Bereits in der Vergangenheit mussten die Fans des Seinen-Manga Btooom! Stärke beweisen. So erhielt die erste Staffel der TV-Adaption nie eine Fortsetzung – Misserfolg der Serie in Japan dürfte der Hauptgrund gewesen sein.

Im Westen dagegen erfreute sich die Serie größerer Beliebtheit. KAZÉ präsentierte zuletzt eine günstige Komplettbox zum Anime. Doch auch der Manga läuft bereits seit einigen Jahren in Deutschland.

Der Verlag Tokyopop nahm sich der Reihe in Doppelbänden im Großformat an – bis jetzt. Denn die Serie hat nicht nur in Japan, sondern auch in Deutschland offiziell ihren Abschluss gefunden.

Unsere Redaktion verfolgte die Geschichte um den Arbeitslosen Ryota über mehrere Jahre und trauert natürlich demnach ein Stück weit mit. Dennoch fand die Serie einen wohl passablen Abschluss.

Doch wenn alte Reihen ihr Ende finden, machen diese zeitgleich Platz für neue, möglicherweise noch bessere Serien. Eine davon möchten wir insbesondere den Seinen-Fans ans Herz legen: Violence Action – womöglich der neue Action-Hit von Tokyopop.

Wie bereits Btooom! oder auch Battle Royale präsentiert sich auch Violence Action im edlen Großformat und zusätzlich einer qualitativen Cover-Veredelung. Der Auftakt umfasst bereits über 220 Seiten! Im Ursprungsland Japan erschienen bislang vier Bände.

Wir lasen bereits den ersten Band und sind begeistert – bald erwartet euch unsere Review: stay tuned! Möchtet ihr bereits selbst einen Eindruck zu dem Manga gewinnen, empfehlen wir die offizielle Leseprobe, welche bereits uns überzeugte.

Handlung zu Violence Action

Violence Action
VIOLENCE ACTION 1 © 2017 Renji ASAI, Shin SAWADA by SHOGAKUKAN © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2019

Der süße Tod / Who is Kei? Auf den ersten Blick ist Kei ein süßes, unschuldiges Mädchen, doch die Studentin der Buchhaltung hat einen knallharten Nebenjob: Als ganz besonderes Callgirl erledigt sie für den Boing-Express-Service jede noch so schmutzige Aufgabe: Yakuza-Betrüger eliminieren, Rache nehmen oder einen Dissidenten beschützen — kein Job ist zu schwer für die Nummer 1 der charmanten Auftragskillerinnen! (© Tokyopop)

Tipp von Japaniac: Die Erstauflage wird mit hochwertigem Effektprint ausgeliefert. Der Comichändler des Vertrauens oder alternativ der Tokyopop-Webshop halten zudem eine Postkarte zum neuen Hit-Titel von Renji Asai und Shin Sawada bereit.

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.