nintendo new 3ds

Der in Japan vor Kurzem erschienene Nintendo New 3DS legte einen überraschend starken Start hin. Allein in den ersten zwei Verkaufstagen wurden über 200.000 Exemplare verkauft.

Nach Pleiten, Pech und Pannen kann Nintendo einen Erfolg bei seinen Konsolen verbuchen. Der neue Nintendo New 3DS ist beliebter als gedacht – zumindest bei den Japanern. Dort wurden seit dem Start am 14. Oktober Schon einige Hunderttausend Exemplare verkauft. Schon in den ersten zwei Verkaufstagen gab es 233.483 registrierte Käufe.

Der klare Gewinner ist aber das größere der neuen Modelle. Das New 3DS XL hat an diesen beiden Tagen 172.332 Stück der registrierten 233.483 ausgemacht. Das Standardmodell dagegen „nur“ 61.151 Stück. Ob die Beliebtheit anhält wird sich aber erst noch zeigen müssen. Auch der Erscheinungstermin für Europa wurde noch nicht bekanntgegeben.

Zum Start der neuen Handhelden kam auch der Nachfolger des in Japan beliebte Spiels Monster Hunter auf den Markt. Mit Monster Hunter 4 Ultimate wurde so ein direkter Impuls zum Kauf der neuen Handhelden gegeben. Tatsächlich gab Capcom bekannt, dass sein neues Spiel in den ersten beiden Tagen nach Start 1.617.949 Mal verkauft wurde. Bei 127 Millionen Menschen, die in Japan leben, ist diese Zahl schon beachtlich.

Zwar war schon bekannt, dass die Handhelden in Europa 2015 verkauft werden sollen, aber ein genauer Termin lässt noch auf sich warten. Somit könnten die Nachfolger-Konsolen auch erst zum Weihnachtsgeschäft im nächsten Jahr in die Läden kommen.

QUELLEGolem

Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de).
Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!