Da meint man Netflix hat irgendwann genug, doch noch lange nicht. Prompt kündigt der Streaming-Riese einen weiteren Titel an.

So lautet das neue Werk der Ghost in the Shell Reihe: SAC_2045. Bei dem Titel handelt es sich um eine Serie, nicht wie ursprünglich vermutet um einen Film. Der Anime wird voraussichtlich 2020 ausgestrahlt.

Die Regie werden Kenji Kamiyama und Shinji Aramaki übernehmen. Das Projekt wird außerdem als 3DCG umgesetzt und Production I.G und Sola Digital Arts sind die Produktions-Studios.

Das neue Anime-Projekt wird voraussichtlich 2 Staffeln haben. Es wird sich außerdem an den Manga halten und daher der Story treu bleiben.

Handlung Ghost in the Shell

Wir schreiben das Jahr 2029. Fast alle Menschen haben ihren Körper durch künstliche Implantate verändert, um auf diese Weise bestimmte Fähigkeiten zu verbessern und sich neue anzueignen. Sogar das Gehirn lässt sich durch ein Cyberbrain ersetzen, das fortan mit digitalen Daten gespeist werden kann.

Auch interessant:
Neues Anime-Special zu One Piece angekündigt

Verpackt in einer Biokapsel, der Shell, stecken in jedem Cyborg menschliche Gehirnzellen mit dem Geist (Ghost), der die Identität und Persönlichkeit enthält. Umso bedrohlicher ist das Auftauchen eines unbekannten Hackers, genannt Puppet Master, der die Sicherheitsbarrieren der Shells zu überwinden vermag und auf diese Weise die Gehirne der Cyborgs mit falschen Informationen speisen kann.

Seine Opfer verlieren ihren Willen und begehen Verbrechen für ihn und seine Auftraggeber, werden zu seinen Marionetten. Um dies zu verhindern, wird die Sektion 9, eine Spezialeinheit des japanischen Innenministeriums, auf den Puppet Master angesetzt… (© KAZÉ Anime)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEAnime News Network
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.