© KONAMI DIGITAL ENTERTAINMENT B.V. - ALL RIGHTS RESERVED.

Der japanische Spielehersteller Konami gab kürzlich bekannt, dass das geplante Spiel zur Silent Hill-Reihe eingestampft wird. Gerüchte zu den Gründen kursieren bereits im Netz.

Obwohl Konami bereits eine spielbare Demo namens P.T. veröffentlicht hat, wurde das Projekt Silent Hill nun abgebrochen. Das Spiel, an dem auch Kojima (Metal Gear Solid) mitgearbeitet hat, sollte eine Fortsetzung der erfolgreichen  Survival-Horror-Videospielreihe werden.

Dies geschieht zeitnah zur Ansage, dass der Star-Designer Hideo Kojima Konami verlassen wird. Er und der Regisseur Guillermo Del Toro (Pan’s Labyrinth, Hellboy) haben zusammen an dem Spiel gearbeitet. Beide wurden von dem Projekt abgesetzt. Ob das an dem Weggang des Star-Designers liegt, ist nicht bekannt.

Dabei hat die Demo bereits viele Fans versammelt, die auf den Nachfolger gewartet haben. P.T. ist ein eigenes kurzes Horror-Spiel, in dem der Spieler in einer Endlosschleife durch den Flur eines Hauses streift und bei jedem Durchgang eine Veränderung entdeckt. So wird Stück für Stück ein grauenhaftes Familiendrama, das sich in dem Haus zugetragen hat, gelüftet.

Enttäuschte Fans können sich wenigstens noch die Demo bis Mittwoch, den 29. April für die PS4 downloaden. Konami ließ andeuten, dass an anderen Spielen zum Silent Hill-Universum gearbeitet werden soll.

Der Weggang Kojimas lässt eine große Lücke beim Spielehersteller entstehen. Schon jetzt strukturiert sich der Konzern um und zog sich bereits von der New Yorker Börse ab. Metal Gear Solid-Fans können jedoch aufatmen. Der Titel Phantom Pain wird hundertprozentig veröffentlicht. Daran ließ Konami keinen Zweifel.

Auch interessant:  Das waren die Bandai Namco E3-Ankündigungen
Werbung
QUELLEKonami/Presse
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .