Frankfurter Buchmesse 2014

Bei einer Buchmesse sollte man Anime und Cosplay nicht erwarten. Allenfalls Manga. Doch auf der Frankfurter Buchmesse wird dir alles geboten. Immerhin sind die großen Anime- und Manga-Publisher aus Deutschland mit dabei. Wir haben euch einmal ein paar Informationen zusammengetragen.

Seit Mittwoch sind die Tore der Frankfurter Buchmesse für Fachbesucher geöffnet. Journalisten und Firmenvertreter können sich so schon einmal einen Eindruck verschaffen, ohne vom Lärm der normalen Besucher gestört zu werden. Am 11. von 9.00 bis 18.30 Uhr und am 12. Oktober von 9.00 bis 17.30 Uhr sind auch Privatbesucher zugelassen. Dann beginnt der Ansturm auf die Bücher.

Wer mit dem Zug nach Frankfurt fährt, kommt erstmal am Hauptbahnhof an. Von dort aus kann man mit der S-Bahn (S3, S4 oder S5 für 2,60€) zum Messe-Gelände gelangen. Die Messe hat eine eigene Haltestelle und ist nur zwei Stationen vom Hauptbahnhof entfernt.

Wer sein Ticket für die Messe nicht im Vorverkauf geholt hat, muss an der Kasse dann etwas mehr bezahlen. Ein Tagesticket für Erwachsene kostet nun 18€. Für Schüler, Azubis und Studenten sind es nur 12€. Wer ein Wochenendticket nutzen will, muss 26€ bezahlen. Für dieses Ticket gibt es keinen Schülerrabatt, weshalb diese lieber auf zwei Tagestickets zurückgreifen sollten.

Wenn ihr euch in der Messe mit Freunden treffen wollt, solltet ihr nicht auf Telefon oder Internet setzen. Der Empfang innerhalb des Messegeländes ist aufgrund der vielen Besucher schlecht bis tot, da so große Menschenmassen den Empfang stören. Auch das WLAN innerhalb der Messe ist nicht gerade gut, da es von vielen gleichzeitig genutzt wird. Macht lieber eine genaue Zeit und einen Treffpunkt aus, damit nichts schiefgehen kann.

Wer den Sicherheits-Check überwunden hat, kann sich dann den Massen an Besuchern anschließen und die einzelnen Messehallen abgrasen. Für Anime- und Manga-Fans ist vor allem die Halle 3.1 interessant. Dort findet sich alles zum Thema. Carlsen hat zum Beispiel seine Veranstaltungen als PDF-Datei hochgeladen (>klick mich<), um eine Orientierung zu bieten. Bei anderen Publishern fehlt dies leider.

Wer Cosplay sehen will, muss mit dem Wetter Glück haben. Wenn es nicht regnet, versammeln sich die Cosplayer meist auf der Freifläche in der Mitte des Messegeländes. Sobald es regnet, gehen die meisten Cosplayer in Halle 3.1 oder verteilen sich über das gesamte Messegelände.

Das Wetter soll übrigens bewolkt werden. Hoffentlich bleibt es so 😉

Werbung
QUELLECARLSEN MANGA/NEWSLETTER
QUELLEFrankfurter Buchmesse
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.