Das Ende der Anime-Serie ist noch gar nicht so lange her. Gütigerweise gaben die Verantwortlichen schon mit dem Ende der Serie eine Film-Produktion bekannt. Nun gibt es weitere Infos dazu.

Vor Kurzem gab es eine Bekanntgabe auf der offiziellen Website von Natsuki Kizus Anime-Adaption Given. Dabei enthüllte man, dass der kommende Film im Frühling 2020 seine Premiere feiern wird. Außerdem gab es eine voll kolorierte Version eines vorherigen Visuals. Dieses zeigt Haruki und Akihito in einem alltäglichem Moment. Der Film legt den Schwerpunkt auf die Beziehung zwischen Akihito, Haruki und Ugetsu.

Given Movie Visual
©Natsuki KIZU, SHINSHOKAN/given committee

Als Director wird ein weiteres Mal Hikaru Yamaguchi die Produktion im Studio Lerche leiten, während Yuniko Ayana ebenfalls erneut für die Beaufsichtigung der Skripte der Serie zuständig ist. Auch Mina Ōsawa ist als Charakterdesignerin wieder an Bord. Außerdem leihen die Synchronsprecher aus der Serie weiterhin den jeweiligen Charakteren ihre Stimme.

Auch interessant:
Zwei weitere Staffeln zu The Rising of The Shield Hero angekündigt

In Deutschland lief die Anime-Serie bei Crunchyroll in der Sommer-Season im Simulcast. Die Episoden könnt ihr euch hier ansehen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ihr euch den Manga zulegt. Dieser erscheint bei Egmont Manga mit bereits 5 Bänden.

Handlung zur Serie

Uenoyama ist hundemüde. Doch als er seinen Lieblingsschlafplatz in der Schule ansteuert, ist der schon besetzt: vom traurigen Mafuyu und seiner Gitarre mit gerissenen Saiten. Statt zu schlafen, repariert Uenoyama die Gitarre und bevor er sich versieht, hat er sich in den traurigen Jungen verguckt… (© Egmont Manga)

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.