Nachdem sich, wie hier nachzulesen, bereits mit Band 5 von „A Silent Voice” auseinandergesetzt wurde, werden wir uns nun anschauen, was in Band 6 der siebenteiligen Manga-Reihe passiert. Mit Band 6 übertrifft der Manga alle vorherigen Bände. Hier geht’s direkt zum Gewinnspiel.

Handlung

©Egmont Manga / A SILENT VOICE © Yoshitoki Oiima/Kodansha.Ltd.

In A Silent Voice dreht sich alles um die taube Shoko Nishimiya und den Jungen Shoya. Ein Verhältnis, das sich am Anfang noch als problematisch herausstellt, da nicht nur Shoya das hörgeschädigte Mädchen mobbt und verurteilt, wird im Lauf der Geschichte zu einem rührenden Schicksal.

Im sechsten Teil der Reihe erwartet Shoya und Shoko eine erneute Prüfung der Freundschaft und allem, was darüber hinaus geht. Shoya setzt alles aufs Spiel, um Shoko ein gutes Leben zu ermöglichen. Shoko merkt, wie falsch es war, nichts zu sagen über ihre Probleme und versucht alles Mögliche, um für Shoya etwas Gutes auf die Beine zu stellen. Was nach einem neuen Höhepunkt und fast aussichtslos aussieht, stellt sich mit der Zeit als lohnend heraus. Wird es Shoya am Ende gelingen, Shoko erneut zum Lächeln zu bringen und ihre Hoffnung zu sein?

Auch in diesem Band erwarten einen zehn Kapitel (43-52) voller spannender und rührender Momente zum Hineinfühlen und Mitfiebern. Wer denkt, Band 5 wäre schon das größte Abenteuer für die Gefühle, bekommt mit Band 6 einen vermutlich neuen Eindruck, denn dieser übertrifft Band 5 nochmals. Diese Kategorie bekommt von uns wie im Falle von Band 5 für fesselnde Momente, Spannung und mitreißende Gespräche die Höchstpunktzahl von 10.

Zeichenstil

Auch in Band sechs übermittelt die Zeichnerin mit ihren Zeichnungen äußerst viele Emotionen. In diesem Band überwiegen traurige Momente und die mitreißende Geschichte der Freundschaft zwischen Shoya und Shoko. Die Szenarian und Momente fassen daher die angeschlagene Stimmung gut in die Zeichnungen. Fängt man einmal an zu lesen, kann man gar nicht mehr aufhören. Egal, welche Blickwinkel und welche Charaktere, alles wird perfekt dargestellt.

Es sind genug Kapitel vorhanden, alles wurde bis ins kleinste Detail gezeichnet und es ist ebenfalls alles gut lesbar. Insgesamt schafft also auch diese Kategorie wieder die volle Punktzahl und bekommt somit eine Wertung von 10. 

Auch interessant:
Review zu Daily Butterfly Band 1

Perspektive

Bei Band 6 ist die Hauptperspektive aus den Augen von Shoko oder diversen Nebencharakteren bzw. Freunden von Shoya, nur anfangs merkt man seine Perspektive. Auch in diesem Band gibt es einige Zeitsprünge zurück in die Kindheit von Shoya oder Shoko.

Shokos wahres Gesicht kommt in diesem Band zum Vorschein. Doch alles, was sich angesammelt hat, bringt eine Menge Aufruhr und Probleme mit sich. Als Hoffnungsschimmer lässt es sich Shoko jedoch nicht nehmen, Shoyas Freunde zusammenzutrommeln und für ihn das Filmprojekt fertig zu stellen. Viele früheren Mobber von Shoko oder Leute, die nichts getan und nur zugesehen haben, suchen nun zum Teil die Schuld bei sich selbst oder werden nun von Einsicht erreicht. Nur Naoka Ueno tut sich schwer damit, da sie Shoya ganz für sich alleine möchte und beinahe blind vor Liebe ist.

Dafür gibt es von uns eine  Wertung von 10.

Fazit

Band 6 übertrifft alle vorherigen Bände mit seiner Geschichte und wir hoffen, Band 7 hält unsere hoch angesetzten Erwartungen. Diese Reihe ist eine der Reihen, bei denen man, sobald man mit einem Band begonnen hat, diesen bis zur letzten Seite verschlingt und sehnlichst auf den nächsten Band wartet. Man lernt aus dem Band vor allem, dass es falsch ist, seine wahren Gefühle vor Freunden zu verstecken und dass man nicht immer glauben sollte, was man sieht oder gesagt bekommt.

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier:

Gewinnspiel

Passend zum Artikel könnt ihr ein Exemplar von „A Silent Voice“ Volume 1 gewinnen, welches freundlicherweise von Egmont Manga bereitgestellt wurde.

Für eure Teilnahme wollen wir lediglich von euch wissen, welcher Manga euer Lieblingsmanga ist. Teilnehmen könnt ihr über die Kommentarfunktion unter diesem Artikel, mit einer E-Mail an gewinnspiel@japaniac.de oder über einen Kommentar beim dazugehörigen Facebookbeitrag.

Wie immer gilt:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinner wird randomisiert ausgewählt.
Das Gewinnspiel endet am 11.05.2017 um 20 Uhr!
Der Gewinner wird spätestens 3 Tage nach der Deadline ausgewählt und von uns benachrichtigt.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
10
Perspektive
10
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jürgen Harlaß
Gast
Jürgen Harlaß

Rena in .hack//Legend of the Twilight

Yvonne Lellis
Gast
Yvonne Lellis

Oh ha das ist schwer zu beantworten da es recht viele sind die echt gut sind…müsste ich aber wirklich nur einen heraus picken dann wäre es Übelblatt

Darv Mary
Gast
Darv Mary

Ich mag eigentlich alle romance Anime/Mangas, aber am meisten Feier ich Mein Göttlicher Verehrer
Zu diesen Manga Meine Meinung :
WOW… Nein ehrlich ich finde alles gut, mal ist es romantisch, mal komisch/witzig und Humor hat es auch aber Shizuka (hoffe ist richtig geschrieben)
Ist ein perversling, aber ist nichts neues, denn fast in jedem Anime/Manga ist ein perverser z.B in Inu Yasha na wer ist den da wohl pervers?

Richtig : Miroku wer hätte es gedacht ^^