Attack on Titan Junior High Titelbild

Der deutsche Publisher KAZÉ teilte am Donnerstag mit, dass der Anime-Spin-off Attack on Titan Junior High als Simulcast nach Deutschland kommt.

Attack on Titan a.k.a. Shingeki no Kyojin ist weltweit ein riesiger Erfolg geworden und erwirtschaftet ein Vermögen. In Deutschland kam die Originalserie 2015 fast unter KAZÉ heraus. Nun soll auch der Spin-off Attack on Titan Junior High hierzulande erscheinen.

Als Manga läuft die Parodie auf den Hit-Titel bereits seit 2012 in Kodanshas Magazin Bessatsu Shonen und umfasst derzeit 8 Sammelbände. Am 03. Oktober startet die Anime-Serie auf dem TV-Sender MBS in Japan. Wann der Comedy-Anime dann als Simulcast auf Anime-on-Demand, dem hauseigenen Streaming-Service von KAZÉ herauskommt, wird erst noch bekanntgegeben.

Handlung

Endlich beginnt für Eren Jaeger und Mikasa Ackermann die Mittelschule. Zu dumm nur, dass ihre Schule auch von Titanen besucht wird. Denn Eren leidet immer noch unter einer traumatischen Erfahrung aus seiner Kindheit, als ihm ein 50-Meter-Titan seine Lunchbox klaute. Damals schwor Eren den Titanen bittere Rache. Doch nun muss er sich mit seinen titanischen Mitschülern irgendwie arrangieren. Dabei würde er doch lieber jede Gelegenheit nutzen, um den Titanen mal so richtig eins auszuwischen … (Quelle: KAZÉ)

Auch interessant:  Aktuelle Jobs in der deutschen Anime- und Manga-Szene
Werbung
Ehemals studierte ich Japanologie und Sinologie in Frankfurt. Mittlerweile bin ich im (Online-)Marketing international aktiv und leite den Japan-Bereich der EpicCon (epiccon.de). Japaniac startete als Hobby, um meine Zuneigung zur japanischen Kultur auszuleben. Dabei werde ich von Gleichgesinnten unterstützt!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .