Manga Kochbuch Bentô
Illustrationen von Mariam Taherpour

Ein neues Kochbuch ist auf dem Markt. Wer Bentô kennt, wird dieses Buch wohl lieben. Wir stellen es euch mal kurz vor und verlosen dank des Cadmos-Verlags auch eine Kopie!

Die japanische Kochkultur hält immer mehr Einzug in die deutsche Küche. Waren es früher nur Sushi-Arten, gibt es heute eine Fülle an weiteren Gerichten, die die Neugier der Deutschen geweckt haben. Angelina Paustian unterstützt diesen Trend mithilfe ihrer japanischen Kochbücher und hat just ein neues Buch ganz im Zeichen der japanischen Bentôs veröffentlicht.

Was sind Bentôs?

Bentô sind kleine Lunch-Pakete, die meist japanische Schüler von Zuhause mitbringen, um diese dann mittags zu verputzen. Dabei hat sich eine wahre Kunst entwickelt, um das Bentô-Arrangement so schön wie möglich zu gestalten. Auch die Autorin zeigt im Buch, wie man die einzelnen Zutaten perfekt platziert und gibt sogar Tipps für Themen-Bentôs (Weihnachten, Halloween etc.).

Wir haben übrigens bereits den Vorgänger „Manga Kochbuch“ vorgestellt, der sich mehr an kleine und einfache Gerichte der japanischen Küche richtet. Wir empfehlen euch dringend auch dieses Buch anzuschauen, falls ihr euch Kochkurse sparen wollt.

Das Kochbuch für Bentô-Fans

Zurück zum Bentô-Kochbuch! Das Buch richtet sich an Anfänger und bringt dem Leser die einzelnen Zutaten mittels Illustrationen bei, sodass man erstmal den Umfang der Bentô-Kunst versteht. Auch kleine Manga-Sequenzen sollen die Kochkunst spielerisch vermitteln und wohl auch die Anspannung nehmen.

Auch interessant:
Gewinnspiel: Tickets für die Hatsune Miku Expo

Wer jedoch mit Bentôs anfangen will, sollte sich die Anfangskosten für Bentôboxen, Zutaten etc. vor Augen halten. Wer also Schüler und knapp bei Kasse ist, spart wohl ein paar Wochen dafür. Den Start könnt ihr mit dem Kauf des Buches machen für 19,95€ inkl. Steuern.

Mehr zum Kochbuch: Cadmos Verlag

Wir werden das Kochbuch wohl auch im Nachhinein ausgiebig testen und die Ergebnisse genießen … Und damit einer von euch einen leichten Start erleben kann, verlosen wir eines der Bentô-Kochbücher! Beantworte einfach die folgende Frage und schreibe deine Antwort in den Kommentarbereich unten.

Gewinnspielfrage: Magst du ein japanisches Gericht oder eine Zutat nicht?

Der Gewinner wird am 23.09.2016 um 20 Uhr per Zufall ausgelost!

Weitere Details:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mehrfache Beantwortungen werden disqualifiziert.
Der Gewinner wird spätestens 3 Tage nach der Deadline ausgewählt.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLECadmos Verlag
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ronja Baumung-Photography
Gast
Ronja Baumung-Photography

Ich koche sehr viel japanisch und bisher mag ich auch alles – ich mag die eingelegte Umeboshi etwas weniger, ist aber auch okay. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ich Natto gar nicht mag ????

Sasa-chan
Gast
Sasa-chan

Also ich finde das japanische Speisen super sind. Ich finde sie total lecker und man kann bei viele Gerichte variieren was zb. die Soße angeht. Es gibt natürlich auch Dinge die ich nicht mag bzw die mir nicht schmecken aber das gibts ja überall ^^

Jacqueline
Gast
Jacqueline

Es gibt viele zahlreiche gerichte bzw zutaten die sehr lecker sind, besonders in kombination. Doch einige Dinge sind sehr gewöhnungsbdeürftig bzw große überwindung kosten sie erstmal zu probiern xD Ein Gericht was ich nicht anrühre und sowas von eklig für mich ist ist Shiokara, das aus Innereien besteht. *würg* allein der gedanke wieder daran. so zäh. da wird mir ganz schumrig bei
aber e sgibt ja überall sachen die man nie anrühren würde ^^ <3

Chiri
Gast
Chiri

Ich mag kein Wasabi. Ich hab an sich etwas gegen Schärfe, von daher sehr ungeeignet >3<

talinee
Gast
talinee

Ich mag auch kein Wasabi. Es ist mir einfach zu scharf ;_;

Bi Er Anker
Gast
Bi Er Anker

Ich mag wirklich viele Gerichte in der japanischen Küche. Aber woran ich mich gar nicht gewöhnen kann ist nattô…Die gegorenen Sojabohnen sehen zwar Lust aus schmecken aber äußerst widerlich…
Dafür liebe ich Bentô und Ramen umso mehr *.*

Michelle
Gast
Michelle

Bisher fand ich vieles lecker, aber da ich kein Fisch und Fleisch esse, würde ich wohl sagen, dass mir der Fisch zuwieder ist. Als Gericht deshalb wohl auch z.B. Tonkatsu, aberr ansonsten kann man mir alles vorsetzen 😀

SilentPhoenix
Gast
SilentPhoenix

Also eigentlich esse ich fast alles 😀 Bin da recht pflegeleicht. Natto habe ich allerdings noch nicht probiert und ich muss gestehen, dass ich nicht der allergrößte Anko Fan bin – egal ob rot oder weiß – meist ist es halt relativ süß :>

Verena Hank
Gast
Verena Hank

Mag Seetang auch nicht, aber nutze dann stattdessen ein Omlett fürs Sushi 😀

Gina29090
Gast
Gina29090

Ich mag Seetang nicht ????

Rena Aoyagi
Gast
Rena Aoyagi

Ich weiß nicht mehr wie es hieß, aber es war irgendein schwarzes, gehobeltes Gemüse…Schrecklich ????

BK-201
Gast
BK-201

Ich esse eigentlich auch alles, bin bei Sushi nur sehr wählerisch.

_Broti_
Gast
_Broti_

Ich mag kein Wasabi, Meerrettich ist mir zu wider und Wasabi ist auch nur eine Art davon … bah ^^

Tine Jessen
Gast
Tine Jessen

Ich mag kein Sushi. Roher Fisch ist nichts für mich.

Kioto Schröder
Gast
Kioto Schröder

Ich esse zum Glück alles, auch aus der japanischen Küche. Einfach fürs Kochen.