Das Mangalabel KAZÉ verkündete bereits sehr früh erste Lizenzen durch den eigenen Newsletter. In insgesamt drei Artikeln stellen wir euch die zukünftigen Neuheiten vor – darunter auch eine Light Novel.

Beastars

In Japan umfasst die Reihe von Paru Itagaki bisher zwölf Bände. Ab Oktober startet die Mangaserie nun auch in Deutschland. KAZÉ plant zudem ein Starterpack mit den ersten beiden Volumes für nur zehn Euro. Der reguläre Preis wird später jedoch bei 7,50 Euro (D) pro Buch liegen.

Handlung von Beastars

Beasters
© 2017 Itagaki Paru by Akita Shoten Co., Ltd., Tokyo

Was macht ein Wolf? Schafe reißen, Großmütterchen fressen und junge Mädchen im Wald erschrecken. Nicht so Legoshi. Der jugendliche Wolf hat eine eher zarte Seele, trotz seines furchterregenden Aussehens. Darum ist er auch ganz glücklich darüber, dass Pflanzenfresser und Fleischfresser in friedlicher Koexistenz leben. Schließlich kann er keiner Fliege, geschweige denn einem Schaf, etwas zu Leide tun. Doch als an seiner Schule ein Mord geschieht, droht seine Welt zusammenzubrechen – denn weil er ein Fleischfresser ist, gerät er unter Verdacht. In dieser angespannten Situation verliebt sich der Wolf auch noch in Haru, ein weißes Zwergkaninchen. Aber mag er sie wirklich von Herzen oder hat er sie zum Fressen gern? (© KAZÉ)

Jujutsu Kaisen

Der Manga entstammt dem japanischen Weekly Shounen Jump-Magazin und dürfte damit insbesondere die männlichen Leser ansprechen. KAZÉ verspricht einen actionreichen Mystery-Hit von Gege Akutami. Ein deutscher Release-Termin steht noch aus.

Jujutsu Kaisen
JUJUTSU KAISEN © 2018 Akutami Gege by SHUEISHA Inc. Tokyo

Handlung von Jujutsu Kaisen

Yuji ist extrem sportlich, doch anstatt in den Leichtathletik-Club einzutreten, ist er lieber Teil des Okkultismus-Clubs. In dem sonderbaren Club muss man eigentlich nichts machen und ist vor 17 Uhr zu Hause, sodass Yuji seinen Opa im Krankenhaus besuchen kann. Dort begegnet er dem Jungen Megumi, der sich als Exorzist herausstellt und auf der Suche nach einer geheimnisvollen Box ist, die Yuji zufällig gefunden hat. Den Inhalt hat Yuji allerdings seinen Freunden vom Club gegeben – und die schweben nun in großer Gefahr! Denn der Talisman bindet einen gefährlichen Fluch, den Yujis Freunde just in diesem Augenblick in der Schule entfesseln. Die Flüche manifestieren sich als gefährliche Dämonen, die die Menschen zu verschlingen drohen. Da selbst Megumi den Dämonen nicht gewachsen ist, verschluckt Yuji kurzerhand den Talisman – und wird so selbst von einem Fluch besessen. Nun muss Yuji um die Vorherrschaft über seinen Körper kämpfen … und gegen andere Dämonen!(© KAZÉ)

How NOT to Summon a Demon Lord

Ebenfalls im Oktober startet ein Isekai-Titel, der bereits durch den kontrovers diskutierten – und trotzdem äußerst beliebten – Anime bekannt ist: How NOT to Summon a Demon Lord. Die Manga-Adaption umfasst aktuell acht Bände und wird hierzulande günstige 6,50 Euro (D) pro Band kosten.

Handlung von How NOT to Summon a Demon Lord

How Not To Summon A Demon Lord
ISEKAI MAOU TO SHOUKAN SHOUJO DOREI MAJUTSU © 2016 Yayoi Ohsawa © 2016 Kodansha Ltd.

Der Dämonenkönig hat wieder zugeschlagen! Zumindest im MMOPRG „Cross Reverie“, bei dem Takuma unglaubliche Stärke beweist. Im realen Leben dagegen ist er mehr so der typische Stubenhocker mit Problemen in Sachen sozialer Interaktion. Doch plötzlich landet er in Gestalt seines Avatars mitten in der Fantasywelt seines Games! Dort streiten sich prompt eine Elfin und ein Panthermädchen darum, wer von ihnen Takuma nun eigentlich beschworen hat und somit auf seine ritterliche Unterstützung hoffen kann. Doch ihr Zauber, der Takuma in ihren Sklaven verwandeln sollte, prallt aufgrund Takumas Passivfähigkeit „Magiereflexion“ auf die beiden Damen zurück – und sie werden selbst seine Dienerinnen! Jetzt muss er beweisen, was wirklich in ihm steckt und seine sozialen Ängste überwinden, um ein wirklicher Dämonenkönig zu werden – und nebenbei ein paar Monster killen. (© KAZÉ)

Auch interessant:
Japanischer Verlag steigt bei altraverse ein!

We never learn

Der Comedy-Titel von Tsutsui Taishi ist noch nicht abgeschlossen und umfasst aktuell zehn Bände. Ab November erscheint die Serie in Deutschland zu einem Preis von 6,50 Euro pro Band, wahlweise auch als E-Book – dann vermutlich günstiger.

We Never Learn
BOKUTACHI WA BENKYOU GA DEKINAI © 2017 Tsutsui Taishi by SHUEISHA Inc. Tokyo

Handlung von We never learn

Endlich hat es Yuiga geschafft, seine schulischen Leistungen so stark zu verbessern, dass sein Traum von einem Universitätsstipendium in greifbare Nähe rückt. Sogar der Schuldirektor bietet ihm seine Unterstützung in Form einer Stipendiumsempfehlung an. Allerdings stellt er dafür eine Bedingung: Yuiga muss zwei eigentlich genialen Schülerinnen Nachhilfe geben. Die eine, Fumino, ist ein Literatur-Ass, dafür schlecht in Naturwissenschaften. Die andere, Rizu, ist dagegen gut in Naturwissenschaften und schlecht in Literatur. Doch der eigentliche Haken daran ist, dass beide genau die Fächer studieren wollen, in denen sie so schlecht sind. Yuiga bleibt auch nicht viel Zeit, schließlich erfolgen bald die Anmeldungen zu den Prüfungen … Ob Yuiga eine effektive Lehrmethode für sie finden kann? (© KAZÉ)

Tokyo Ghoul:re [quest]

Zwar wird der offizielle deutsche Titel noch folgen, doch ist bereits bekannt, dass auch die vierte Light Novel zum beliebten Tokyo Ghoul Franchise ihren Weg nach Deutschland finden wird. Allerdings erst im März 2020. Fans müssen sich also in Geduld üben.

Die Light Novel soll einen noch tieferen Einlick in den Alltag der CCG-Mitarbeiter und der Ghule ermöglichen.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENewsletter(10/03/19)
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.