Das berühmte Sinfonieorchester Wild Faery, welches schon für Final Fantasy-Konzerte mit dem Schwerpunkt Spielemusik bekannt wurde, hat nun eine zweite Ausrichtung – One Piece. Mit ihren neuen One Piece-Konzerten treten sie nun auch zum ersten Mal in Europa auf.

Wild Faery ist in Paris bisher unter dem Konzertnamen „Distant Worlds: music from FINAL FANTASY“ bekannt. Ein ähnliches Orchester mit demselben Thema war in München vom 02.-03. März 2013. Schon damals erfreute sich diese Art des Konzerts einer großen Beliebtheit. Nun haben Wild Faery ihr Repertoire erweitert und bieten die Film- und Serienmusik zu One Piece als Konzert an. Dies findet in am 05. April 2014 in Paris seine Premiere. Das europaweit erste Konzert wird sogar von zwei besonderen Gästen beehrt. Komponist Kohei Tanaka und der Anime-Themensänger Hiroshi Kitadani von JAM Project (We Are!) werden als Gaststars auftreten.

Das Orchester widmet sich populären Werken der Moderne wie von One Piece und Final Fantasy, da diese die Menschen berühren. Kompositionen aus der Vergangenheit haben keinen aktuellen Bezug und verfehlen die Jugend. Deshalb hat sich Wild Faery der populären Anime- und Spielemusik verschrieben.

Die je etwa zweistündigen Konzerte finden am 05. April 2014 im Großkino Grand Rex inParis statt. Das eine um 14 und das andere um 20 Uhr. Bisher sind ca. 50% der Sitze ausgebucht. Dies zeigt die Beliebtheit dieser modernen Sinfonie mit Werken wie „We Go!“, „Bink no Sake“ und „Family“

Mehr Informationen hierzu findet ihr auf www.wildfaery.com.

Einen kleinen Ausschnitt aus einem anderen Konzert zu One Piece könnt ihr hier sehen:

Werbung
QUELLEWILD FAERY
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.