Der derzeit populäre Romance-Anime Ore Monogatari erhält noch vor Ende der ersten Staffel einen Realfilm. Nun ist auch ein Trailer dazu erschienen.

Der 24-teilige Anime Ore Monogatari erscheint seit dem 08. April wöchentlich im japanischen Fernsehen und erfreut sich bei den weiblichen sowie männlichen Zuschauern großer Beliebtheit. Wenig überraschend wird solch eine Geschichte nun auch als Realfilm gezeigt.

Zweiter Trailer:

Cast

  • Ryohei Suzuki (Gatchaman) als Takeo Gōda
  • Mei Nagano (Rurouni Kenshin) als Rinko Yamato
  • Kentarō Sakaguchi (Umimachi Diary) als Makoto Sunakawa
  • Yasufumi Terawaki (Boogiepop and Others) als Yutaka Gōda (Takeos Vater)
  • Sawa Suzuki (Aibō) als Yuriko Gōda (Takeos Mutter)

Suzuki, der die Rolle des Takeo verkörpert, musste für diesen Film 30 Kilogramm an Masse zulegen, um dieser Rolle gerecht zu werden.

Ore Monogatari Poster

Der Kinofilm soll am 31. Oktober in die japanischen Kinos kommen. Eine Veröffentlichung in Europa bzw. Deutschland ist bisher nicht geplant.

Auch interessant:
Finale Staffel von Fairy Tail als Simulcast verfügbar

Handlung

Takeo Gouda hat es nicht einfach im Leben: Mit seinen zwei Metern Höhe und 120 Kilogramm ist er bei den Mädchen nicht gerade beliebt, und das obwohl er eigentlich ein sehr gutmütiger Mensch ist. Zu seinem Leidwesen sind auch noch seit der Grundschule alle Mädchen hinter seinem gutaussehenden und besten Freund Makoto her. Doch gutes Aussehen ist längst nicht alles und so hat sich Takeo eigentlich schon mit seinem Schicksal abgefunden. Eines Tages jedoch eilt er dem Mädchen Rinko zu Hilfe, welche gerade von einem Perversen bedrängt wird. In diesem Augenblick scheint Takeos Liebesgeschichte eine schlagartige Wendung zu nehmen – wird er nun endlich sein Glück in der Liebe finden? (Quelle: anisearch.com)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEANN
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Julian Weber
Gast
Julian Weber

interesant