Bereit für mysteriöse Fälle und Schmaus für Augen und Gaumen? Dann bist du hier wahrscheinlich richtig. Heute werfen wir einen Blick auf das erste Volume von Detektei Layton – Katrielles rätselhafte Fälle. Ist der Anime sehenswert oder nur eine traurige Rätselsammlung – hier gibt’s Antworten!

Bevor wir mit der Review beginnen hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

Detektei Layton1 Bd
©L5/CFDUSCP

Veröffentlichungsdatum: 7. November 2019
Medium: DVD/BD
Folgen: 1-10
Länge: ca. 235 Minuten
Bonus: Sammelschuber, Poster, Episodenguide, Clean Opening & Ending, Bildergalerie, Trailer, Promo Video, Mini-Aufsteller, 2 Artcards
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 // 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 6
Preis: 34,99 €

Handlung

Detektei Layton 1 4
©L5/CFDUSCP

Ein geheimnisvolles Haus, ein verwunschenes Kleid und wandelnde Tote? Für die junge Detektivin Katrielle Layton alles spannende Rätsel, die es zu entschlüsseln gilt. In ihre Detektei in London kommen höchst unterschiedliche Auftraggeber und Katrielle duldet keinerlei Aufschub, die mysteriösen Fälle aufzuklären. Doch während sie sich um verdächtige Bankräuber, verschwundene Superhelden und vermisste Haustiere kümmert, verliert sie nie ihr eigentliches Ziel aus den Augen. Katrielle sucht ihren Vater, den berühmten Professor Layton, der vor einiger Zeit plötzlich spurlos verschwunden ist. Und als eines Tages eine neue Mandantin mit einem sehr persönlichen Fall in die Detektei kommt, erhält Katrielle einen ersten Hinweis auf ihren Vater.

Mit ihrer Vorliebe für Süßes und hübsche Kleidung mag man sie vielleicht unterschätzen, doch in der Tochter von Professor Layton steckt eine waschechte Meisterdetektivin, die auch die kniffligsten Fälle löst! (© KSM Anime)

Der Anime mit 50 Episoden wurde im Hause LIDEN FILMS (LOVE and LIES) unter der Regie von Susumu Mitsunaka (Haikyu!!) produziert. Das Charakterdesign stammt aus der Feder von Youko Takada. Wie schon beim Film Professor Layton und die ewige Diva, kommt der Soundtrack von Tomohito Nishiura.

Unterhaltungsfaktor

Detektei Layton 1 3 Kopie
©L5/CFDUSCP

Mit diesem Anime wird sehr viel Unterhaltung geliefert. Nicht nur ist der Anime sehr farbenfroh und in dem altbekannten Layton-Zeichenstil gezeichnet, er brilliert auch mit vielen verschiedenen Emotionen. So kommt man in eine Welt voller Spannung, Witz, und auch Dramatik.

Während die hilfesuchenden Klienten verzweifelt Professor Laytons Tochter Katrielle und ihren Assistenten um Hilfe bitten, hat die aufgedrehte Rätselknackerin schon die Lösung auf der Finger- und freche Sprüche auf der Zungenspitze sitzen. Der Anime zielt hierbei besonders auf Dialoge ab und sorgt so für besondere Emotionen, die einen ständig begleiten. Man ist nicht nur wegen der Rätsel gefesselt, das darf man glauben.

Aufmachung & Extras

Detektei Layton 1 1 Kopie
©L5/CFDUSCP

Da darf sich das Team von KSM Anime gerne auf die Schultern klopfen. Zunächst wird man vom beigelegten Sammelschuber begrüßt, welcher durchaus hochwertig ist. Die Front ziert hierbei Katrielle und ihr geliebter Hund Sherl. Der Rücken ist auch mit den Beiden in einer anderen Position geschmückt. Das Siegel von Katrielle Layton dekoriert die Rückseite.

Aus dem Sammelschuber kann man nun auch das eigentliche Produkt herausnehmen. Das erste Volume ist in eine O-Card gehüllt, welche mit wichtigen Charakteren aus dem Anime geschmückt ist. Selbstverständlich ist auch hier die Protagonistin im Zentrum. Zieht man nun die O-Card ab, sieht man Katrielle in einer einladenden Position, welche vor einem gestreiften Hintergrund mit Teegeschirr-Muster steht. Die 10 Folgen sind auf 2 Discs verteilt.

Fans des Anime dürfen sich aber auch noch über großzügige Extras freuen. Mit dem Pappaufsteller kann man seiner Sammelsucht wieder eine Befriedigung geben. Das Poster ist einseitig bedruckt und in einem A4-Format vorzufinden. Die Artcards sind beidseitig bedruckt, machen einen hochwertigen Eindruck und bieten für jeden Geschmack genügend Abwechslung. Außerdem kann man auch in einem beigelegten Episodenguide genüsslich schmökern.

Digital sind als Extras das Opening und Ending, das originale Promo Video und auch der Trailer vorzufinden. Diese sind über das animierte Menü abrufbar, welches das Ending-Theme des Anime abspielt.

