16652
© Shinrei Tantei Yakumo / NHK

Mysteriös geht es weiter! Nach Psychic Detective Yakumo arbeitet Suzuka Oda nun an einem weiteren Mystery-Titel.

Die 2018 Februar-Ausgabe von Kadokawas Monthly Asuka gab am Freitag bekannt, dass Manga-Künstlerin Suzuka Oda an einem neuen Manga arbeitet. Dieser trägt den Titel Danzai no Dragnet (engl.: Conviction’s Dragnet) und wird in der März-Ausgabe des Magazins erscheinen. Das originale Werk dazu schreibt man Schriftstellerin Michiru Yoshino zu.

Außerdem hat der Manga die Ehre das Titelbild der März-Ausgabe zu zieren. Das erste Kapitel wird 60 Seiten umfassen und enthält ebenfalls eine farbige Seite.

Dragnet

Das Setting des Manga stellt Japan dar. Hier brach eine infektiöse Krankheit aus, welche mehr als die Hälfte der japanischen Population tötete. Inmitten der restlichen Menschheit gibt es zwei Männer, die ihre Interessenkonflikte aufgeben müssen, um zusammen zu arbeiten. Ruslan ist ein Gerichtsmediziner und sieht überaus gut aus, wohingegen Sanajima ein Polizist des Hyogo Polizeireviers ist. Außerdem leitet Sanajima die Ermittlungen um die bizarren Mordfälle.

 

Des Weiteren brachte Oda die Manga-Reihe Psychic Detective Yakumo im Monthly Asuka in 2009 heraus. Ferner wurde der Manga mit dem 14. Band im Juni 2016 beendet. Im Jahre 2010 erschien dazu die gleichnamige Anime-Serie.

Zudem erscheint der Manga hierzulande seit 2016 bei Tokyopop und umfasst die volle Serie mit allen 14 Bänden.

Handlung Psychic Detective Yakumo

Der Student Yakumo Saitou wurde mit zwei verschiedenen Augenfarben geboren. Sein linkes Auge ist rot und verleiht ihm die Fähigkeit, Geister und verstorbene Seelen sehen zu können. Er glaubt, dass diese noch aus einem bestimmten Grund auf der Erde weilen und die Ausschaltung derselbigen sie in Frieden ruhen lassen wird. Schließlich tritt Haruka Ozawa an ihn heran und bittet ihn um Hilfe. Gemeinsam beginnen sie ihre Nachforschungen … (© aniSearch)

Werbung
QUELLEAnime News Network
Seit 16 Jahren begleiten mich Manga und Anime auf meinem täglichen Lebensweg. Nicht zu selten ist es schon passiert, dass ich deshalb neuen Platz in meiner Wohnung schaffen musste. Derzeit studiere ich Anglistik und Germanistik. Eine meiner größten Leidenschaften gilt dem Verfassen von Texten, hauptsächlich Fanfiction, die natürlich auch auf Anime basieren.
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.