Die 58-Jährige Skriptautorin Michiru Shimada ist am Freitag aufgrund einer Krankheit verstorben.

Sie war für „Little Busters! und „Little Witch Academia“ zuständig. Aber ihren Namen hat man auch schon bei „One Piece“, „Before Green Gables“ und „Rurouni Kenshin“ wahrgenommen. Insgesamt war sie 38 Jahre in dem Geschäft tätig.

Ihre Tochter hat den Tod ihrer Mutter auf der Plattform Twitter verkündet. Ihre Mutter war bereits seit letztem Jahr krank. Gleichzeitig bedankte sie sich auch bei den Fans, die ihre Mutter über die 38 Jahre immer gut unterstützt haben.

Handlung „Little Witch Academia“

Schon seit ihrer Kindheit war Akko begeistert von Hexen und ihrer Magie, besonders von der Show-Hexe Shiny Chariot, die ihr großes Idol wurde. Um ihr nachzueifern besucht sie inzwischen die Hexenakademie, wo sie zwar Freundinnen gefunden hat, aber auch immer wieder ihr Handicap zu Tragen kommt aus einer Familie normaler Menschen zu stammen. Doch sie verliert nicht ihren Enthusiasmus und beißt sich durch, auch als es während einer Trainingseinheit zu einem Zwischenfall kommt. (© aniSearch)

QUELLEAnime News Network

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.