Auch interessant:
Review: Juni Taisen: Zodiac War Gesamtedition | Blu-ray

Mit einem Preis von 34,99 € bietet KSM Anime ein sehr umfangreiches Produkt. Für die sorgfältige und umfangreiche Auswahl an Extras und einer ansprechenden Aufmachung sind 10,0 Punkte wohl kein großes Rätsel.

Qualität (Bild & Ton)

Detektei Layton 1 2 Kopie
©L5/CFDUSCP

Den Anime kann man sich für das Heimkino in deutscher Sprache als DTS-HD MA 5.1 und japanischer Sprache als DTS-HD MA 2.0 sichern. Beide Tonspuren sind klar zu hören und vermitteln die gewünschten Emotionen. Die Abmischung mit der Hintergrundmusik ist stets gelungen. Hierbei stechen die vielen verschiedenen Melodien hervor, die genutzt wurden, um die einzelnen Situationen einzufangen. Spezialeffekte sind immer gut zu hören und passend abgemischt.

Wie man es erwartet, ist der Anime in der HD-Bildqualität mit 1080p im 16:9 Format anzutreffen und bringt entsprechend viel Qualität mit ins Spiel. Die Farben sind stets am Leuchten, was den Anime sehr gut zur Geltung kommen lässt. Bei den Hintergründen hat man sich auch stets bemüht, Abwechslung zu schaffen.

Aber es gibt auch Raum für Negatives: Leider sind die Gesichter der Charaktere hin und wieder schlampig gezeichnet. Es kommt nicht selten vor, dass die Augenform aussieht als hätte ein Kind einen Kreis gezeichnet und ist dabei abgerutscht. Dies kommt besonders bei Nebencharakteren vor. Ausgeglichen wird dieser Fauxpas durch die Süßigkeiten, die in den schönsten Farben und Formen in Szene gesetzt wurden. Da grummelt der Magen schon ein ganzes Stück lauter.

Insgesamt beeindruckt der Anime durch seine Farben und vielseitigen Hintergründe. Tonspuren und Spezialeffekte sind adäquat abgemischt. Jedoch leidet die Qualität unter kleineren Schlampereien bei der künstlerischen Umsetzung der Nebencharaktere. Mit kleinem Abzug verdienen sich Katrielle und ihre Freunde 8,5 Punkte.

Synchronisation (Dub & Sub)

Unter G&G Studios hat der Dialogregisseur Jörn Friese ganze Arbeit mit seinem Team geleistet. Die Stimmen zu den Charakteren wurden sehr passend gewählt. Besonders positiv sticht wohl die Protagonistin hervor. Die Stimme hinter Katrielle Layton stammt von Corinna Dorenkamp. Sie schafft es Katrielle viel Energie einzuflößen. So bekommt die junge und charismatische Detektivin zusätzlich Tiefe in ihrer Persönlichkeit. Die japanische Sprachfassung glänzt ebenfalls mit packender Stimmbesetzung.

Selbstverständlich werden auch deutsche Untertitel geliefert. Diese sind klassisch Weiß mit schwarzer Umrandung zu lesen. Insgesamt sind diese gut lesbar. Problematisch wird es, wenn Text angezeigt wird, welcher aus dem Bild selbst stammt. Da wird es manchmal undeutlich, ob gerade jemand spricht oder nicht gerade ein Schild angezeigt wird. Ansonsten ist man mit den Untertiteln gut bedient.

In dieser Kategorie überzeugt der Anime wie ofenwarme Scones mit Sahne und Marmelade. 9,5 Punkte an die rätselnden Naschkatzen.

Fazit

Layton H31f3
©L5/CFDUSCP

Mit Detektei Layton holt man sich einen Anime für die ganze Familie ins Haus. Durch gut eingesetzte Pausen im Anime bekommt man die Gelegenheit auch selbst miträtseln zu können. Verwoben mit vielen, spannenden Fällen und packenden Emotionen kommen besonders Fans des Professor Layton-Franchise auf ihre Kosten, denn stets hofft man einen Blick auf den geliebten Professor und seinen Assistenten werfen zu können. Ob sich die Geduld wohl auszahlen wird?

Aufmachung und auch die Extras beschenken einen für den vergleichsweise geringen Preis mit tollen Geschenken und Qualität. Das Bild mag zwar nicht immer perfekt sein, jedoch gibt es dem Anime einen gewissen Charme, welcher einen in die Zeiten des guten alten Nintendo DS zurückbringt.

Freunde von Rätseln, Witzen und Emotionen sind mit Detektei Layton sehr gut bedient. Man sollte den Anime aber besser nicht auf leeren Magen ansehen, denn Hungerattacken könnten eine Folge sein.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Team von KSM Anime, welches diese Review ermöglicht hat, bedanken.

Schon in Kaufrausch ausgebrochen? Befriedige hier deine Gelüste nach deiner Portion Detektei Layton – Katrielles rätselhafte Falle:

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
10
Qualität (Bild & Ton)
8.5
Synchronisation (Dub & Sub)
9.5
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marty Viol
Gast
Marty Viol

Ich finde ihn so schön gemacht. Ich warte schon ungeduldig auf Vol.2. 1 hab ich vor über einem Monat durch gehabt