Blutige Kämpfe

Review: Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Vol. 2 | Blu-ray

Informier dich!

Tanjiro ist nun ein Dämonenjäger und reist umher, um die menschenfressenden Monster zu jagen. Welche gefährlichen Herausforderungen muss er sich diesmal stellen? Erfahrt es in Demon Slayer Vol. 2.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen drei Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable © 2020 peppermint anime gmbh.

Veröffentlichungsdatum: 1. Oktober 2020
Medium: BD
Folgen: 8-13
Länge: ca. 150 Minuten
Extras: Clean Opening and Ending
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1080p / 16:9
Tonformat –
Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
FSK: 16
Preis: 39,90 €

Handlung

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Nach den Anstrengungen der Prüfung ist Tanjiro nun offiziell ein Dämonennjäger. Voller Entschlossenheit gibt er nicht nur bei seinen Aufträgen zur Dämonenvernichtung sein Bestes, sondern versucht dabei auch etwas über den Urahn der Dämonen, Muzan Kibutsuji, in Erfahrung zu bringen, um seine Schwester Nezuko wieder zum Menschen werden zu lassen. 

Dieser scheint aber so viel Angst und Schrecken zu verbreiten, dass seine Untergebenen auch unter Lebensgefahr nichts über ihn verraten. Dann trifft Tanjiro jedoch auf zwei ungewöhnliche Dämonen, die ihm vielleicht weiterhelfen können. Dazu muss er aber erst einmal einen Angriff zweier übermächtiger Killer überstehen, die ausgesandt wurden, um ihn zu beseitigen … (© peppermint anime)

Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba ist eine 26-teilige Anime-Serie, die auf vier Volumes bei peppermint anime erscheint. Das zweite Volume wartet mit den Episoden 8-13 auf. Inhaltlich basiert das Franchise auf der 23-teiligen, gleichnamigen Manga-Reihe von Koyoharu Gotoge, die hierzulande bei Manga Cult erscheint. 

Unterhaltungsfaktor

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Das zweite Volume präsentiert sich actionreich, blutig und unterhaltsam. Die Episoden 8-10 und 11-13 sind hierbei jeweils zusammenhängend. Erstere behandeln die erste Begegnung mit dem sagenumwobenen Muzan Kibutsuji. Man erfährt nicht nur sein Aussehen und Verhalten, sondern auch, wie er seine Diener behandelt. Außerdem lernt Tanjiro zwei Dämonen kennen, die ihm Hoffnung auf eine mögliche Heilung von Nezukos Zustand geben. Viele Kämpfe mit Knochenbrüchen und abgetrennten Körperteilen in den Episoden ebenso inklusive. 

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Die Folgen 11-13 hingegen spielen nahezu durchgängig nur in einem Haus, im dem drei Dämonen hausen. Einer davon war einst einer von Muzans engsten Untergebenen, den sogenannten Dämonenmonden. Er will zu alter Stärke zurückkehren und sucht sich menschliche Opfer mit seltenem Blut aus. Tanjiro kämpft dieses Mal nicht allein: seine Dämonenjägerkollegen Zen’itsu und der wilschweinkopftragende Kämpfer sind auch dabei. Allerdings sind die drei weit davon entfernt, als Team zu interagieren. Dämonenjäger sind doch wohl doch eher Einzelkämpfer. 

Tanjiros Entschlossenheit, Kampfkünste und Empathie sind auch im zweiten Volume gefragt. Der Charakter arbeitet an sich und muss über seine Grenzen hinauswachsen, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Nicht nur er, auch seine Schwester Nezuko entwickelt sich weiter, um ihren Bruder im Kampf zu unterstützen. 

Außerdem lockert Situationskomik die teils sehr dramatische Handlung immer wieder auf. Zusammenfassend ist auch das zweite Volume durchgehend sehr spannend! Für alle Freund*innen von Action, Fantasy, Schwertkunst und Shonen absolut zu empfehlen! 

Aufmachung & Extras

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable © 2020 peppermint anime gmbh.

Wie auch das erste, präsentiert sich das zweite Volume in einem Digipak mit schmalem Einzelschuber. Das Cover ziert dieses Mal springend Nezuko. Auf dem Titelblatt ist eine FSK16-Kennzeichnung zu sehen, die als Sticker angebracht ist und sich leicht abziehen lässt. Die Rückseite der Verpackung gibt in Wort und Bild Aufschluss über den Inhalt.

Zieht man das Digipak heraus und öffnet es, entdeckt man die Disk. Andere Extras sind nicht enthalten. Im Menü finden sich das Clean Opening und Ending, das auch bereits in Volume 1 als Boni mit von der Partie war. Ferner lässt sich das Menü einfach und mühelos bedienen.  

Für einen Preis von 39,90 € (UVP) ist Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Vol. 2 erhältlich. Für sechs Episoden, eine schicke Verpackung und sich wiederholende Extras ein ordentlicher Preis. Daher vergeben wir an dieser Stelle eine Wertung von 8.5 Punkten.  

Qualität (Ton & Bild)

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Das HD-Bild im 16:9 Format ist stets farbenprächtig und kontrastreich. Die vielen dunklen Szenen kommen ferner einwandfrei und ohne Fehler zur Geltung. Ebenso hochwertig sind die Animationen, die allesamt flüssig und stimmig wirken.

Auch die Tonspuren (deutsch und japanisch) im Format DTS-HD MA 2.0 wurden sehr gut abgemischt. Die Soundeffekte harmonieren mit der Synchronisation und der Hintergrundmusik.  

Für eine sehr gute Qualität (Ton & Bild) verdient sich Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Vol. 2 eine Wertung von 10 Punkten. 

Synchronisation (Dub & Sub)

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Es sind die bereits bekannten Sprecher*innen im Einsatz. Sowohl die japanischen als auch die deutschen Synchronspecher*innen hauchen den Figuren authentisch Leben ein. Alle Haupt- und Nebencharaktere sind in beiden Versionen stimmig besetzt. Insbesondere Tanjiros Stimmen überzeugen durchweg. 

Auch die einblendbaren, deutschen Untertiteln machen ihren Job gut. Sie präsentieren sich passend getimt am unteren Bildrand und sind fehlerlos. Der Satzbau ist ferner einfach und die Texte lassen sich schnell lesen. 

Für eine hochwertige Synchronisation (Dub & Sub) holt sich Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Vol. 2 eine Wertung von 10 Punkten.   

Fazit

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Spannend und actionreich geht es in die nächste Runde! Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Vol. 2 wartet mit einer spannenden Story, vielen Kämpfen und auch Charakterentwicklung auf. Die deutsche Umsetzung ist dank peppermint anime auf einem hohen Niveau und es macht Spaß zu zusehen. Empfehlenswert ist das Volume für alle Fans von Fantasy, Schwertkunst und Action!

 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei peppermint anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lesetipps

Drifters von Kouta Hirano (Hellsing) bekommt Anime

Der Manga vom Hellsing-Schöpfer Kouta Hirano bekommt eine Anime-Adaption. Die Arbeit soll schon begonnen haben – weitere Infos sind aber noch nicht bekannt, berichtete...

Interview mit Melanie Schober!

Durch harte Arbeit und starkem Willen hat Melanie Schober geschafft, von dem viele träumen. Vielleicht kennt der eine oder andere von euch sie durch...

Kleine 3-für-2-Aktion bei Amazon

Neben Anime Planet und Media Markt legt nun auch Amazon mit einer 3-für-2-Aktion für Anime nach! Allerdings fällt die Produktmenge etwas klein aus. Es nehmen...
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend