© Enokizu/AIC Classic

Kotoura-san ist eine romantische Komödie, die es bereits zur Anime-Adaption geschafft hat. Nun hat es für der Manga zum Spin-off gereicht.

Fans der Serie loben immer die erste Episode, da sie verschiedene Emotionen in wenige Minuten packt und eine schnelle Bindung mit den Charakteren erzeugt. Dies war wohl einer der Gründe, weshalb Kotoura-san einen Spin-off bekommt.

Am 14. Oktober 2010 startete der erste Manga des Künstlers Enokizu. Die Anime-Adaption startete drei Jahre später am 11. Januar 2013. Auch wenn der Anime in Deutschland kaum Beachtung fand, war die Fan-Gemeinde in Japan doch vergleichsweise groß. Zum Bedauern dieser ist mit dem vor Kurzem erschienenen 7. Band die Geschichte beendet. Ein Spin-off kommt also gerade recht.

Der Spin-off, der bisher nur Kotoura-san Nichijō-hen (zu Deutsch: Kotoura-sans tägliches Leben) genannt wird, soll im Sommer starten. Die genaue Zeit und was für Aspekte des täglichen Lebens beleuchtet werden sollen, ist bisher nicht bekannt.

Handlung

Kotoura Haruka ist ein 16-jähriges Mädchen, das die Gedanken anderer Menschen lesen kann. Durch ihre Fähigkeit hatte sie in ihrer Kindheit viele Probleme. Freunde haben sie verlassen, ihre Eltern haben sich getrennt und sie im Stich gelassen. Jetzt lebt sie alleine und besucht eine neue Schule, wo sie Manabe Yoshihisa kennen lernt. Er akzeptiert ihre Fähigkeit und mit seiner Hilfe lernt Haruka neue Freunde kennen, die sie so akzeptieren wie sie ist. (Quelle: anisearch.com)

Werbung
QUELLEANN
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!
avatar
2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.