Neue Streaming-Plattform vereint verschiedene Publisher

Informier dich!

Animaniac.TV ist erst wenige Wochen alt, doch die Website hat ein hohes Ziel: Die Zusammenlegung aller legal und kostenlos verfügbarer Anime auf eine Website! 

Wir von Japaniac haben seit Kurzem eine neue Schwesterseite namens Animaniac.TV. Diese Plattform soll ein großes Manko der deutschen Anime-Szene beseitigen, denn bis jetzt mussten Anime-Fans verschiedene Streaming-Anbieter kennen, um legal Anime zu schauen, wie z. B. Crunchyroll, Wakanim etc. Doch das soll sich nun ändern. Die Plattform bettet kostenlose Streams mehrerer großer Anime-Publisher ein, um so viel wie möglich zu zentralisieren.

Bisher sind über 85 Anime-Serien und Simulcasts eingetragen. Auch diverse japanische Dramas, Trailer u.v.m. kommen Tag für Tag dazu. Das große Ziel wird es sein, dass Animaniac Anime-Fans und Publishern eine Plattform bietet und so die hiesige Anime-Industrie unterstützt.

Natürlich sind für Inhalte von Diensten wie Anime-on-Demand und Film Confect etc. weiterhin Abos bzw. Käufe nötig. Doch wir wollen zumindest die frei verfügbaren Anime bündeln, um den Markt etwas übersichtlicher für euch zu machen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass diese Website 100% legal ist, sodass wir hoffentlich eine gute Alternative zu all den illegal vertretenen Anime-Seiten schaffen werden.

Wie findet ihr unser Vorhaben? Würdet ihr auf legale Alternativen wie Animaniac schauen, wenn die richtigen Anime vertreten sind?

Website: Animaniac.TV
Folgt Animaniac.TV auf Facebook für Watchlist-Tipps!

44 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Christoph Power
5. Mai 2018 20:34

Funktionieren die Streames am iPad nicht? Weil bei mir funktioniert nichts

Ra Mo Freitag
5. Mai 2018 18:20

Helge Maaß, Ines Phm

Mickie Maus
5. Mai 2018 13:36

Marijan Ivkovic

Maik Oldenburg
5. Mai 2018 6:33

Ich fand es mega lustig, als ich bei Crynchyroll gemein habe, warum man nicht zusammen arbeitet und eine gemeinsame Streamingplattform realisiert, sodass man nicht tausende Abos machen muss.
Deren Antwort: Sowas ist leider unmöglich, ohne jegliche brauchbare Argumente zu bringen.

Aber nett, dass es wenigstens einer mal versucht. Ich würde auch gerne dafür monatlich zahlen. Leider ist es bisher so, dass ich zwar ein Abo bei Crynchyroll habe, aber alle anderen Anime auf „gewisse anderen Seiten“ schaue.

Sam Müller
5. Mai 2018 1:11

Fügt ihr noch WATCHBOX, Netzkino, Daisuki / Dragonball Super und ggf. ProSieben MAXX als Quellen hinzu?

Wäre langfristig eine App auch möglich?

Marian Falkowski
4. Mai 2018 22:52

Nein, würde nicht die Alternative Animaniac nutzen und finde euer Vorhaben auch nicht gut. Deutschland und seine Publisher sind nur auf Geld aus und vermitteln, in meinen Augen, mit ihrer Rumpfuscherei und Geldgier kein Japan. Fängt an mit Eindeutschung von japanischen Dingen, die rein japanisch sind und umändern von Zeichnungen oder Stellen im Anime, um es angeblich „zu verharmlosen“ (Bsp. Detektiv Conan: jemand liegt in seiner Blutlache im Original. Deutsche Fassung hat das Blut komplett entfernt und der Tote sieht nicht mehr wie ein Toter aus, sondern wie ein zugedröhnter Drogensüchtiger), aber bei normalen Filmen am besten so brutal und… Weiterlesen »

Sindy Halter
5. Mai 2018 0:13

Ich finde die Idee super

Kirmesjones Soundlighthouse
4. Mai 2018 23:54

Ich finde die Idee sehr gut, auch wenn ich selber bereits bei einigen Anbietern Accounts und teilweise auch Abos habe. So hoffe wir mal es werden noch weniger die auf nicht legal Seiten schauen. Ich muss dazu sagen mein ersten Eindruck von Animes kommen auch von YouTube, was auch nicht ganz sauber ist. Inzwischen kommt nur Kino, Streams, Verleih oder Kauf in Frage.

Lyco Chan
4. Mai 2018 23:40

Ich verstehe nicht so ganz, wie das umsetzbar ist. Die legalen Anime-Streams werden von den Rechteinhabern wahrscheinlich durch Werbung finanziert, das heißt dann wohl, dass ihr nur die Einträge habt und ein Link dann auf die Seite des Anbieters weiterleitet? Wodurch finanziert ihr euch dann, und haben alle Anime-anbieter das mit euch geregelt oder „macht ihr einfach“?

Justin Kersten
4. Mai 2018 23:29

Martin Stefan

Chris Küther
4. Mai 2018 23:22

Wie zu henker, finanziert ihr euch und warum habt ihr es hinbekommen an die Lizenzen ran zu kommen?

Jasmin Kreher
4. Mai 2018 23:20

Bianca Kreher

Robert Wenz
4. Mai 2018 23:01

Joana Shannon Felix

Franco Herde
4. Mai 2018 22:59

Ich guck lieber in HD und ohne Werbung

Lesetipps

Deutscher Trailer zu Valkyrie Drive: Mermaid veröffentlicht

KSM Anime veröffentlichte den deutschen Trailer zur demnächst erscheinenden Anime-Serie Valkyrie Drive: Mermaid. Das erste Volume ist auf DVD/Blu-ray ab dem 22. Februar 2018...

peppermint anime veröffentlicht Releasekalender für Sommer 2019

Anime-Publisher peppermint anime veranstaltet regelmäßig Livestreams mit dem Namen Otakucast, in der neue News zum Thema Releases, AKIBA PASS und Wakanim verkündet werden.  Kürzlich war...

Erholung im Auto

Immer mehr große Carsharinganbieter hatten bemerkt, dass der Kilometerstand ihrer Mitwagen unverändert blieb. Wie sich herausstellte, nicht weiter verwunderlich. Die Leihwagen erfüllten zwar verschiedenste...
44
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend