Manga-Review: Deadman Wonderland

Heute stellen wir euch den Manga Deadman Wonderland vor, welchen Tokyopop 2014 auf den Markt brachte. Die Reihe ist in neun Sammelbänden abgeschlossen und bereits komplett in Deutschland erschienen. Sie warten darauf gelesen zu werden! 

Handlung

Deadman Wonderland handelt von dem jungen Schüler Ganta Igarashi, welcher auch nach einer Naturkatastrophe ein scheinbar gewöhnliches Leben wie jeder andere in seinem Alter führt. Doch dies ändert sich schlagartig, als der „Rote Mann” jeden seiner Klassenkameraden vor seinen Augen ermordet, ihn selbst jedoch am Leben lässt.

Nun wurde Ganta als Hauptverdächtiger zum Tode verurteilt und in ein eigentümliches Gefängnis, dem „Deadman Wonderland” geschickt, welches gleichzeitig als Vergnügungspark und als Kampfarena der Insassen dient.

Anfangs ist die Handlung ein wenig verwirrend, da der Manga plötzlich vom normalen Schulalltag zum blutigen Massaker wechselt. Dennoch gestaltet sich die Idee von einem Gefängnis, welches gleichzeitig als ein Vergnügungspark betrieben wird, als unglaublich interessant und spannend.

Der Leser wird hier in eine Welt jenseits des Normalen entführt, in welcher Gefangene auf Leben und Tod kämpfen, ein Mysterium dem nächsten folgt und vor Augen geführt wird, dass zwischen Gewaltbereitschaft, Verzweiflung und Angst nur ein schmaler Grad führt. Darum gebe ich der Handlung die Wertung 10,0.

Auch interessant:
Neue Infos zu den Detektiv Conan Folgen

Zeichenstil

Der Zeichenstil ist etwas ganz besonderes, denn er macht den Manga einzigartig. In diesem Fall fällt auf, dass viel mit Licht und Schatten gespielt wird, was sehr gut gelungen ist. Emotionen werden durch den Zeichenstil so lebhaft ausgedrückt, dass der Leser sich in die Handlung integriert fühlt und das Geschehen besser nachvollziehen kann.

Aufgrund der Lebendigkeit, Details und Emotionalität, mit denen hier gearbeitet wird, erhält der Zeichenstil eine Wertung von 9,0.

Sprache

Die Handlung wird teilweise mit einem Liedtext eingeleitet, was den Leser dazu bewegt, beim Lesen über den tieferen Sinn nachzudenken. Es fällt auf, dass viel geflucht und beleidigt wird, was aber nicht weiter stört, da es gut zur Handlung passt.

Der Manga liest sich sehr flüssig und bleibt konstant unterhaltsam. Die perfekte Lektüre für einen spannenden Abend oder für zwischendurch. Darum erhält „Deadman Wonderland“ eine Wertung von 9,0.

Fazit

Deadman Wonderland ist ein Manga, welcher unglaublich viel Spannung bereithält und euch mitreißen wird. Besonders gefallen mir persönlich die Hintergrundgeschichten der Charaktere, welche nahezu perfekt in die Handlung eingebunden werden. Auf jeden Fall empfehlenswert!

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Handlung
10
Zeichenstil
9
Sprache
9
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.