Der Original Short-Animefilm „Hizukuri“ ist ein Crowdfunding-Projekt von einem eher unbekannten Team rund um Star-Regisseur Naoki Matsuura. Dabei musste man hoffen, dass das Crowdfunding-Spendenziel überhaupt erfüllt wird, da der Film sonst finanziell nicht umsetzbar gewesen nwäre. Jedoch wurde vor kurzem das Spendeziel erreicht, sodass es beschlossene Sache ist, dass der Short-Anime veröffentlicht wird. 

Vor kurzem wurde das Crowdfunding-Spendenziel für den Short-Animefilm „Hizukuri“ auf der Crowdfunding-Plattform MotionGallery erreicht. Bei dieser Crowdfunding-Kampagne, die im Oktober startete, war das Spendenziel 1 Millionen Yen (umgerechnet knapp 8.140 Euro), welches kurz vor dem Jahresende von 2016 erreicht wurde. Deshalb wird jetzt das Projekt „Hizukuri“ umgesetzt, sodass ihr euch auf einen 10 Minuten langen und in 2D-CGI-Animation animierten Original Short-Animefilm freuen könnt.

Dabei wird der Star-Regisseur Naoki Matsuura, der schon für Production I.G und ROBOT gearbeitet hat, bei dem Short-Animefilm auf dem Regiestuhl Platz nehmen, während eine dreiköpfige Musikgruppe namens UQiYO die Musik dazu komponieren und einspielen wird. Der Sprechercast besteht bisher aus Yumi YamamotoKenshirou Nakara und Nyoko Mizuki.

Das Projekt wird voraussichtlich im November diesen Jahres seine Premiere feiern. Auf welcher Plattform das geschehen wird, ist bis dato noch unklar.

Handlung von „Hizukuri“:
In einer Stadt einer parallelen Welt findet ein Junge eine zerbrochene Schere im Nachlass seines verstorbenen Vaters. Die Mutter des Jungen erzählt ihm, dass sein Vater in der Vergangenheit Gärtner gewesen sei. Er stellt fest, dass die Schere von Sasuke, einem Handwerker, der in einem fremden Land lebt, hergestellt wurde. Deswegen reist der Junge einen langen Weg zu dem Ort, wo Sasuke lebt, um die Schere wieder zu reparieren.

QUELLEANN
18 Jahre | Hobbys: Fußball, Zocken, Animes | leidenschaftlicher Anime-Fan seit 5 Jahren