Image: the103orjagrat.deviantart.com

ProSieben MAXX gab vor Kurzem die Lizenzierung 56 neuer Folgen von One Piecebekannt. Diese knüpfen an die 400 bisher synchronisierten Folgen an, die schon auf VIVA und RTLII zu sehen waren. Doch nun wurde verraten, dass der bisherige Synchronsprecher von Lorenor Zorro, Phillip Brammer, aus persönlichen Gründen nicht mehr zum Teil der Crew gehören wird. Stattdessen soll Uwe Thomsen, der schon Charakteren wie Saijô aus „Dance in the Vampire Bund“ oder Phil aus „How I Met Your Mother“ seine Stimme lieh, den Piraten mit dem Drei-Schwerter-Stil verkörpern.

Auch wenn ein Synchronsprecher-Wechsel inmitten einer laufenden Serie oft negativ aufgenommen wird, hatten die Produzenten keine Wahl. Dies war auch nicht das erste Mal, dass so etwas geschah. Schon der Elch Chopper bekam ab Folge 263 eine neue Stimme, da der ehemalige Sprecher, Florian Halm, sich neuen Dingen zuwenden wollte. Doch viele wissen nicht, dass die neue Stimme von Florian Halms Bruder, Martin Halm, übernommen wurde, sodass Chopper quasi „in der Familie“ blieb.

Auch interessant:
KAZÉ sichert sich den Anime Welcome to the Ballroom

Eine Hörprobe vom neuen Synchronsprecher für Zorro könnt ihr euch hier anhören: Hörprobe (2. Stimme)

Auch wurde eine Änderung zur Sendezeit für One Piece bekanntgegeben. Diese ist eher winzig. One Piece wird ab dem 24. Februar um 5 Minuten nach hinten, also auf 16:55 Uhr verlagert. Dies liegt an einer Änderung des Morgenprogramms, sodass sich das ganze Tagesprogramm um 5 Minuten verschiebt.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
ÜBERMOVIEBREAK
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Niko
Gast
Niko

Hey ho, Chopper ist ein Rentier und kein Elch! Und meint ihr das vielleicht Zorro seine alte Stimme wieder bekommen könnte???