Full Metal Panic! ist sehr vielen Anime-Fans ein Begriff. Der Mecha-Anime aus dem Jahre 2002 wurde damals von dem Animationsstudio Gonzo K.K. produziert und begeistert die Massen noch bis heute.

Da der Hype rund um das Franchise einfach nicht abreißt, beschlossen die Macher des Anime eine Director’s Cut-Edition in Form einer dreiteiligen Filmreihe zu produzieren. Der erste Film mit dem Zusatztitel Boy Meets Girl wurde am 25. November letzten Jahres veröffentlicht, während Film Nummer 2 mit dem Zusatztitel One Night Stand am 13. Januar seine Weltpremiere feiern wird. Der 3. Film mit dem Zusatztitel Into the Blue schließt das Ganze dann am 20. Januar ab.

Zum dritten Film wurde nun kürzlich auf der offiziellen Internetseite das offizielle Key Visual der Macher veröffentlicht. Auf diesem sind Sousuke Sagara, Kaname Chidori, Teletha Testarossa, ein Mecha, sowie eine unbekannte Person in eindrucksvollen Posen abgebildet.

Auch interessant:
Maquia: When the Promised Flower Blooms im Kino und auf DVD/Blu-ray
Full Metal Panic 3rd Director Cut Film
© 賀東招二・四季童子/ミスリル

Die letzten zwei Filme werden jeweils eine Woche in ausgewählten Kinos ausgestrahlt. Im Kodokawa-Kino in Shinjuku, im Tachikawa Stadtkino in Tokio, sowie im Umeda Burg 7-Theater in Osaka.

Handlung von Full Metal Panic!

Full Metal Panic
© 賀東招二・四季童子/ミスリル

Die Geheimorganisation Mithril, welche aus fähigen Söldnern besteht, hat den Hinweis bekommen, dass es Mächte gibt, die hinter bestimmten Personen her sind. Sagara Sousuke (17), ein Söldner mit langjähriger Erfahrung, bekommt den Auftrag nach Japan zu reisen und sich dort als Schüler auszugeben, um Chidori Kaname (16) zu schützen. Doch als Soldat kann er sich nicht wirklich in das normale Leben eines Schülers finden… (© aniSearch)

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android
QUELLEAnime News Network
avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.