Wir haben uns die Deluxe Version von A Silent Voice einmal genauer angeschaut. Vielen Dank an KAZÉ Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung“ und „Unterhaltungsfaktor“ fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen.

Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0–10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also fangen wir an!

Daten

A Silent Voice Cover
© YK/SVM

Veröffentlichungsdatum: 16.02.2018
Medium: DVD/BD
Episoden: 01
Extras: Poster, Artboards, Song-Videos, Filmlocations, Interviews
Länge: 130 Minuten
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Format: 16:9 (1920x1080p) (Blu-ray)
Ton:
Deutsch: DTS-HD MA 5.1 (Blu-ray)
Japanisch: DTS-HD MA 5.1 (Blu-ray)
FSK: 6

Handlung

A Silent Voice 5
© YK/SVM

Shoya Ishida ist ein gewöhnlicher Junge, dessen Leben sich um die Schule und seine Freunde dreht. Gelangweilt verbringt er seine freie Zeit damit, seinen Freunden immer extravagantere Herausforderungen zu stellen.

Als die gehörlose Shoko Niyshimiya mitten im Schuljahr neu an seine Schule kommt, verändern sich die alltäglichen Gewohnheiten der Klasse. Die Reaktionen schwanken zwischen höflichem Interesse und Frustration aufgrund der Kommunikationsprobleme. Da ergreift Shoya die Gelegenheit, noch eins draufzusetzen: Spott, Mobbing, Verfolgung … All das unter dem gleichgültigen Blick der Lehrer.

Doch alles ändert sich dramatisch, als Shoko schlussendlich aufgibt und die Schule verlässt und Shoya in das Büro des Direktors bestellt wird. Von allen als der Verantwortliche ausgemacht, ist es nun er, der ausgegrenzt wird und dieselbe Behandlung erfährt. Einige Jahre vergehen. Von Reue geplagt sucht Shoya nun nach Shoko, um sich für sein damaliges Verhalten zu entschuldigen. (© KAZÉ Anime)

Unterhaltungsfaktor

A Silent Voice 2
© YK/SVM

A Silent Voice ist einer der neueren Animefilme, die wirklich ans Herz gehen und Tausende von Menschen auf der ganzen Welt berühren. Mit emotionaler Handlung und schwieriger Thematik zieht er Zuschauer in seinen Bann und klärt auch auf. Er zeigt Fehler und schwierige Momente in realitätsnaher Umsetzung und sorgt für Mitgefühl bei jedem Zuschauer.

Aufmachung & Extras

A Silent Voice 6
© YK/SVM

Die Deluxe Edition kommt im Digipack im Pappschuber. Dieser ist leider nicht ganz stabil und extrem schnell knickbar. Das FSK-Logo war auf der Folie angebracht und daher direkt weg. Das FSK-Logo auf dem Cover des Digipacks jedoch leider festgedruckt. Artboards und Poster findet man im Digipack verstaut, der Rest an Extras wie Interviews, Filmlocations und Song-Videos lediglich auf der Disc.

Die Disc ist ebenfalls mit einem FSK-Logo bedruckt. Das Menü ist passend und schön im A Silent Voice-Stil gehalten und umfasst neben den Extras die typischen Optionen wie Kapitel-abspielen oder die Sprachauswahl.

Mit 28,99€ ist der Film nicht gerade billig, die Extras sind jedoch gut überlegt und passend. Die Verpackung lässt aber zu wünschen übrig und vor allem unter „Deluxe“ hätte man etwas mehr erwartet. Das bringt uns auf eine Wertung von 8,0 Punkten.

Auch interessant:
Review: No Game No Life Zero Imanity Edition | Blu-ray

Qualität (Bild & Ton)

A Silent Voice 7
© YK/SVM

Die Qualität des Bildes ist ziemlich scharf in Full-HD gehalten. Auch die Grafiken sind sehr schön gestaltet und stellen die Situationen bestens und emotional dar. Jedoch hat der Film zumindest bei der Home-Media Version einen kleinen schwarzen Rand am unteren Bildschirmrand. Dies macht die Qualität zwar nicht schlechter, aber lenkt am Anfang ab und ist unschön, wenn man ein Vollbild erwartet.

Auch der Ton kann sich sehen lassen. Super Soundeffekte, sei es ein Sprung ins Wasser oder ein ordentlicher Schubser. Alle Geräusche wirken realitätsnah und vertonen die Situation bestens. Aber auch die Hintergrundmusik ist immer passend zur Situation und hilft dabei ein ideales Stimmungsbild zu erzeugen.

Für die Qualität gibt es dementsprechend die Wertung von 9,0 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Der Dub ist passend, außer beim jungen Shoya. Bei diesem ist die Stimme etwas zu alt für das eigentliche Alter des kleinen Shoyas. Aber auch beim älteren Shoya sticht eine Stelle hervor, bei der wir finden, dass die Emotionen etwas lieblos herübergebracht wurden. Die japanische Synchronstimme bringt hier den Ruf von Shoya im Fluss um einiges emotionaler und weniger lieblos herüber.

Der Sub passt zum Dub und ist gut getimed. Auch die Untertitel für Hörgeschädigte passen und sorgen für ein ideales Erlebnis. Der Sub ist nah am Dub gehalten, wenn auch nicht 1:1 mit denselben Worten. Dennoch passt er zur OmU-Version und man kann auch diese Version problemfrei genießen.

Für gute Synchronisation und Untertitel erhält A Silent Voice eine Wertung von 9,0 Punkten.

Fazit

A Silent Voice 3
© YK/SVM

Die Aufmachung des Anime hat für Preis und Beliebtheit leider etwas enttäuscht, vor allem wie schnell der Pappschuber und das Digipack einen Knick bekommen können (nur bei der Lieferung). Der Dub war passend, auch wenn man sich an der einen oder anderen Stelle etwas mehr Emotionen in der Stimme wünscht. Ansonsten kann man bis auf den kleinen schwarzen Rand nichts bemängeln.

Hier könnt ihr euch A Silent Voice zulegen: 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Aufmachung & Extras
8
Qualität (Bild & Ton)
9
Synchronisation ( Dub & Sub)
9
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Joey D. Sakata
Gast
Joey D. Sakata

In meiner Version habe ich bei den Artboards zweimal dasselbe bzw eines doppelt. Hatte das Problem noch jemand? Schätze es sollten eigentlich drei verschiedene sein oder? 😅😔