Man sollte meinen, dass der Schöpfer von One Piece rundum glücklich sein sollte. Schließlich hat er den beliebtesten Manga der Welt erschaffen und bastelt auch 18 Jahre später daran weiter. Doch selbst ihn packt der Neid bei einem gewissen Manga.

Eiichiro Oda ist der bekannteste Mangaka der Welt und vermutlich auch der reichste. Doch mit seinem eigenen Werk One Piece geht er kritisch um. In der ersten Episode von Fuji TVs neuer Show „The Amazing People That the Elite Are Jealous Of“ kam auch der Mangaka vor. Dank Odas derzeitigen Manga-Editor Suguru Sugita beantwortete Oda ein paar Fragen der Show-Macher. Unter anderem, ob dieser denn auch fremde Manga liest. Darauf antwortete er:

Sometimes I get this urge to read some interesting manga, so I occasionally search online for ‘interesting manga’ and read them. Since I don’t have [a lot of] time, I generally only read one or two volumes and then go, ‘Oh okay, I see,’ after which I stop reading that series. Even though I thought it’d be a change of pace right before my deadline [for the weekly One Piece manga chapter], I ended up reading the entire series and I almost missed the deadline to hand in my manuscript [on time]. The series just really pulls you in to a point that it’s not funny (because it almost made me late with my manuscript).

Oda hat also beinahe einen Abgabetermin vergessen, weil ihn ein fremder Manga so in den Bann gezogen hat. Doch er geht noch weiter und lobt das Setting:

It has some [great] panels and a good atmosphere with a unique sense of distance that Japanese people show in films and illustrations, to the point it almost feels like a shame to continue on to the next panel.

Der Manga, von dem Eiichiro Oda so schwärmt, ist kein geringerer als Shigatsu wa Kimi no Uso! Der auf Platz 18 der japanischen Manga-Charts gehandelte Titel ist somit nicht so beliebt wie One Piece. Dennoch findet Oda die Machart einfach einzigartig.

You can hear the music, the one genre manga has the most difficulty [portraying]. The way music is portrayed [in this manga] is incredible.

Auch interessant:
Attack on Titan wird als Live-Action Film von Hollywood umgesetzt
Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEonepiecepodcast.com
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

trackback
» One Piece-Schöpfer neidisch auf anderen Manga | Japaniac Onlinemagazin

[…] One Piece-Schöpfer neidisch auf anderen Manga | Japaniac Onlinemagazin […]