Die Neuigkeiten zum Mobile-Game „Pokémon GO“ reißen seit den letzten Wochen nicht mehr ab. Dabei haben ein paar findige Spieler aus dem Quellcode die Inhalte des neuen Updates herausgefunden. So haben sie zum Beispiel die täglichen Aufgaben aus dem Quelltext herauslesen können. 

Das neue Update, das erst seit ein paar Tagen für alle kompatiblen mobile Endgeräte verfügbar ist, birgt zum größten Teil positive Änderungen (täglich neue Aufgaben & zeitlich befristetes hohes Pokémon-Aufkommen), sodass man wieder einen Grund hat zum Weiterspielen. Jedoch hat sich Niantic, die Entwicklerfirma von „Pokémon GO“, laut dem englischsprachigen Magazin Polygon nicht lumpen lassen und weitere Dinge verändert. Diese sind allerdings auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Demnach hat Niantic am Arenasystem sowie am Spielen während der Autofahrt gefeilt. Das Arenasystem wurde soweit verändert, dass man, wenn man eine Arena besiegt hat, ein wenig Zeit bekommt, um seine Pokémon zu heilen. Die Arena wird dementsprechend so lange geblockt, bis der Gewinner-Trainer ein Pokémon hereingesetzt hat. Dadurch wird verhindert, dass die Arena gleich von einem anderen Spieler erobert werden kann und somit vorerst im Besitz des Gewinner-Spielers bleibt. Außerdem wurden die benötigten Punkte, um eine Arena zu erobern, heruntergesetzt, während die Punkte, um eine Arena hochzuleveln, hochgesetzt wurden. Das bedeutet im Klartext, dass man es jetzt einfacher hat eine Arena einzunehmen, jedoch schwerer, die Arena des gleichen Teams zu leveln.

Das Spielen beim Autofahren wurde seit dem letzten Update ebenfalls verändert, allerdings in negativer Richtung. Hierbei wurde es soweit verschärft, dass man nun während der Autofahrt ab einer bestimmten Geschwindigkeit nicht nur keine Pokémon mehr fangen, sondern auch keine PokéStops anwählen kann.

QUELLESpieletipps
Seit dem 25. September 2016 bin ich bei Japaniac für jegliche News rund um den Anime-& Mangabereich sowohl in Japan als auch in Deutschland sowie rund um den Gamingbereich zuständig. Allerdings werde ich auch für euch in Animes reinschauen und Games anzocken mit dem Ziel euch bei der Kaufentscheidung zu helfen. Mit meinen 18 Jahren bin ich eher im Mittelfeld in unserem Team, was das Alter angeht. Im kindischen Denken allerdings ganz weit vorne :D In meiner Freizeit zocke ich gerne und höre 24/7 EDM-Musik, sodass bei mir rund um die Uhr Party herrscht!