Nintendos erste App: Miitomo

Nachdem Nintendo vor nicht allzu langer Zeit angekündigt hatte, dass sie nun auch Smartphone-Apps auf den Markt bringen wollen, wurde jetzt die erste App mit dem Namen Miitomo vorgestellt.

Miitomo ist eine Kommunikations-App, bei der man sich erstmal einen Avatar, auch Mii genannt, nach seinem Aussehen erstellt. Anschließend werden einem Fragen zur Persönlichkeit gestellt und daraufhin gleich auf der Plattform geteilt. Die Applikation wurde erstellt, um eine neue Art der Kommunikation vorzustellen, bei der die Mii’s miteinander reden.

Trotz eindrucksvoller Präsentation seitens Nintendo stößt die App auf starke Kritik, denn man hätte sicherlich alles andere als eine Kommunikations-Applikation von Nintendo erwartet und somit ist auch die Enttäuschung groß. Das war auch an der Börse zu merken, denn der Kurs von Nintendo ist kurzerhand um rund 9 Prozent gesunken.

Weiteres zur App:
Miitomo erscheint im März 2016 ausschließlich für iOS-Geräte. Die App ist kostenlos, dennoch wird es diverse kostenpflichtige Zusatzinhalte geben, bei denen Nintendo versucht, Geld zu verdienen. Desweiteren möchte Nintendo bis März 2017 vier weitere Spiele herausbringen, die kostenpflichtig sein sollen. In diesem Fall eventuell gar nicht so schlecht, da sich die Entwickler vielleicht etwas mehr einfallen lassen als das, was sie uns bis jetzt geboten haben.

Werbung
QUELLEnintendo.co.jp
Hi! Ich bin Jonah, 17 Jahre alt, und bin Autor bei Japaniac. Ich interessiere mich besonders für japanischen Sport, weshalb ich auch selber Kendo mache, sowie allerlei japanisches Essen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.