D.Gray-man Header
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Der Exorzist Allen Walker jagt auf Mission des Schwarzen Ordens hin Akuma. Diese Wesen sind Killermaschinen, in denen die Seelen toter Menschen gefangen sind. Werft gemeinsam mit uns einen Blick in die D.Gray-man Collector’s Edition mit den Episoden 1-51 und erfahrt wie sich der Exorzist in der deutschen Teilveröffentlichung von polyband so schlägt.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

D.Gray-man Cover
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS / Polyband

Veröffentlichungsdatum: 26.01.2018
Medium: DVD
Folgen: 1-51
Länge: ca. 1020 Minuten
Bonus: Booklet, Wendecover, Schuber
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 anamorph
Tonformat –
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Japanisch: Dolby Digital 2.0
FSK: 16
Preis: 34,99€

Handlung

Akuma sind aus den Seelen toter Menschen erschaffene Maschinen. Sie drohen alles Leben auszulöschen. Die Einzigen, die sie bekämpfen können, sind die Exorzisten des geheimnisvollen Schwarzen Ordens, deren Waffen mit einer göttlichen Kraft namens Innocence betrieben werden. Einer dieser Exorzisten ist der junge Allen Walker, der nach seiner Ausbildung im Schwarzen Orden eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die Akuma und deren Meister, den Millenium-Grafen, spielen wird. (© polyband)

D.Gray-man basiert auf der gleichnamigen Manga-Vorlage von Katsura Hoshino, die in deutscher Sprache bei Tokyopop erscheint und bislang 25 Bände umfasst. Die Anime-Serie umfasst insgesamt 103 Episoden: die ersten 51 hiervon deckt diese Collector’s Edition ab. Eine Ankündigung für die verbleibenden 52 Folgen steht bislang noch aus.

Unterhaltungsfaktor

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Die ersten 51 Episoden sind bestimmt vom Auslöschen bzw. Erlösen der Akuma, dem Finden von Innocence und dem Bekämpfen des Millenium-Grafen. Die Story ist wie bereits erwähnt nicht in 51 Folgen abgeschlossen. Somit endet die Storyline auch nicht mit der letzten enthaltenden Episode.

Die Anime-Serie führt relativ früh in der Handlung neue Charaktere ein und deckt beispielsweise die traurige Vergangenheit von Allen Walker bereits nach wenigen Folgen auf. Dadurch erfährt man zu Beginn viel über die Hintergründe. Dies fördert das Verständnis, jedoch senkt es dadurch auch etwas den Spannungsbogen und Unterhaltungswert.

D.Gray-man bewegt sich in den Genren Action, Fantasy, Comedy und Drama. Freundschaft, Zusammenhalt und der Glaube an das Gute spielen eine zentrale Rolle. Generell setzt die Serie verstärkt auf Action und enthält viele Kampfszenen a lá Exorzisten vs. Akumas. Diese Komposition wiederholt sich von Mission zu Mission, weshalb die Serie nur für Shonen-Anhänger mit einem Hang zu Action langfristig unterhaltsam ist.

Aufmachung & Extras

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Die Collector’s Edition steckt in einer Softbox mit Pappschuber. Dabei trägt der Schuber erfreulicherweise keine FSK-Kennzeichnung. Das Cover zieren die Charaktere Allen, Linali, Kanda und der Millenium-Graf. Auf der Rückseite hält der Schuber Screenshots, allgemeine Informationen und Teasertexte zur Serie parat.

Zieht man die Softbox heraus, fällt der Blick auf dieselbe Covergestaltung wie bereits beim Schuber: Bilder und Texte sind identisch. Übrigens handelt es sich hierbei um ein Wendecover – die Rückseite ist frei von der FSK-Kennzeichnung.

Innerhalb der Softbox entdeckt man die 8 enthaltenen DVDs, die im düsteren D.Gray-man-Stil verziert sind. Des Weiteren liegt ein 12-seitiges Booklet als Extra bei, das einen Episodenguide mit einzelnen Artworks abbildet. Außerdem ist noch eine separate Werbebeilage vom Publisher für non-Anime Content beigelegt.

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Die DVD-Menüs sind allesamt gleich aufgebaut und leicht bedienbar. Während in das Untermenü Episoden animiert gewechselt wird, fällt dies leider bei den Einstellungen flach. Eine Animation wäre auch an dieser Stelle wünschenswert. Digitale Extras sind nicht mit von der Partie.

Die Menüs sind diegleichen, die bei den einzelnen Volumeveröffentlichungen von D.Gray-man zum Einsatz kamen. Dies macht sich daran erkennbar, das beim Hauptmenü oben rechts noch der Volumename und die Discnummer steht. Diese Kennzeichnung ist anfangs etwas verwirrend, denn die physischen Discnummern sind somit nicht identisch mit den Discnummern im Hauptmenü.

Die Collector’s Edition ist zum Preis von 34,99€ erhältlich und damit für Anime verhältnismäßig günstig. Daher gibt es in dieser Kategorie trotz kleinerer Makel im Menü eine solide Wertung von 9,5 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Die Tonqualität in deutsch sowie japanisch als Dolby Digital 2.0 ist einwandfrei. Es ist gut zu verstehen und uns sind keine Fehler oder sonstige Unregelmäßigkeiten aufgefallen.

Die Bildqualität im Format 16:9 ist in Ordnung. Die Farben sind größtenteils satt, doch bei dunkleren Szenen, schnellen Bewegungen und Farbverläufen bemerkt man leichte Unschärfe. Dies fällt vor allem bei Charakterkanten und starken Kontrasten auf.

In punkto Qualität erhält die Collector’s Edition eine Wertung von 8,5 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Es ist die japanische wie deutsche Synchronfassung enthalten. Generell sind beide auf einem hohen Niveau. In der deutschen Fassung wurde die Hauptrolle von Allen Walker mit Leonhard Mahlich besetzt, der unter anderem auch die deutsche Stimme von Chris Pratt (u.a. Star-Lord in Guardians of the Galaxy) und Liam Hemsworth (u.a. Gale Hawthorne in Die Tribute von Panem) ist.  Seine Rolle spielt er überzeugend und verkörpert alle Facetten von Allen Walker stimmig. Alle anderen Hauptcharaktere sind ebenso wirkungsvoll synchronisiert.

Für alle Freunde des japanischen Originals ist auch eine deutsche Untertitelung einstellbar. Diese gestaltet sich in dünner Schrift mit schwarzer Outline. Das Timing ist passend, doch eine etwas dickere Schriftart würde das Lesen vereinfachen. Eine starke Ähnlichkeit der Untertitel und der deutsche Synchronisation ist vorhanden.

Für eine gute Synchronisation und adäquate Untertitel gibt es in dieser Kategorie eine Wertung von 8,5 Punkten.

Fazit

D.Gray-man
© Katsura Hoshino/Shueisha, TV Tokyo, Dentsu, TMS

Für einen Preis von 34,99€ hat diese Collector’s Edition jede Menge Folgen von D.Gray-man zu bieten. Die Bild-, Ton- und Synchronisationsqualität sind überwiegend gut. Der dunkle Schuber lässt die Serie im Regel düster wie geheimnisvoll wirken und der beiliegende Episodenguide unterstützt bei der Folgenauswahl ohne dabei zu viel zu verraten. Für eingefleischte Fans von Shonen und Action ist D.Gray-man definitiv eine Empfehlung!

Überblick der Kriterien
Aufmachung & Extras
9.5
Qualität (Bild & Ton)
8.5
Synchronisation (Dub & Sub)
8.5