Schon zum 14. Mal findet im Mai das Nippon Connection in Frankfurt am Main statt. Das weltweit größte Festival für japanischen Film ist ein  Tummelplatz für Filmemacher, Film-Fans und Japan-Fans.

Das Nippon Connection reiht sich zu anderen japanischen Film-Festivals wie die Japanische Filmwoche in Düsseldorf ein. Das auch als NC bekannte Filmfestival zeigt dieses Jahr über 130 japanische Produktionen über sechs Tage verteilt, darunter viele Deutschland- und Europa-Premieren.

Das NC ist allerdings kein reines Filmfestival. Nebenher werden allerlei Work-Shops zu japanischen Künsten und Trends wie japanischer Hiphop-Tanz, traditionelle Gagaku-Musik, Kochkurse, Teezeremonie, Kendo für Kids, Taiko-Trommeln, Manga-Zeichnen u.v.m. angeboten. Weiterhin zeigt die Künstlerin Kodama Kozue wieder ihr Live-Painting, indem sie im traditionellen Kimono eine große Leinwand in moderne, japanische Kunst verwandelt.

Eine Liste der Filme, die während des Filmfestivals gezeigt werden, erscheint vermutlich im März oder April. Darunter waren in den letzten Jahren eine Mischung aus Drama, Anime, Horror u.v.m.

Das japanische Filmfestival Nippon Connection, das vom 27. Mai bis 1. Juni 2014 läuft, wird in ehrenamtlicher Arbeit vom 50- köpfigen Team des gemeinnützigen Vereins Nippon Connection e.V. organisiert. Festivalzentrum sind zum zweiten Mal das Künstlerhaus Mousonturm und das Theater Willy Praml in der Naxsohalle in Frankfurt.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENIPPON CONNECTION/PRESSE
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.