Thumb 1920 841520

Sekaiichi Hatsukoi dürfte wohl zu den beliebtesten Boys-Love Manga schlechthin gehören. Alle Fans sollte es nun freuen, dass bald eine Gaming App dazu online geht.

Ameba gab am 25. Dezember bekannt, dass sie ein Game fürs Smartphone entwickeln, das auf Shungiku Nakamuras Manga Sekaiichi Hatsukoi – Die Story von Ritsu Onodera beruht. Außerdem ist ein Release für Frühling 2018 angesetzt.

Sekai1hatsukoi
© エレメンツリー © Shungiku Nakamura 2008

Die Story wird extra für das Game geschrieben und ist eine Art Nebenhandlung zum Manga. Jedoch wird die Nebenhandlung nicht im Manga erscheinen. Diese wird von Nakamura und Sekaiichi Hatsukoi-Autorin Miyako Fujisaki kreiert.

17122505350318
© エレメンツリー © Shungiku Nakamura 2008

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man sich bereits für das Spiel voranmelden. Zudem werden exklusive Illustrationen und sogar vertonte Sequenzen verfügbar sein. Außerdem wird es zwei unterschiedliche Enden geben, die von einem Intimitäts-Level abhängig sind.

Sogar des Charakters Avatar kann man anpassen und kleiden.

17122505353735
© エレメンツリー © Shungiku Nakamura 2008

Hierzulande wird der Manga seit April 2011 von Carlsen Manga vertrieben und umfasst zurzeit 9 Bände. Der Manga inspirierte bereits zwei Anime, die im April und Oktober 2011 im TV liefen. Außerdem ist Sekaiichi Hatsukoi – Die Story von Ritsu Onodera ein Spin-Off des überaus bekannten Manga Junjou Romantica.

Neben Sekaiichi Hatsukoi soll auch der BL-Manga Ten Count ein Game fürs Smartphone erhalten.

Charaktere und Handlung des Manga

Ritsu Onodera

17122505355060
© エレメンツリー © Shungiku Nakamura 2008

Masamune Takano

1712250535549
© エレメンツリー © Shungiku Nakamura 2008

Ritsu Onodera, seines Zeichens junger und dynamischer Lektor für Belletristik und aus der Verlegerfamilie Onodera, zieht es fort aus dem Verlag seines Vaters! Er nimmt eine Stelle beim Marukawa Verlag an, bei dem der berühmte Autor Usami Akihiko (bekannt aus JUNJO ROMANTICA) seine Bücher veröffentlicht. Doch er landet nicht wie gewünscht im anspruchsvollen Belletristik-Lektorat, sondern wird dem rein männlichen Redaktionsteam im Shoujo-Mangabereich zugeordnet. Eine Katastrophe für Ritsu Onodera, denn für Schmonzetten hat er gar keinen Sinn und für Manga kann er sich so gar nicht begeistern… (© Carlsen Manga)

QUELLEQoo App
QUELLEAnime News Network

Seit 16 Jahren begleiten mich Manga und Anime auf meinem täglichen Lebensweg. Nicht zu selten ist es schon passiert, dass ich deshalb neuen Platz in meiner Wohnung schaffen musste. Derzeit studiere ich Anglistik und Germanistik. Eine meiner größten Leidenschaften gilt dem Verfassen von Texten, hauptsächlich Fanfiction, die natürlich auch auf Anime basieren.