In Deutschland kommen Film-Fans durchaus auf ihre Kosten. Doch beim Thema Japanische Filme gibt es oft nur wenig Möglichkeiten. Das japanische Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt am Main ist so eine. Diese feiert im Juni ihr 15-jähriges Bestehen.

Das Nippon Connection-Festival ist eine DER Adressen, wenn man neue japanische Filme kennenlernen möchte. Premieren, Talk-Runden mit Regisseuren, Workshops und mehr bietet das Filmfestival am Main. Auch Anime-Fans haben nahezu jedes Jahr die Wahl zwischen beliebten und neuen Anime-Filmen.

Vom 2. bis 7. Juni 2015 lädt das ehrenamtliche Team des Filmfestivals wieder in den Mousonturm und in das Theater Willy Praml in der Naxoshalle im frankfurter Stadtteil Bornheim ein. Ab dem 8. Mai sind die Tickets für die verschiedenen Filme zu erwerben. Schnell sein lohnt sich, da die Plätze limitiert sind und einige Filme nur einmal ausgestrahlt werden.

Lesenswert: 16. Nippon Connection startet Crowdfunding

Was wird geboten?

Das Nippon Connection-Filmfestival bietet verschiedene Bereiche an. Dabei geht es von Nippon Culture zu Nippon Retro bis zu Nippon Kids. Die Organisatoren möchten, dass sich jeder willkommen fühlt und die Kultur Japans kennenlernt. Mit verschiedenen Gastauftritten bekannter Regisseure, einer Live-Painterin und anderen ausgefallenen Ideen kommt das Thema „Cool Japan“ beim Besucher an. Ein Highlight ist der Animationsworkshop für Kinder mit dem Filmemacher Yuichi Ito von der Tokyo University of the Arts.

Erste Filmtitel stehen bereits fest. So können sich Besucher auf Filme wie Kumiko, the Treasure Hunter, La La La at Rock Bottom, Her Granddaughter und einigen mehr einstellen. Außerdem wird der Nippon Honor Award für das Lebenswerk eines bekannten japanischen Regisseurs verliehen. Wer genau dieser ist, bleibt noch geheim.

Wer kein Film-Fan ist, kann sich vielleicht für das vielfältige Rahmenprogramm mit Kochkursen, Workshops, Ausstellungen, Vorträgen, Karaoke-Partys und Konzerten begeistern. Auch original japanische Küche wird geboten.

Das 70-köpfige Team rund um das Filmfestival arbeitet ehrenamtlich für den gemeinnützigen Verein Nippon Connection e.V. Mehr zu deren Arbeit und generelle Informationen gibt es auf nipponconnection.com.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENippon Connection/Presse
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.