Heute stellen wir euch den Manga Nozomi & Kimio von Wakoh Honna vor. Man könnte behaupten, dass sich Heimliche Blicke als großer Bruder von Nozomi & Kimio entpuppt, doch davon könnt ihr euch in diesem Review selbst überzeugen!

Handlung

Als der Schüler Kimio zwei seiner Mitschüler beim Spannen erwischt, gerät er in eine für ihn verhängnisvolle Situation. Er wird von ihnen in die Umkleide der Mädchen gesperrt und muss sich notgedrungen in einem Spind verstecken. Als wäre das noch nicht genug, entdeckt ihn dort seine Klassenkameradin Nozomi!

Doch anstatt ihn als Spanner der Klasse vorzuführen, erpresst sie ihn. Er soll sie auf Kommando von seinem Fenster aus bespannern, wenn sie es will. Denn wie es der Zufall will sind die beiden nicht nur Klassenkameraden, sondern auch Nachbarn. Nun stellt sich die Frage, wie lange das gut gehen kann.

Beim Manga Nozomi & Kimio handelt es sich nicht nur um pure Erotik, sondern auch um Gefühle und die Thematik der Selbstfindung. Das macht ihn zu etwas Besonderem, da er dem Leser nicht das gibt, was er erwartet.

Allerdings könnte sich der Manga für diejenigen langweilig gestalten, die schon Heimliche Blicke gelesen haben. Grund dafür ist, dass die beiden Storys viel zu viele Parallelen aufweisen, was dann fehlende Überraschungsmomente zur Folge hat. Daher erhält die Handlung eine Wertung von 8,5.

Zeichenstil

Dieser Zeichenstil ist ein ganz besonderer, denn es wird stark mit Glanzlichtern gearbeitet. Dies macht zwar den Eindruck, als wäre alles ein wenig mit Lack versehen, doch mit Blick auf die Schattierungen den Körpers wirkt das Gesamtbild realistischer. Ebenso haben die Augen der Charaktere eine einzigartige Zeichenart und wirken sehr gefühlvoll.

Auch interessant:
Der Klang meines Herzens und mehr E-Manga von KAZÉ im Dezember 2018

Am besten gelungen ist der Gesamtausdruck des Gesichts, denn allein an der Mimik kann der Leser sehr gut auf den Charakter der Figur schließen, was hier eindeutig der Fall ist. Wertung 9

Sprache

Die Sprache kommt hier sehr zur Geltung, denn passend zur Handlung erweckt sie beim Lesen den Eindruck, dass nahezu alle handelnden Figuren nichts ohne Hintergedanken sagen. Das regt stark die Fantasie an, wie es nun wohl weiter gehen könnte, jedoch wird man immer wieder überrascht, wenn es ganz anders kommt als gedacht.

Die Sprache ist ein schöner Nebeneffekt, um die Handlung aufregender zu gestalten und den Charakteren eine Fassade aufzusetzen, welche den Leser umso mehr überraschen kann. Wertung 9,5

Fazit

Ein aufregender Manga, welcher den Ecchi-Liebhabern unter uns wärmstens empfohlen werden kann. Viele Überraschungen, Skandale, Comedy, Romantik und viel nackte Haut verprechen hier eine bunte, aber nicht unbekannte Mischung. Allerdings besteht die Gefahr, dass Überraschungen vorweggenommen werden, wenn man vorher Heimliche Blicke gelesen hat.

Denn sehr schnell fällt auf, dass die Handlung und die Charaktere sehr starke Parallelen aufweisen, was schade für den Leser ist. Trotzdem handelt es sich hier um einen absolut lesenswerten Manga, der nicht ignoriert werden sollte. Ich wünsche euch jedenfalls viel Vergnügen mit Nozomi & Kimio! 😉

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
8.5
Zeichenstil
9
Sprache
9.5
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.