Knackige Rätsel und spannende Fälle warten darauf untersucht zu werden. Mit dem zweiten Volume zu Detektei Layton geht das Abenteuer rund um Katrielle und ihre Freunde weiter. Die offene Frage ist, ob es auch den nächsten Folgen gelingt, einen ähnlich guten Eindruck zu hinterlassen.

Der Anime mit 50 Episoden wurde im Hause LIDENFILMS (LOVE and LIES) unter der Regie von Susumu Mitsunaka (Haikyu!!) produziert. Das Charakterdesign stammt aus der Feder von Youko Takada. Wie schon beim Film Professor Layton und die ewige Diva, kommt der Soundtrack von Tomohito Nishiura.

Hier wurde das erste Volume bereits durch unsere Redaktion genauer unter die Lupe genommen.

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

Detektei Layton 2 Bd 1
©L5/CFDUSCP

Veröffentlichungsdatum: 20.02.2020
Medium: BD
Folgen: 11-20
Länge: ca. 236 Minuten
Extras: Episodenguide, Clean Opening & Ending, Bildergalerie, Trailer, Promo Video, Mini-Aufsteller
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 // 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 6
Preis: 34,99 €

Handlung

Detektei Layton 2 3 Kopie
©L5/CFDUSCP

Detektivin Katrielle Layton, ihr Assistent Ernest Drowrig und last but not least Sherl, der sprechende Hund, stehen wieder vor spannenden Rätseln. So gilt es, mysteriöse Kornkreise zu entschlüsseln, einer angeblichen Wahrsagerin im Kindesalter auf die Schliche zu kommen und ein wütendes Biest zu bändigen. Und auch ein cineastisches Rätsel gibt es aufzuklären. In einer mit Spannung erwarteten Filmpremiere erleben die Kinozuschauer, darunter Katrielle, dass die wichtige Kuss-Szene aus dem Film verschwunden ist. Während die Detektei Layton sich um Aufträge keine Sorgen zu machen braucht, kommt Katrielle schließlich auch in ihrem ganz persönlichen Rätsel ein Stückchen weiter. Sie erhält nämlich neue Informationen zum Verschwinden ihres Vaters Professor Layton.

Mit ihrer Vorliebe für Süßes und hübsche Kleidung mag man sie vielleicht unterschätzen, doch in der Tochter von Professor Layton steckt eine waschechte Meisterdetektivin, die auch die kniffligsten Fälle löst. (© KSM Anime)

Unterhaltungsfaktor

Detektei Layton 2 2 Kopie
©L5/CFDUSCP

Das Abenteuer geht endlich weiter! Nach dem spannenden Cliffhanger aus dem ersten Volume ist es nun an der Zeit weiter den Weg der jungen Katrielle Layton und ihren Freunden zu folgen. Dabei nimmt sie uns nicht nur auf spannende Abenteuer mit. Stark aufgeladene Emotionen warten darauf die Herzen der Fans zu berühren.

Ganz in der bisherigen Detektei Layton-Manier stellt man uns vor packende Rätsel, die es zu knacken gilt. Da wartet auch definitiv die ein oder andere Nuss auf einen. Der Anime wird durch die Mischung von Spannung, Rätseln und packenden Emotionen schnell zu einer besonderen Serie.

Der Aufbau der Folgen ist meist sehr ähnlich, was es auch möglich macht einfach eine zufällige Folge anzusehen, ohne die anderen Folgen gesehen haben zu müssen. Zugänglich ist die Serie nicht nur für alte Layton-Fans. Auch junge Zuschauer werden viel Gefallen an der leckeren und bunten Welt finden.

Die manchmal etwas düstere oder rätselhafte Stimmung wird durch nette Witze aufgelockert und lässt einen nicht zu sehr Trübsal blasen. Die Charaktere sind meist sehr unterschiedlich – das Chaos kann man sich hier schon denken.

Eine Charakterentwicklung ist nicht unbedingt gegeben. Katrielle, die Protagonistin der Serie, zeichnet sich durch einen sehr aufgeweckten, impulsiven Charakter aus. Ihr wird eine emotionale Tiefe durch das Verschwinden ihres Vaters gegeben. Hierbei wird eine Thematik aufgegriffen, welche viele Menschen betrifft und subtil in der Serie bearbeitet.

Insgesamt ist die Fortsetzung rundum zufriedenstellend. Die äußere Handlung entschlüsselt sich langsam und fesselt die Zuschauer regelrecht an den Fernseher. Die Charaktere verbreiten viel Stimmung und laden zum entspannten Fernsehen ein.

Aufmachung & Extras

Detekteilayton Vol2 Bd Produktbersicht
©L5/CFDUSCP

Wie die Handlung, knüpfen auch Aufmachung und Extras an das erste Volume an. Für das erste Volume wurde ein Pappaufsteller mit Katrielle-Motiv mitgeliefert. Nun darf man sich über ihren Hund Sherl freuen, der sich nun neben Katrielle gesellen kann. Ebenfalls wieder mit dabei ist ein Episodenguide, welcher einfach zum Schmökern einlädt.

Die Blu-ray-Disc ist mit ihrer Hülle in eine O-Card gehüllt. Zieht man diese ab, wird man von Sherl herzlich begrüßt. Auch in dieser Ausgabe muss man einfach das Design der Blu-ray-Discs loben. Verteilt sind die 10 enthaltenen Folgen auf zwei Discs. Diese sehen zum Fressen gut aus.

