Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, dürfen sich eingefleischte Narutofans im April auf die Anime-Adaption der Boruto-Serie, in der sich alles um die nächste Generation dreht, freuen. Seit kurzem wartet die Homepage zur Fortsetzung mit neuen Informationen zur Synchronsprecherbesetzung und zum Produktionsteam auf.

Als Animationsstudio wird ohne große Überraschung erneut Pierrot eingesetzt, das bereits für die Umsetzung von Naruto und Naruto Shippuuden verantwortlich war. Die Rolle des Generalintendanten wird nun jedoch von Noriyuki Abe übernommen, der bereits unter anderem an Filmen von bekannten Serien wie Black Butler oder Bleach mitgewirkt hat. Die Aufgabe der Regie kommt Hiroyuki Yamashita zu, der sich angesichts der Tatsache, dass er diese Tätigkeit bereits bei Boruto: Naruto the Movie ausübte, und infolge seiner langjährigen Zugehörigkeit zum Produktionsteam des Naruto-Animes bestens auf dem Gebiet auskennen dürfte.

Als Story-Supervisor kontrolliert Ukyou Kodachi die Abstimmung des Handlungsverlaufs. Der 37-Jährige hat sich vor allem als Autor der Geschichte des Boruto-Mangas einen Namen gemacht, wobei ebenfalls Werke wie Gaara Hiden aus seiner Feder stammen. Für das Arrangement der Serie ist wiederum Makoto Uezu zuständig, welcher diese Aufgabe bereits für bekannte Animes wie Akame Ga Kill! und Assassination Classroom erfüllt hat.

Das Charakterdesign sowie die musikalische Gestaltung wurden jeweils zwei Personen übertragen. Im ersten Fall handelt es sich dabei um Hirofumi Suzuki und Tetsuya Nishio, die beide sehr viel Erfahrung in diesem Bereich vorweisen können, welche ebenfalls auf der Mitarbeit an der Naruto-Serie basiert. Auch bei der Auswahl der Musikproduzenten wird mit Prominenz geglänzt: Yasuharu Takanashi und Yaiba werden angesichts ihres Portfolios an Animes, zu denen auch Naruto Shippuuden gehört, gewiss Fantastisches komponieren.

Auch interessant:
Tokyo Ghoul:re Staffel 2: Veröffentlichungsdatum bekannt

Als Synchronsprecher, welche vor allem denjenigen, die Boruto: Naruto the Movie mit japanischem Dub gesehen haben, ein Begriff sein dürften, werden folgende genannt:

  • Yuuko Sanpei als Boruto Uzumaki
  • Kokoro Kikuchi als Sarada Uchiha
  • Ryuji Kijima als Mitsuki
  • Kenshou Ono als Shikadai Nara
  • Ryoko Shiraishi als Chouchou Akimichi
  • Atsushi Abe als Inojin Yamanaka
  • Junko Takeuchi als Naruto Uzumaki
  • Nana Mizuki als Hinata Uzumaki
  • Saori Hayami als Himawari Uzumaki
  • Showtaro Morikubo als Shikamaru Nara
  • Shinji Kawada als Shino Aburame

Auch das Schlüsselbild zur Serie wurde, wie hier in seiner ganzen Pracht zu sehen, auf den neusten Stand gebracht:

© TV Tokyo テレビ東京 / Masashi Kishimoto 岸本 斉史

Die Bekanntheit und Erfahrung des Teams machen auf alle Fälle große Hoffnungen darauf, dass die Anime-Adaption der Naruto-Fortsetzung ein Erfolg wird! Ob dies der Fall ist, wird sich ab dem 4. April, wenn die Serie erstmals im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird, herausstellen.

 

 

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sibylle Brodmann
Gast
Sibylle Brodmann

Ich kanns kaum erwarten