Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Neue Wettbewerbe warten auf die Schwimmjungs Haruka, Makoto, Rei und Nagisa des Iwatobi Swimming Clubs. Begleitet die Schwimmer in Free! Eternal Summer bei der Realisierung ihrer Träume und erfahrt, wie es für Haruka als auch Makoto nach ihrem Abschluss weitergeht. Wir testen für euch die zweite Staffel des Franchise mit den Volumes 3 und 4 von peppermint anime. 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Cover Free! Eternal Summer #03
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Veröffentlichungsdatum: 29.07.2016 (Vol. 3) und 30.09.2016 (Vol. 4)
Publisher: peppermint anime
Medium: DVD/BD
Folgen: 1-13
Länge: ca. 350 Minuten
Bonus: 6 Artwork Cards, Patch, Card Collection, OVA, Memorial Collection, Illustration Collection, Clean Opening & Ending
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (1080p)
Tonformat –
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 0 (Vol. 3) und 6 (Vol. 4)
Preis: 45,99€ (Vol. 3) + 46,99€ (Vol. 4)

Handlung

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Die Landesmeisterschaft rückt immer näher, doch so richtig frei können die Jungs von der Iwatobi und Samezuka sich nicht auf den Höhepunkt des Schuljahres vorbereiten. Es gilt Vergangenes aufzuarbeiten und sich zusätzlich Gedanken um die eigene Zukunft zu machen. Während Momo das Ganze recht leichtfüßig angeht und Gou nachstellt, kämpft Sosuke mit einer alten Verletzung. 

Rin, Haruka und Makoto kommen sich in die Haare wegen ihrer unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen und letzten Endes kann wohl nur ein Selbstfindungstrip nach Australien zur Entspannung der Situation führen. Dann steht endlich die Landesmeisterschaft an und die große Entscheidung, wer welchen Weg einschlagen wird … (© peppermint anime)

Free! Eternal Summer ist die zweite Staffel aus dem Franchise und beginnt mit einem neuen Schuljahr. Ursprünglich basiert Free! auf der Light Novel High Speed! von Ohji Kouji und wurde von Kyoto Animation animiert. Insgesamt besteht die Serie aus zwei Staffeln, dem Prequel-Film High Speed! – Free! Starting Days –, dem Sequel-Film Free! Take Your Marks und zwei Compilation-Filme mit den Titeln Free! Timeless Medley #01 & #02. Außerdem ist eine dritte Staffel derzeit in Produktion, deren Release für Sommer 2018 angekündigt ist. 

Unterhaltungsfaktor

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Der Iwatobi Schwimmclub besteht nach wie vor aus Nagisa, Rei, Haruka, Gou und Makoto. Sie bereiten sich im neuen Schuljahr auf die kommenden Wettbewerbe im Frühling und Sommer vor. Da Haruka und Makoto dieses Jahr die Schule abschließen, ist man als Zuschauer besonders gespannt wie es für sie weitergeht. Jeder der vier Hauptcharaktere entwickelt sich in Free! Eternal Summer weiter und wächst so an seinen Herausforderungen. 

Neben dem Iwatobi Schwimmklub liegt dieses Mal auch ein Fokus auf der Samezuka Akademie und deren Schwimmteam. Rin, ein Kindheitsfreund der Iwatobi Boys, ist dort der Kapitän des Schwimmklubs und konkurriert mit Haruka im Freistil. Im Vergleich zur letzten Staffel ist Rin charakterlich stark gereift und hat nun eine Vorbildfunktion inne. Seine Teamkollegen Aiichirou, Sosuke und Momotaro kommen als Nebencharaktere immer wieder vor und haben Respekt vor ihm.

Vorrangig bewegt sich die Serie in den Genre Sport, Ganbatte und Slice of Life. Leichte Fanservice-Kameraeinstellungen mit Fokus auf die männlichen Muskeln sind auch dabei. 