Apropos fressen – als digitales Extra ist eine verführerische Bildergalerie vorhanden, welche einen besonderen Fokus auf die Leckereien der Serie legt. Farblich passt die Hülle auch wunderbar in den Sammelschuber, welcher mit dem ersten Volume geliefert wurde.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auf einem guten Level. Für 10 Folgen, einigen schönen Extras und einer sehr passenden Aufmachung sind knapp 35 Euro ein durchaus gerechtfertigter Preis. Die Aufmachung passt auch insgesamt sehr gut zur Serie und wirkt deshalb sehr verträumt. In dieser Kategorie fühlen wir uns verzaubert und vergeben 8,5 Punkte.

Qualität (Bild & Ton)

Detektei Layton 2 1 Kopie
©L5/CFDUSCP

Hier wurde Wert auf Qualität gelegt. Mit DTS-HD MA 5.1 bekommt man ein garantiert guten Ton nach Hause. Der Anime lässt sich aber nicht nur in deutscher Sprache genießen. Auch die Originalvertonung aus Japan glänzt mit dem Format DTS-HD MA 2.0.

Die Abmischung mit der Hintergrundmusik ist stets gelungen. Hierbei stechen die vielen verschiedenen Melodien hervor, die genutzt wurden, um die einzelnen Situationen einzufangen. Spezialeffekte sind immer gut zu hören und passend abgemischt.

Wie man es bereits in den ersten 10 Folgen vorfinden kann, ist der Anime in der HD-Bildqualität mit 1080p im 16:9 Format anzutreffen und bringt entsprechend viel Qualität mit ins Spiel. Die Farben sind stets am Leuchten, was den Anime sehr gut zur Geltung kommen lässt. Bei den Hintergründen hat man sich auch stets bemüht, Abwechslung zu schaffen.

Verbesserungen sind klar erkennbar. Noch in den ersten Folgen musste man sich hin und wieder mit schlampigen Gesichtsanimationen und Zeichnungen zufriedengeben. Dies ist in den darauffolgenden Folgen nicht mehr zwingend der Fall. Überwiegend ist hier eine große Steigerung zu sehen. Es lässt sich wohl vermuten, dass sich diese Verbesserung bis zum letzten Volume durchziehen wird.

Bild und Ton lassen nicht viel beanstanden. So passt doch insgesamt alles zur Handlung und Stimmung der Serie. Die Gesamtpunktzahl in dieser Kategorie kommt hierbei auf verdiente 9,0 Punkte.

Synchronisation (Dub & Sub)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die deutsche Umsetzung des Tons stammt aus den G&G Studios. Der bisherige Sprechercast ist erhalten geblieben und liefert wieder überzeugend ab. Das Team rund um den Dialogregisseur Jörn Friese legte Wert auf überzeugende Stimmkraft und hohe Lippensynchronität.

Besonders hervorzuheben wäre hier wohl der Sprecher von Luke, Benjamin Stolz. Er verleiht dem erwachsenen Helden der Professor Layton-Spieleserie eine glaubhafte Stimme. Fans dürfen hier definitiv zufriedengestellt sein.

Selbstverständlich werden auch deutsche Untertitel geliefert. Diese sind in klassischem Weiß mit schwarzer Umrandung zu lesen. Insgesamt sind diese gut lesbar und weisen keine offensichtlichen Fehler auf. Das Timing ist hierbei sehr gut und gibt ein gutes Gefühl zwischen Hören und Lesen. Selbstverständlich sind der Text und das gesprochene Wort nicht gleich, da die Lippensynchronität das nicht erlauben würde.

Die deutsche Umsetzung des Anime ist weiterhin auf einem heiteren Niveau. Zuschauer kommen in den vollen Genuss der Stimmung innerhalb der Handlung. Wie ein aromatischer Lady Grey-Tee ist die Qualität der Synchronisationen ebenfalls eine Freude für die Sinne. In dieser Kategorie gibt es 9,5 Punkte.

Fazit

4260623482508 Pt17
©L5/CFDUSCP

Damals wie heute fasziniert das Universum rund um die Familie Layton und die rätselhafte Welt Fans rund um den Globus. Die Anime-Serie zum Franchise spielt hierbei auf einem hohen Niveau, wenn man bedenkt, dass dies eine 50 Folgen starke TV-Serie ist.

Die Charaktere verbreiten dauerhaft glaubhafte Stimmung. Von Freude bis Nachdenklichkeit ist alles gegeben. Das laufende Geheimnis rund um den legendären Hershel Layton ist vor allem für Fans der Videospielreihe eine große Sache. Die Umsetzung des erwachsenen Luke ist besonders gelungen und lässt auch alte Hasen gut im Anime ankommen.

Was diesen bunten und überwiegend fröhlichen Anime besonders auszeichnet, ist, dass man auch zwischendurch die Gelegenheit bekommt über die verschiedenen Rätsel nachzudenken. Es werden auch eigentlich immer alle nötigen Hinweise zur Lösung des Falls geliefert – aber wer kommt bitte schon hinter die teilweise absurden Lösungen ¯\_(ツ)_/¯

An dieser Stelle möchten wir uns beim Team von KSM Anime, welche diese Review ermöglicht hat, bedanken.

Neugierig geworden? Hier kannst du dir die bisherigen Volumes zulegen:

[amazon_link asins=’B07WTDX8DY,B07WTFYNCG,B081WW981M,B081WHR6K4′ template=’ProductCarousel‘ store=’japaniac-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d3a3314f-ad84-43bd-aa99-60417ca6594e‘]

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.