Nachdem zuletzt die Live Action-Adaption des Manga Kakegurui dem Netflixangebot hinzugefügt wurde, folgt nun die Realserie zu Mob Psycho 100.

Die Serie umfasst aktuell zwölf Folgen in einer Staffel. Die Serie ist eine Co-Produktion des japanischen Senders TV Tokyo und des amerikanischen Streamingdienstes Netflix. Kōichi Sakamoto übernahm die Rolle des Direktors und Fuminori Kobayashi die des Produzenten.

Nachdem die Live Action-Serie bereits im Januar in Japan anlief, wurde diese nun auch für den Westen nachgereicht. Die Umsetzung erfolgte als Adaption des gleichnamigen Webmanga.

Erst kürzlich erfolgte zudem die Ankündigung einer zweiten Staffel des TV-Anime sowie die Bereitstellung der animierten OVA im deutschen Simulcast bei Crunchyroll.

Handlung von Mob Psycho 100

Shigeo Kageyama – genannt Mob – hat Probleme damit, sich auszudrücken. Zudem besitzt er übersinnliche Fähigkeiten. Er würde zwar gern ein normales Leben führen, doch wenn seine Emotionen aufkochen und ein Level von 100 % erreichen, geschieht Schreckliches. Zusammen mit einem selbsternannten Exorzisten schlägt er sich nach der Schule mit allerhand Geisterkrams rum … Doch muss er auch lernen, was er eigentlich selbst möchte. (© Crunchyroll)

Auch interessant:
Weiteres Promo Video zu Radiant veröffentlicht

Während die Anime-Adaption bei Crunchyroll angeboten wird, verlegt Carlsen Manga hierzulande den Manga.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLENetflix
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.