„Pastel Goth“ – Ein neuer Trend erobert die Szene

Fashionistas aufgepasst! Ob Einhörner, Fledermäuse oder Skelette, bei diesem Style ist vor allem eins gefragt: eure Kreativität und Originalität.

sailormoon_pastelgoth
Usagi von Comic-Artist „Gunkiss“

„Creepy and Cute“ heißt das neue Motto, das gerade durch die japanische Jugendszene fegt und auch hierzulande immer mehr Anhang findet. 2010 taucht der Trend erstmals auf der Blogplattform „tumblr“ auf und erlebt seitdem einen rasanten Aufstieg.
Mittlerweile lassen sich viele Fashonistas und Künstler auf der ganzen Welt von dem ausgefallenen Stil inspirieren. Vor allem bekannte Anime-Charaktere, wie Usagi Tsukino (Sailor Moon), sind gefragte „Pastel Goth“-Motive und machen den Trend beliebter denn je.

kimura_u
Kimura U – „Kawaii Ambassador“

In Tokio findet der Trend seinen Ursprung in Harajuku, einer Station in Shibuya und Japans weltberühmtes Zentrum für Street-Fashion. Hier finden sich unzählige Boutiquen und Läden, die sich dem Trend widmen, so wie der „Pastel Goth“-Store schlechthin,  „KOKOkim“. Was zunächst als „Pastel Goth“-Modelinie von dem berühmten Model Kimura U, der offiziellen Botschafterin der Niedlichkeit („Kawaii Ambassador“), gegründet wurde, ist mittlerweile ein wahrer Modetempel für alle Pastell-Begeisterten und durch die britische Vertriebsseite „Dreamy Bows“ erstmals auch für Europäer online zugänglich.

Vom Entlein zum strahlenden Einhorn

pastelbat
Pastel Goth Outfit von „Pastelbat“

Die klassisch-exzentrischen Elemente des „Goth“-Stils treffen hier auf niedliche Pastellfarben und verschmelzen so zu einem einzigartigen Stil. Während man auf der einen Seite seine Kreativität in Form von sanften und doch auffälligen Farben nach Lust und Laune ausleben kann, darf man anderseits sein Statement bzw. seine persönliche Einstellung individuell ausdrücken.
Creepers oder Don Martens sind essentiell für den „Pastel Goth“-Stil und werden meist mit Kniestrümpfen und Kleidungsstücken kombiniert, die vor allem durch das Bedrucken eines „Dripping“ – ob nun die markante tropfende Schriftart oder tropfende bzw. schmelzende Objekte – speziell und besonders wichtig für den richtigen Style sind.
Abschließend wird das Outfit mit markanten Accessoires abgerundet, dazu zählen die klassischen Augäpfel-Haarschleifen, Nietenhaarbänder, Knochenhaarspangen, Halsbänder, Lederstrumpfbänder und vieles mehr. Charakteristisch für den „Pastel Goth“- Stil sind auch ausgefallene Haarfarben in Pastelltönen wie Silber, Rosa, Minzgrün oder Zartlila.

Auch interessant:  Nun erhältlich: Silberhalsketten zu Card Captor Sakura

Pastel Goth“ ist definitiv ein Hingucker, ein immer populärer werdender Trend und auch eine einzigartige Lebenseinstellung.

Probiert es doch mal selber aus, es lohnt sich auf jeden Fall!

Werbung
QUELLEAesthetic Wiki - Pastel Goth
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .