Fairy Tail ist ein großes Shonen-Franchise, das von dem Schöpfer Hiro Mashima ins Leben gerufen wurde. Nach der Anime-Adaption im Jahre 2009 folgte 2013 der erste Kinofilm von Natsu und Co. Doch ist dieser gut gelungen oder hat man hier noch viel Luft nach oben? Dies und weitere Dinge klären wir in unserer Review zum Film Fairy Tail The Movie – Phoenix Priestess.

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Fairy Tail The Movie Phoenix Priestess Cover
©Hiro Mashima・KODANSHA/Fairy Tail Movie Production Guild. All Rights Reserved.

Daten

Veröffentlichungsdatum: 26.10.2018
Medium: BD
Extras: Prologfilm, Poster
Länge: 86 Minuten + 13 Minuten Prologfilm
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Format: 16:9 (1920x1080p)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 5.1
FSK: 12

Handlung

Im Dorf des Feuers wird eine magische Zeremonie unterbrochen: Ein Heer greift an und tötet jeden einzelnen Magier. Nur das junge Mädchen Eclair entkommt knapp dem Überfall. Nach einer langen Reise trifft sie in Magnolia auf Lucy und bricht erschöpft vor ihr zusammen. Die fürsorgliche Stellarmagierin nimmt Eclair mit in die Gilde, wo sich herausstellt, dass ihre Erinnerung lückenhaft ist. Sie weiß nur noch, dass sie die Hälfte eines Steins zum Zauberer Kalard in den Boundary-Wald bringen muss. Da es dort jedoch von Monstern nur so wimmelt, besteht Team Natsu darauf, Eclair auf ihrer Reise zu begleiten. Obwohl diese nur ungern einwilligt, da sie Magier nicht ausstehen kann, zeigt sich schnell, dass es die richtige Entscheidung war – denn es scheint so, als würde auch jemand nach ihrem Leben trachten … (© KAZÉ Anime)

Unterhaltungsfaktor

Das erste Abenteuer von Natsu und seiner Gilde in Filmlänge fängt relativ ruhig und wenig spektakulär an. Man wird nicht sofort in eine spannende Aktion hinein geschmissen, sondern bekommt die Geschichte mit einem kontinuierlichen Spannungsbogen erzählt. Wer mal kurz ein bisschen in die Serie reinschauen konnte, wird sich in dem Film sehr schnell zurechtfinden. Für die Leute, die Fairy Tail noch nicht kennen, wird in dem Film relativ wenig erklärt.

Wie auch schon in der Anime-Serie ist der Humor einer der tragenden Kräfte der Serie. Der Humor ist immer on point und lockert die Stimmung in jeder Situation perfekt auf, sodass man vor lauter Spannung keinen Herzinfarkt bekommt. Denn in Sachen Spannung hat der erste Kinofilm zu Fairy Tail ordentlich etwas auf dem Kasten. Erst die Entführung von Eclair und dann der Endkampf gegen den Phoenix sind nur zwei der spannenden Stellen aus dem Film.

Aufmachung & Extras

Phoenix Priestess kommt in einer ganz normalen Blu-ray Amaray zu euch nach Hause. Das Cover wurde sehr schön mit den Hauptakteuren des Films beschmückt. Ebenfalls wurde die meist etwas düstere Stimmung in dem Film gut in dem Cover eingefangen. Hinten wurde die Aufmachung 1:1 von den Serien-Volumes übernommen, was jedoch überhaupt nicht stört. Das Cover ist ein Wendecover, sodass man entscheiden kann, ob man den FSK-Sticker sehen möchte oder auch nicht.

Der Preis von nur rund 19,99 € ist für einen Kinofilm mit Poster und Prologfilm als Extras mehr als gerechtfertigt. Die Synchronisation musste für den Film extra frisch aufgenommen werden.

Zusammenfassend bekommt Phoenix Priestess aufgrund des zwar normalen, jedoch sehr schönen Designs und der sehr interessanten und nützlichen Extras in dieser Kategorie die Wertung 10,0.

Qualität (Bild & Ton)

Der Kinofilm Fairy Tail The Movie – Phoenix Priestess kommt aus dem Jahr 2013 und überzeugt mit einer guten mittelmäßigen Bildqualität. Ganz Animetypisch sind die Hintergründe alle schön gezeichnet. Mit viel Liebe zum Detail sowie einer farbenreichen Facette bekommt ihr die mittelalterlichen Städte von Fairy Tail zu sehen. Die Lichteffekte sind alle schön und lebensecht eingesetzt worden, sodass es einen guten Flair besitzt.

