben besteht, verändert die Protagonistin sein Leben schlagartig und er gerät in die Rolle des Opfers…

Freunde werden zu Feinden. Eines Tages erlebt Shoya die Welt aus Augen von Shoko, seines Mobbingopfers, und muss plötzlich das durchlaufen, was sie monatelang durchstehen musste. Das geht so weit, bis er eines Tages den Durchblick verliert und den größten Fehlers seines Lebens begeht. Shoko muss die Schule wechseln, während Shoya weiter gemobbt wird, bis die Schulzeit endet und er bemerkt, dass ihm Shoko die ganze Zeit nur helfen wollte. Shoya begibt sich auf die Suche nach ihr. Doch kommt die Einsicht zu spät? Diese Kategorie bekommt von uns eine Wertung von 10.

Zeichenstil

Der Zeichenstil ist als humorvoll und mit Liebe zum Detail zu beschreiben, wobei nichts zu kurz kommt. Egal ob Gegenstände oder Personen, bei allem wurde sich gleichermaßen Mühe gegeben und sich allem mit gleicher Liebe zugewendet. Es gibt viele Momente, die perfekt festgehalten wurden und einen richtig mitfühlen lassen. Mit jeder Zeichnung versinkt man immer mehr in den Manga, bis man auf der letzten Seite angelangt ist. Man verschmilzt mit dem Manga, was wohl den Wunsch eines jeden Mangaka darstellt.

Auch interessant:
Review zu Super Lovers Band 2

Der erste Band beinhaltet fünf Kapitel und ein Extrakapitel, es gibt also genug zu lesen und für die Augen. Allerdings fanden wir die Schrift von Shoko manchmal etwas schwer auf dem Block zu entziffern. Trotz allem gibt es dafür von uns eine Wertung von 9,5. 

Perspektive

Man erlebt die Geschichte aus der Perspektive von Shoya, dem Jungen. Dennoch verändert sich durch das Voranschreiten der Story auch dessen Einstellung und Sicht zu vielem.

Es ist interessant zu beobachten, wie sich Shoyas Haltung mit dem Lauf der Geschichte ändert und er wirklich erwachsen und reifer wird. Was vorher für ihn noch Spaß war, ist nun ernst, und er versucht, seine Fehler wiedergutzumachen. Wir sind sehr auf die anderen Bände von „A Silent Voice“ gespannt. Für die passende Perspektive und deren super Entwicklung gibt es von uns eine  Wertung von 9,7.

Fazit

Eine tragische Geschichte, die einem ziemlich zu Herzen gehen kann. Für Leute, die auf sowas stehen, ist der Manga nahezu ein Must-have. Man beginnt während des Lesens, sich selbst mit dem Thema auseinanderzusetzen und findet sich in den Figuren wieder. Hut ab für diesen gelungenen Manga, wir freuen uns schon auf den passenden Film dazu!

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

 


Gewinnspiel

Passend zum Artikel könnt ihr ein Exemplar von „A Silent Voice“ Volume 1 gewinnen, welches freundlicherweise von Egmont Manga bereitgestellt wurde.

Für eure Teilnahme wollen wir lediglich von euch wissen, welcher Manga euer Lieblingsmanga ist. Teilnehmen könnt ihr über die Kommentarfunktion unter diesem Artikel, mit einer E-Mail an gewinnspiel@japaniac.de oder über einen Kommentar beim dazugehörigen Facebookbeitrag.

Wie immer gilt:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinner wird randomisiert ausgewählt.
Das Gewinnspiel endet am 15.03.2017 um 20 Uhr!
Der Gewinner wird spätestens 3 Tage nach der Deadline ausgewählt und von uns benachrichtigt.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
9.5
Perspektive
9.7
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi Mehlhorn
Gast
Tobi Mehlhorn

Meiner ist derzeit Death Note 🙂

Jessica
Gast
Jessica

Mein Lieblingsmanga momentan ist die Schokohexe.

Enes Sengül
Gast
Enes Sengül

Ich habe auch viele Lieblingsmangas ^-^
Mein Favorit ist gerade Fairy Tail .

Phean
Gast
Phean

das sind zu viele, aber momentan würde ich Deadman Wonderland sagen 🙂

Philipp
Gast
Philipp

Mein Lieblingsmanga ist One Piece^^.

Daniela Schiebeck
Gast
Daniela Schiebeck

Naruto ist es bei mir