Tokyopop und Carlsen machten es vor, nun übernimmt auch Kazé diesen Trend, Mangas in digitaler Form anzubieten.

Kazé verkündete in seinem Newsletter, dass der deutsche Publisher von nun an auch E-Mangas anbietet. Das erste Paket beinhaltet alle bisher erschienenen Bände der fünf Bestseller: Blue Exorcist, Heimliche Blicke, Magi – The Labyrinth of Magic, Nisekoi und Tokyo Ghoul. Die zukünftigen Bände sollen jeweils parallel zur gedruckten Version kommen.

Mit einem E-Reader oder einer geeigneten App könnt ihr sie auf allen Android-, Apple- oder Amazon-Tablets lesen. Der Preis für den Download eines Manga-Bandes liegt bei 4,99 Euro.

Auf der Manga-Comic-Convention (Leipziger Buchmesse) stellt der Publisher die E-Mangas vor und lässt die Fans einen exklusiven Blick auf die digitalen Mangas werfen.

Auch interessant:  One Piece-Macher spendet 8 Millionen für Erdbebenopfer
Werbung
QUELLEKazé/Newsletter
Abenteurer aus Wien. Bin für die sozialen Netzwerke bei Japaniac zuständig und verfasse gelegentlich auch Berichte. #AKaay

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.