Die offizielle Seite von Diabolik Lovers gab am Sonntag bekannt, dass die Fortsetzung der Anime-Serie am 23. September im japanischen Fernsehen ihre Premiere feiern wird.

Der Titel der kommenden Staffel wird „Diabolik Lovers More, Blood“ lauten und der japanische Sender AT-X wird diese ausstrahlen, ebenso wie Tokyo MX ab dem 04.Oktober.

Außerdem wird das Opening-Theme „Kindan no 666“ von Ryohei Kimura und Daisuke Kishio gesungen. Das Lied wird ebenfalls als Charakter-Song für die neuen Charaktere Kou and Azusa Mukami verwendet, die ebenfalls von Kimura und Kishio gesprochen werden.

(C)Rejet・IDEA FACTORY/DIABOLIK LOVERS PROJECT

Der Co-Regisseur Risako Yoshida wird Shinobu Tagashira als Hauptregisseur im Studio ZEXCS ersetzen. Weiteres wird Hiroko Kanasugi (My mental choices are completely interfering with my school romantic comedy) als Script Supervisor fungieren. Character-Designer Yuuko Yahiro bleibt dem Studio erhalten.

Wieder dabei im Cast:

  • Rie Suegara als Yui Komori
  • Hikaru Midorikawa als Ayato Sakamaki
  • Yuuki Kaji als Kanato Sakamaki
  • Daisuke Hirakawa als Raito Sakamaki
  • Kousuke Toriumi als Shū Sakamaki
  • Katsuyuki Konishi als Reiji Sakamaki
  • Takashi Kondo als Subaru Sakamaki

Staffel 1 hatte 12 Folgen und lief in der Herbstsaison 2013. Ebenfalls gibt es zum Diabolik Lovers Franchise etliche Spiele für die PSP und PS Vita. Eine deutsche Veröffentlichung ist derzeit noch nicht bestätigt.

Handlung

Die positive Yui Komori ist eigentlich eine ganz normale Oberschülerin – wenn man von der Tatsache mal absieht, dass sie Geister und andere übernatürliche Phänomene wahrnehmen kann. Doch als sie wegen dem Beruf ihres Vaters die Schule wechselt, wird sie in etwas verwickelt, das ihr bisheriges Leben gehörig verändern soll: Gerüchte über Vampire an ihrer Schule und die Bekanntschaft mit den sadistischen Sakamaki Brüdern, mit denen die arme Yui jetzt auch noch zusammenleben soll! (de.anisearch.com)

Werbung
Abenteurer aus Wien. Bin für die sozialen Netzwerke bei Japaniac zuständig und verfasse gelegentlich auch Berichte. #AKaay

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.