Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Im Finale der Code Geass-Nebengeschichte Akito the Exiled kommt es zum blutigen Showdown zwischen dem Michael-Ritterorden und Leilas Einheit auf Burg Weiswolf. Erfahrt in unserer Review, ob sich das abschließende Volume der OVA-Reihe lohnt. 

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Code Geass Ova 5 Cover
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Veröffentlichungsdatum: 28.07.17
Medium: DVD/BD
Folgen: OVA 5
Länge: 60 Minuten
Bonus: Character Sketches, Booklet, Special Booklet
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (1920 x 1080 px)
Tonformat –
Deutsch: DTS-HD MA 5.1
Japanisch: DTS-HD MA 5.1
FSK: 16
Preis: 22,95 €

Handlung

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Yukiya hat einen folgenschweren Angriff gestartet, bei dem ein Großteil der gegnerischen Einheiten vernichtet wurde. Kurz darauf stürzt seine Maschine ab, doch Leila und Akito lassen nichts unversucht, um ihn noch zu retten. Währenddessen rücken die feindlichen Truppen des Michael-Ritterordens unter der Leitung von Akitos Bruder Shin immer weiter auf Burg Weiswolf vor. 

Als diese trotz heftiger Gegenwehr die Basis von Leila und ihren Kameraden stürmen, kommt es zum finalen Kampf zwischen den beiden Brüdern, bei dem die wahren Hintergründe ihrer Kindheit und Shins Fluch ans Licht kommen. Und auch Leila muss sich ihrer Vergangenheit und der Kraft des Geass stellen, will sie ihre Freunde vor dem sicheren Tod bewahren … (© Amazon)

Code Geass: Akito the Exiled erzählt eine Nebengeschichte und spielt zwischen der 1. und 2. Staffel von Code Geass: Lelouch of the Rebellion. Die Kurzserie ist in 5 OVAs abgeschlossen, die in drei Volumes bei KAZÉ Anime auf DVD & Blu-ray veröffentlicht wurde.

Unterhaltungsfaktor

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Das Finale schließt nahtlos an die 4. OVA an und ist vollgepackt mit jeder Menge Action. Die Ritter des Michaelordens belagern die Burg Weiswolf, die sich mit Kommandantin Leila und ihrer wZERO-Einheit zu wehren weiß. Mecha-Fights, Schwertkämpfe und heftige Wortgefechte geben sich die Hand.

Neben den spektakulär inszenierten Gefechten steht die Beziehung zwischen Shin und Akito im Mittelpunkt. Die zwei liefern sich einen atemberaubenden Zweikampf und überschreiten die Grenzen von Raum und Zeit. Dabei sieht man Szenen aus der Kindheit der beiden Brüder und erfährt als Zuschauer mehr über die Beweggründe der Charaktere.

Die Macht des Geass spielt nach wie vor eine zentrale Rolle – nicht nur für Shin, sondern auch für Leila. Sie wird sich ihrer Gefühle wie auch ihrer Kräfte bewusst und versucht die Situation zum Guten zu wenden. Dennoch bleibt das Geass geheimnisvoll. Nach der 5. OVA bleiben einige Fragen offen und das Ende wirkt surreal, wenn man um die politische Weltlage im Anime weiß.

Lelouch und Suzaku kommen übrigens am Rande auch in der letzten OVA vor. Sie haben jedoch weder Einfluss noch Wissen über die aktuellen Geschehnisse. Ihre Präsenz ist vielmehr eine Anspielung auf die zerrüttete Beziehung der beiden, die in der OVA eine eiskalte zwischenmenschliche Atmosphäre erzeugt. Um die persönlichen Abgründe der zwei näher zu verstehen, ist jedoch definitiv das Vorwissen aus der ersten Code Geass Season unabdingbar.  

Zusammenfassend ist diese Nebengeschichte Akito the Exiled für alle Fans von Code Geass empfehlenswert. 

Aufmachung & Extras

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST
Code Geass Ova 5 Verpackung
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Das fünfte Volume ist in ein Digipack mit Schuber gehüllt, dessen Cover Shin und Akito zieren. Der FSK 16-Sticker auf der Titelseite ist dabei einwandfrei abziehbar. Die Kennzeichnung auf dem Digipack selbst allerdings nicht. Dieses schmücken übrigens die lächelnde Leila und Akito. 

Innerhalb der Verpackung entdeckt man neben der Blu-ray Disk drei Extras: ein 24-seitiges Booklet, ein vierblättriges Character Sketches-Heftchen und ein 12-seitiges Special Book. Insbesondere die pralle Bookletbeilage hat es mit Informationen in sich. Es wird mit Texten und Bildern näher auf die Charaktere, Mechas und Burg Weiswolf eingegangen. Top!

Code Geass Ova 5 Menu
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Das Diskmenü ist statisch und zeigt als Visual das des Cover nochmals an. Die vier Auswahlmöglichkeiten Start, Sprachen, Untertitel und Trailer präsentieren sich auf der linken Seite. Prinzipiell ist das Menü leicht zu bedienen, allerdings sprüht es auch nicht gerade vor Kreativität in der Gestaltung. 

Für einen Preis von 22,95 € ist die 5. OVA zu kaufen. Für diese Extras und Aufmachung ist der Preis gerechtfertigt und verdient sich eine Wertung von 10,0 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Das Bild im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1920 x 1080p in HD-Qualität ist sehr gut. Die schnellen Animationen sind gut geschnitten und unterstützen den schnellen Verlauf der Handlung. Die Farben sind dabei prächtig, die Kontraste sind sehr gut und die vielen Spezialeffekte kommen gut zur Geltung. 

Die Tonqualität im Format DTS-HD MA 5.1 in Deutsch und Japanisch ist einwandfrei. Die Soundeffekte sind mit den Stimmen im Einklang abgemischt. 

Für eine tolle Umsetzung vergeben wir eine Wertung von 10,0 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Die beiden Synchronisationen sind auf einem hohen Niveau und hauchen den Figuren Leben ein. Insbesondere der wütende Shin ist mit Jaron Löwenberg (u. a. Gaston in Die Schöne und das Biest, 2017) sehr gut besetzt und der Sprecher weiß die Charakterzüge des „Bösewichts“ gut zum Ausdruck zu bringen.

Bei der Originalversion lassen sich deutsche Untertitel einblenden, die sich in weißer Schrift mit schwarzer Outline gestalten. Sie werden passend getimt am unteren Bildrand eingeblendet und sind gut zu lesen. 

In puncto Synchronisation erreicht Code Geass: Akito the Exiled eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Code Geass Ova 5
© SUNRISE/PROJECT G-AKITO Character Design: ©2006-2011 CLAMP • ST

Ein actionreiches Finale zeichnet das letzte Volume von Code Geass: Akito the Exiled aus. Die deutsche Umsetzung von KAZÉ ist einwandfrei: Gelungener Dub & Sub, guter Preis, viele Extras und eine stilvolle Digipack-Verpackung machen das Mechaspektakel perfekt. Eine klare Empfehlung für alle Anhänger von Code Geass und Actionfans!

Hat unser Review dein Interesse geweckt? Hier kannst du Code Geass: Akito the Exiled OVA 5 shoppen:

Werbung
Überblick der Kriterien
Aufmachung & Extras
10
Qualität (Ton & Bild)
10
Synchronisation (Dub & Sub)
10
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.