Auch interessant:
Review: Free! – Take Your Marks – | Blu-ray

Bei den Charakteren bekommt man jedoch wieder das typische Anime-Problem zu spüren. In den Nahaufnahmen sind die Charaktere noch schön und detailreich gezeichnet, jedoch ändert sich dies, wenn entweder sehr viele Personen auf einem Haufen oder die Kamera in die Halbtotale/Totale geht. Ab da werden die Details immer weniger und man bekommt eine Art Gummipuppe vor die Nase gesetzt. Die Animationen sind nichtsdestotrotz durchweg realitätsnah sowie sehr schön anzuschauen.

Fairy Tail The Movie Phoenix Priestess Screenshot 2
©Hiro Mashima・KODANSHA/Fairy Tail Movie Production Guild. All Rights Reserved.

Die Tonqualität ist, wie auch schon bei Serie, auf einem sehr hohen Niveau. Die Spezialeffekte wirken echt und wurden stimmig eingesetzt, während die Abstimmung zwischen Soundeffekten, Hintergrundmusik sowie Synchronisation fast fehlerfrei umgesetzt wurde.

Der Soundtrack ist, wie auch schon in der Serie, sehr schön und zur Thematik passend. Zu dem Film wurden Musikstücke im Stil von typischer Anime-Musik sowie im mittelalterlichen Stil produziert. Sie unterstützen immer die jeweilige Szene und verstärken somit die Emotionen in diesen.

Aufgrund der genannten Punkte bekommt die Box in dieser Kategorie die Wertung 8,0.

Synchronisation (Dub & Sub)

Fairy Tail The Movie Phoenix Priestess Screenshot 1
©Hiro Mashima・KODANSHA/Fairy Tail Movie Production Guild. All Rights Reserved.

Die Synchronisation zu dem Film wurde in dem gleichen Studio angefertigt wie die Serie. Sprich René Dawn-Claude und das Oxygen Sound Studios aus Berlin sind für die Synchronisation von Phoenix Priestess verantwortlich gewesen. Sie haben es geschafft wieder den komplette Stammsprechercast aus der Serie für den Film mit ans Bord zu holen. So muss sich der Zuschauer von der Serie überhaupt nicht umgewöhnen.

Alle Stammsprecher haben die jeweiligen Charaktere perfekt verkörpert und zeigen wieder einmal wie gut hierzulande die Synchronisation sein kann. Auch die neuen Sprecher haben einen guten Job gemacht. Sie passen allesamt auf die Charaktere und sind stimmig zum Aussehen. Allen voran Damineh Hojat, bekannt als Yuki Kaizuka aus Aldnoah.Zero, als Eclair hat sehr gute Leistungen gezeigt. Ihre Stimmfarbe passt perfekt auf das Aussehen von Eclair sowie die Emotionen hat sie sehr gut und natürlich ausgedrückt. Die Lippensynchronität war zu 100 % gegeben.

Die Untertitel sind weiß mit einer dünnen schwarzen Umrandung und deshalb sehr gut zu lesen. Sie wurden immer passend eingefügt und unterscheiden sich aufgrund der Lippensynchronität leicht von der Synchronisation.

Zusammenfassend bekommt diese Box aufgrund der sehr gelungen Synchronisation eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Fairy Tail The Movie – Phoenix Priestess ist in Sachen Unterhaltung ein durchaus gelungener Film. Spannende Handlung mit einem schönen und relativ langen Endkampf. Jedoch hätte der Film die ein oder anderen Dinge für die Franchiseneulinge erklären können. Das Design der Amaray ist KAZÉ soweit gut gelungen und passt wunderbar in die vielleicht schon vorhandenen Fairy Tail-Sammlung.

Der Inhalt des Films ist dem Preis völlig entsprechend und wartet mit einem 13-minütigen Prologfilm und einem Poster auf. Die Bild- und Tonqualität ist bei dem ersten Fairy Tail-Film eher durchschnittlich. Da ist definitiv noch Luft nach oben.

Die Synchronisation (Dub und Sub) ist bei Phoenix Priestess sehr gut umgesetzt worden. Alle Stammsprecher sind wieder mit im Boot und die neuen Sprecher sind ebenfalls mit einer großen Sorgfalt ausgewählt worden.

Hier könnt ihr euch den Film Fairy Tail The Movie – Phoenix Priestess zulegen!

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
10,0
Qualität (Bild & Ton)
8,0
Synchronisation (Dub & Sub)
10,0
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.