Aufmachung & Extras

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh
Verpackung Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Die Limited Editions von Volume 3 und 4 sind in eine transparente O-Card gehüllt, die voll von bebilderten Wasserspritzern ist. Das Cover ziert jeweils der ehrgeizige Rin und der lächelnde Nagisa. Die Rückseiten sind mit minimal aufgeklebten Informationsblättern mit Details zur technischen Ausstattung, Teaser und Screenshots geschmückt. 

Innerhalb der hübsch gestalteten Digipaks befindet sich je eine Disk und drei Artwork Cards. Zwei davon können als Postkarten verwendet werden. Außerdem ist im dritten Volume ein Patch des Logos der Samezuka Akademie mit von der Partie. 

Die zwei Volumes passen in den Free!-Sammelschuber, den man mit dem ersten Volume oder einzeln im AKIBA PASS SHOP erwerben kann. 

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Die Diskmenüs sind, wie bei den Vorgängern, gleich gestaltet und sehr übersichtlich. Digitale Extras sind auch dieses Mal wieder mit dabei, die da wären: Card Collection, OVA, Memorial Collection, Illustration Collection, Clean Opening & Ending. Die Card, Illustration und Memorial Collection zeigen Artworks zur Serie im Bildergalerie- oder Fotoalbumstil animiert an.

Die OVA ist eine Special Episode, die während des Schuljahres spielt. Die Samezuka Akademie veranstaltet ein Fest und die Jungs vom Iwatobi-Club besuchen ihre Kameraden, was letztlich in einem spannenden Wasserpistolenkampf endet. Die Folge geht nahezu 24 Minuten. 

Für einen stolzen Preis von 93€ ist die Limited Edition von Free! Eternal Summer zu kaufen. Die Aufmachung und Extras sind top, aber der Gesamtpreis ist nicht unbedingt günstig. Daher vergeben wir eine Wertung von 9,5 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Die Qualität von Ton und Bild ist auch in der zweiten Staffel gut. Der Ton liegt als DTS-HD MA 2.0 vor und ist stets einwandfrei zu verstehen und fehlerfrei. 

Das Bild im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1080p schwächelt leicht bei Farbverläufen in dunkleren Szenen, aber hat sich im Vergleich zur ersten Staffel verbessert. Ansonsten ist die Bildqualität tipptopp, insbesondere die vielen schnellen Schwimmanimationen kommen prima zur Geltung.

Für eine solide Qualität vergeben wir eine Wertung von 9,0 Punkten. 

Synchronisation (Dub & Sub)

Die deutsche, wie auch japanische Synchronisation sind auf einem gewohnt hohen Niveau. Alle Hauptcharaktere sind prinzipiell gut besetzt und hauchen ihren Charakteren überzeugend Leben ein. 

Deutsche Untertitel lassen sich einblenden, die in weißer Schrift mit schwarzer Outline gestaltet sind. Das Timing passt und die Lesbarkeit ist durch den verwendeten Font grandios. 

Für eine tolle Arbeit in puncto Synchronisation und Untertitel erhält die zweite Staffel eine Wertung von 10,0 Punkten. 

Fazit

Free! Eternal Summer
© Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club ES © peppermint anime gmbh

Die deutsche Aufmachung und enthaltenen Extras sind abwechslungsreich und lohnen sich auf jeden Fall. Die Synchro, Untertitel, Ton und Bild sind generell gut, nur der Preis ist definitiv kein Schnäppchen.

Inhaltlich steht in Free! Eternal Summer ein neues Schuljahr mit den Schwimmern der Iwatobi Highschool und Samezuka Akademie in den Startlöchern! Für alle Freunde des Free!-Franchise und Muskelliebhaber à la Gou uneingeschränkt zu empfehlen!

Hat unser Review dein Interesse geweckt? Hier kannst du Free! Eternal Summer shoppen:

Werbung
Überblick der Kriterien
Aufmachung & Extras
9.5
Qualität (Bild & Ton)
9
Synchronisation (Dub & Sub)
10

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000