Auch 2017 startet der deutsche Publisher KAZÉ seine berühmte Kino-Event-Reihe. Dieses Jahr ist auch One Punch Man dabei mit einer Deutschlandpremiere!

One Punch Man erfreut sich trotz einfacher Handlung einer großen Beliebtheit und findet auch in Deutschland Anklang. KAZÉ hat sich die Rechte zur Serie bereits gesichert und will die ersten drei Episoden am 28. Februar dieses Jahres als Kino-Event zeigen. Das Besondere daran? Das Event wird erstmals die deutsche Synchronfassung zeigen.

One Punch Man läuft im Rahmen der KAZÉ Anime Nights 2017 in 130 beteiligten Kinos der deutschen und österreichischen Ketten CinemaxX, UCI , CineStar, Kinopolis, und Cineplex sowie in lokalen Programmkinos. Die Ticket preise liegen zwischen € 12,– bis € 14,– zzgl. Zuschläge pro Person.

KAZÉ Kino-Events

Insgesamt sollen dieses Jahr 10 Termine für die KAZÉ Kino-Events geplant sein. Alle Events finden immer am letzten Dienstag des Monats statt. Daraus ergibt sich folgender Plan:

  • 28. Februar – One Punch Man
  • 28. März – Attack on Titan 2
  • 25. April – Genocidal Organ
  • 30. Mai – Sneak Preview (Überraschungsfilm) 
  • 27. Juni
  • 25. Juli
  • 29. August
  • 26. September
  • 31. Oktober
  • 28. November
Auch interessant:
Sword Art Online-Marathon auf ProSieben MAXX

Bei den Terminen ab Juni sind noch keine Filme/Serien bekannt. Wir halten euch jedoch auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen dazu gibt!

Handlung zu One Punch Man

Saitama wurde eigentlich nur aus Spaß zum Helden. Nach dreijährigem „Spezial“ – Training ist er praktisch unbesiegbar. Tatsächlich ist er zu stark: Sogar seine mächtigsten Gegner schaltet er mit einem einzigen Schlag aus. Aber unüberwindbar stark zu sein ist eine ziemlich langweilige Angelegenheit. Saitamas Leidenschaft für das Helden – Dasein mag zusammen mit seinen Haaren verloren gegangen sein. Und dennoch wird er täglich mit neuen Rivalenkonfrontiert. Wie lange wird er noch so weitermachen können?
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEKAZÉ/Presse
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Laura Schmidt
Gast
Laura Schmidt

Michael Wallis Anuschka Baranowski lest mal den Artikel