Der Manga „Koe no Katachi“ von Yoshitoki Ōima wird nach nur einem Jahr beendet. Dies gab ein Editor der  Weekly Shōnen bekannt.

In Deutschland fand der Manga mit momentan nur sechs Bänden bisher keinen Verlag, der ihn übersetzen wollte. Im englischsprachigen Raum dagegen fand sich Crunchyroll als digitaler Verlag und kümmerte sich um den Manga, der im Englischen  „A Silent Voice“ heißt, und findet seitdem großen Anklang. Er wurde seit dem 06. August 2013 in Japan veröffentlicht und findet nun am 12. November sein jähes Ende.

Schon im März bemerkte der Mangaka, dass sein Werk höchstens noch drei Bände bis zur Vollendung braucht. Dies tritt nun ein.

Handlung

Ich wünschte, wir wären uns nie begegnet. Ich wünschte, wir könnten uns noch einmal sehen. Ein Junge, der hören kann, Shoya Ishida, und eine Transferschülerin, die es nicht kann, Shoko Nishimiya. Eines schicksalhaften Tages treffen sich die beiden und Shoya bringt die Klasse dazu, Shoko zu mobben. Aber nach kurzer Zeit wechselt die Klasse das Ziel von Shoko auf Shoya. Jahre später hat Shoya das Gefühl, er müsse Shoko noch einmal wiedersehen.

Werbung
QUELLEANN
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.